Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Die Kaiserfamilie auf Kuchentellern

Bad Doberan Die Kaiserfamilie auf Kuchentellern

Heute um 17 Uhr wird die Sonderausstellung „In Pensionopolis – Porzellan aus der Kaiserzeit“ eröffnet

Voriger Artikel
Virus auf „Aidavita“: Kreuzliner wird desinfiziert
Nächster Artikel
Gemeinde will Wohnanlage für Senioren bauen

Marita Hoffmann in einem Kleid, so wie es Damen aus gut bürgerlichem Hause getragen haben.

Quelle: Katarina Sass

Bad Doberan. Die Kaiserfamilie auf Kuchentellern, Krieg spielende Kinder auf Tassen und das Schweriner Schloss auf einem Serviertablett: Wertvolles Service vor der industriellen Massenproduktion sind das Thema der Sonderausstellung unter dem Titel: „In Pensionopolis – Porzellan aus der Kaiserzeit der Firma Carl Tielsch“, die heute um 17 Uhr im Stadt- und Bädermuseum Bad Doberan eröffnet wird.

Dass das Alltagsgeschirr aus der Zeit vor den beiden Weltkriegen heute zur Erinnerungskultur gehört, weiß niemand besser als Marita Hoffmann aus Neumünster. Die leidenschaftliche Sammlerin hat im Laufe der Jahre einen beachtlichen Schatz aus der Kaiserzeit (1871 bis 1918) angehäuft. Genutzt wurde es in Preußen in gut bürgerlichen Familien, auf Rittergütern, vom hohen Adel und wohlhabenden Bauernfamilien. „Nach dem Krieg wurde ja vieles zerstört, aber das Porzellan ist viel exportiert worden“, erzählt Marita Hoffmann. Vor allem nach Skandinavien und in die USA. Wertvolle Stücke habe sie schon auf dem New Yorker Flohmarkt entdeckt oder auch in Schweden. Mit Bad Doberan hat sie den richtigen Ort für die Ausstellung gefunden. Denn die Stadt hat viele Villen aus der Kaiserzeit, in denen höhere Beamte und Offiziere – alle wohlhabende Bürger – gelebt haben. „In den Häusern ist garantiert überall dieses Geschirr benutzt worden“, erklärt sie und weist auf die filigran gearbeiteten Stücke hin mit Motiven der Kaiserfamilie oder Kindern in Uniformen und Gewehr über der Schulter. Porzellan der Kaiserzeit ist oft instrumentalisiert worden.

Zur Ausstellungseröffnung heute um 17 Uhr wird Marita Hoffmann in einem Kostüm der Kaiserzeit auftreten, das von den gut betuchten Damen bei Anlässen getragen worden ist. Nach einem historischen Abriss wird sie Besucher durch die Ausstellung führen, die bis zum 4. September im Stadtmuseum zu sehen ist. Sie ist nicht nur etwas für Porzellan-Liebhaber, sondern auch für lokalhistorisch Interessierte, Fans der Kaiserzeit und auch für Schulklassen konzipiert.

Morgen lädt das Stadtmuseum anlässlich des Internationalen Museumstages ein. Um 11 Uhr findet eine Führung durch die Sonderausstellung statt. 14 Uhr wird ein Rundgang durch das Museumsgebäude angeboten, und 15.30 Uhr können Besucher die ständige Ausstellung zur Stadt- und Bädergeschichte ansehen.

Eröffnung: Heute 17 Uhr, Vortrag und Führung, Stadtmuseum, Beethovenstraße 8, Bad Doberan

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin
Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz: „Ohne die SPD wäre der soziale Zusammenhalt in unserem Land viel schwächer.“

Der Hamburger Bürgermeister sieht die SPD in besserer Lage als ihr die aktuellen Umfragen bescheinigen. Ambitionen auf die Kanzlerkandidatur 2017 hat er nicht.

mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.