Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Bahnhof mit viel Potenzial

Bad Doberan Bahnhof mit viel Potenzial

Gebäude ist saniert / Ausschuss diskutiert über Wege vom Molli-Haltepunkt in die Stadt

Voriger Artikel
Auto stößt mit Molli zusammen
Nächster Artikel
Fusion mit Nachbargemeinde erwogen

Wer am Bahnhof ankommt, hat zwei Möglichkeiten in die Stadt zu gelangen. Über den Bahnhofsvorplatz (Foto) an der Straße entlang oder über die Treppe (hinten rechts im Bild) auf Trampelpfaden über den Hügel.

Quelle: Foto: Anja Levien

Bad Doberan. Das Bahnhofsgebäude ist saniert. Seit diesem Jahr lädt das „Cafe Dampf“ zum Verweilen ein. Doch der Weg von der Innenstadt zum Bahnhof ist wenig attraktiv.

OZ-Bild

Gebäude ist saniert / Ausschuss diskutiert über Wege vom Molli-Haltepunkt in die Stadt

Zur Bildergalerie

Jens Falkenau, Investor des Bahnhofsgebäudes, und Café-Betreiber Rene Antrack haben im Ausschuss für Wirtschaft und Tourismus auf die Zustände aufmerksam gemacht – und sind auf offene Ohren gestoßen.

„Man hat von hier oben aus Lust, die Stadt zu entdecken“, sagt Neu-Doberaner Rene Antrack. Doch es fehle an attraktiven Wegen. Einer führt vorbei an der Moorbad-Ruine an der Straße entlang. Den schmalen Weg teilen sich Fußgänger mit Radfahrern. Ein weiterer führt über den Hügel zum Drümpel-Parkplatz. Hier auf dem Berg gab es früher ein Mahnmal. „Es war ein toller Aussichtspunkt auf das Münster“, sagt Jens Falkenau. „Jetzt ist alles zugewachsen.“ Trampelpfade schlängeln sich durch das Dickicht aus Bäumen und Sträuchern. Nur auf dem östlichsten Pfad vom Bahnhof aus kommend, hat man noch einen Blick auf das Münster. Mit Kinderwagen oder Gehhilfe kommt man hier nicht lang. Die alte Treppenanlage ist zugewachsen, daneben wurde ein neuer Weg freigegangen. „Es geht darum, die Wege wieder fit zu machen und den Park wiederzubeleben“, nennt Jens Falkenau seinen Wunsch.

„Der Bahnhof hat ein großes Potenzial, für das wir touristisch noch nicht werben. Hier rangiert der Molli hin und her“, sagt Ausschussvorsitzender Jochen Arenz (parteilos). Er stimmt zu, dass die Wege vom und zum Bahnhof nicht attraktiv seien. „Der Bahnhof ist vom Verkehrsknotenpunkt zum Aufenthaltspunkt mit Qualität geworden“, sagt Monika Schneider (Linke) und sieht ebenfalls eine Hürde darin, wie Besucher in die Stadt kommen sollen. Wenn der Weg vom Drümpel aufbereitet würde, wäre viel gewonnen – für das „Cafe Dampf“ und für die Innenstadt.

Früher sei der Drümpel ein Park gewesen, informiert Bauamtsleiter Norbert Sass. Die Treppe sei aber nicht entstanden, um die Leute in die Stadt zu führen, sondern für das Mahnmal, das hier stand. „Es ist nie ein Weg in die Stadt gewesen“, stellt der Bauamtsleiter klar, steht der Idee, eine Wegebeziehung in die Stadt zu schaffen, aber offen gegenüber. Das Problem: Weil hier Jahre nichts passiert sei, sei das Gebiet mittlerweile Wald. Es müsse ein hohes öffentliches Interesse bestehen, dass der Wald umgewandelt werden kann. Heinz Hoinkins (sachkundiger Einwohner/ Bürgerbund) merkte an, dass das Vorhaben notwendig sei, gab aber zu bedenken: „Das kostet alles Geld und Arbeitskräfte, das müssen wir auch einkalkulieren. Wir haben nichts davon, wenn das wieder verkommt.“

Fred Egler ist oft auf Wandertouren in Bad Doberan unterwegs und kennt den Weg über den Hügel. „Eine vernünftige Anbindung vom Parkplatz über den Hügel zum Bahnhof wäre gut. Bei Regenwetter ist es eine Modderschlacht“, sagt der Bad Doberaner. Auch Urlauber Udo Rindtorff fände einen Ausbau des Weges unterstützenswert. Aus der Innenstadt sei er den Mollischienen entlang der Straße zum Bahnhof gefolgt. „Der Weg ist schlecht ausgewiesen“, sagt der Wiesbadener.

Im Zusammenhang mit der Wegebeziehung in die Stadt sprachen die Ausschussmitglieder auch die Situation am Bahnhofsvorplatz an, der nicht einladend aussehe. Ein altes Bahnhäuschen steht leer, ist mit Graffiti beschmiert. Gegenüber ist eine Bushaltestelle, für Autos und Busse gibt es eine Wendeschleife, für letztere aber keine längere Parkmöglichkeit. „Es gibt die Überlegung, das Gebäude von der Bahn zu erwerben und den Vorplatz anders zu gestalten“, sagt Bauamtsleiter Norbert Sass. „Das ist aber eine Perspektive, das geht nicht im nächsten Jahr.“ Monika Schneider wies darauf hin, dass Bahnhof und Vorplatz ein Verkehrsknotenpunkt sei, der eine gewisse Größe bräuchte und separat betrachtet werden sollte.

Die Ausschussmitglieder einigten sich darauf, Forstamtsleiter Hartmut Pencz in den Ausschuss einzuladen, um zu schauen, welche Möglichkeiten es gebe, die Wege über den Hügel attraktiver zu gestalten.

Ihre Meinung: Soll der Weg vom Doberaner Bahnhof in die Innenstadt attraktiver werden? Schicken Sie uns eine Mail an bad-doberan@ostsee-zeitung.de oder diskutieren Sie mit unter www.facebook.de/oz.baddoberan.

Wiederholung

Die vergangenen Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Tourismus muss wiederholt werden. Grund dafür ist die Anwesenheit von Stadtvertreter Tillmann Hahn (Tourismusbund), der als Vertreter von Wolfgang Starck an der Sitzung teilnahm. Wie sich im Nahhinein herausstellte, ist er jedoch nicht als Stellvertreter gewählt gewesen, teilt Ausschussvorsitzender Jochen Arenz mit. Die Kommunalaufsicht habe empfohlen, die Sitzung zu wiederholen. Sie findet am 9. Oktober um 17.45 Uhr im Blauen Salon statt.

Anja Levien

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Klütz
Wildwuchs ärgert viele Klützer seit Schließung des Bauhofes. Nach einem Jahr soll er wieder eröffnet werden.

In Klütz in Nordwestmecklenburg wurde der kommunale Bauhof 2016 aus Kostengründen geschlossen. Nachdem eine Firma nicht die gewünschte Leistung bringt, soll der Bauhof wieder eröffnet werden. Die Kosten sind ungewiss.

mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.