Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Doberaner bringen Schwung in Kooperation mit Vietnam

Bad Doberan Doberaner bringen Schwung in Kooperation mit Vietnam

Experten wirken dafür an zwei großen Projekten mit

Voriger Artikel
Bunter Herbst im Ostseebad
Nächster Artikel
Neue Kita in Hohen Luckow wird deutlich teurer

Der Geschäftsführer der Bad Doberaner Firma „Windrad“, Dr. Michael Beyer (4.v.l.), begrüßte am Freitag Unternehmer und Wissenschaftler aus Vietnam zu einem gemeinsamen Workshop. FOTOS (3): HOPPE

Bad Doberan. Die Globalisierung ist längst auch in Bad Doberans Verbindungsstraße angekommen.

OZ-Bild

Experten wirken dafür an zwei großen Projekten mit

Zur Bildergalerie

Allein die hier ansässigen „Architekten für Windenergieanlagen“, wie Windrad-Geschäftsführer Dr. Michael Beyer das Arbeitsgebiet seiner Firma umschreibt, haben seit acht Jahren ersprießliche Geschäftskontakte in Chinas Provinz Xi’an. Dort stehen bereits 500 Windräder mit mecklenburgischem Know-how. Weitere sollen folgen: „Wir sind damit bis Ende nächsten Jahres gut ausgebucht“, sagt Dr. Beyer zufrieden und erinnert an ein vollendetes größeres Windrad-Projekt in Südkorea und an mehrere Anlagen, die für Indien konstruiert wurden.

An diesem Freitagnachmittag begrüßt der Rostocker in der Verbindungsstraße sechs Vietnamesen unter Leitung von Prof. Manh von der Uni Hanoi mit Unternehmern aus den Bereichen Stahl- und Maschinenbau.

Sie waren durch Dr.-Ing. Frank Adam, einem Wahldoberaner, auf die Idee gekommen, mit den hiesigen „Windrad“-Leuten über den möglichen Ausbau des Windenergiesektors in ihrer südostasiatischen Heimat zu sprechen.

„Ab Mitte nächsten Jahres soll im Rahmen des Rostocker Uni-Projektes CART (Compact and Robust Medium Wind Turbine) für Vietnam eine kleinere 125-kW-Windkraftanlage (30 Meter Nabenhöhe) entwickelt werden, um in entlegenen Gegenden Strom erzeugen zu können. Unser Schwerpunkt liegt darauf, dass vietnamesische Firmen die Komponenten herstellen können, die durch andere Teile aus Europa ergänzt werden, erklärt dazu Projektmitarbeiter Dipl.-Ing. Peter Dierken und ergänzt, dass zudem in Hanoi ein Lehrstuhl (New Energy School) etabliert werden solle. „Damit wollen wir in Vietnam eine eigenständige Windkraftindustrie aufbauen“, sagt Peter Dierken und meint, dass dann dafür auch wieder Komponenten in Europa gekauft würden: „Dann wäscht eine Hand die andere“: Globalisierung die allen Seiten nützt. Dafür wirkt insbesondere Dr.-Ing. Frank Adam als Leiter des CART-Projekts im Rostocker Uni-Bereich „Windenergietechnik“, der gerade von einer Dienstreise aus Südostasien zurückgekehrt ist: „Die Vietnamesen hier kooperieren alle mit uns im Rahmen des CART-Projekts.“ Adam ging dafür auch auf den Wahldoberaner und Chemiker Dr. Dirk Hollmann zu, der im Rostocker Leibniz-Institut für Katalyse seit September 2016 das vom DAAD (Akademischer Austauschdienst) mit 2,2 Mio. Euro geförderte RoHan-Projekt (Abkürzung für Rostock-Hanoi) leitet.

„Frank Adam ist wie ich mit seiner Familie nach Bad Doberan gezogen und arbeitet bei mir um die Ecke. Als unser Bereich die Zusammenarbeit mit Hanoi aufbaute, wurden die Kollegen aus dem Windkraftbereich darauf aufmerksam und baten um Unterstützung. So entwickelte sich auch dort eine Kooperation und dabei kriegten Frank und ich mit, dass wir ja fast nebeneinander wohnen und sind sehr verzahnt. Wenn es etwas bei unseren Projekten gibt, unterstützen wir uns“, erzählt Dr. Hollmann.

Frank Adam, der an der TU Dresden studierte und in Freiberg promovierte ist vor zwei Jahren extra nach Bad Doberan gezogen und nicht nach Rostock, weil seine Frau und er das „angenehme, ruhigere, kleinstädtische Flair“ bevorzugen würden, wie er sagt, bevor er darauf verweist, dass es in der Münsterstadt ein „ausreichendes kulturelles Angebot“ gebe und es auch für seine drei Kinder hier okay sei. Wichtig wäre für junge Familien, dass die Molli-Straße belebt bleibe, schiebt er nach. Hier wohnt seit einem Jahr der Berliner Dr. Hollmann mit seiner Frau und schwärmt von Bad Doberan: „Eine schöne, kompakte, sehr tolle Stadt. Es ist immer was los – jedes Wochenende ist irgendeine Veranstaltung. Man fühlt sich eigentlich sofort heimisch. Ein großes Plus ist für uns, dass die drei Schulen auf einem Punkt sind.“ Dr. Hollmann ist selbst für eine „Schule“ verantwortlich, eine für 50 bis 60 Graduierte aus Hanoi, die in fünf Jahren im Leibniz-Institut für Katalyse ausgebildet werden. Zu den RoHan-Themen gehört die Wasseraufbereitung, auch weil in Vietnam Trinkwasser nur aus Flaschen genießbar sei, wie Dr. Hollmann erklärt. Sein Ziel und das seiner Kollegen sei es, „einen Austausch zu initiieren, der nachhaltige Wirkung entfaltet“, – Personen zu fördern, die nie gefördert würden, weil in Vietnam das Geld dafür fehle.

Thomas Hoppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
7000 Kilometern auf hoher See
Abfall an einem Strand in Thailand: Auf Flößen aus Plastikmüll gelangen viele Tierarten in fremde Kontinente.

2011 ereignete sich vor der Küste Japans ein schweres Erdbeben, das einen Tsunami zur Folge hatte. Ins Meer gespülte Teile fanden sich noch Jahre später an Stränden der USA - samt darauf reisender Tierarten. Künftig dürfte das ein vielgenutzter Verbreitungsweg sein.

mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.