Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Dritte Reederei kooperiert mit Flughafen Rostock-Laage

Laage Dritte Reederei kooperiert mit Flughafen Rostock-Laage

Eines steht schon jetzt fest: Ende 2016 wird der Flughafen Rostock-Laage ein sattes Plus bei den Passagierzahlen verkünden, einen Zuwachs um fast 50 Prozent im Vergleich zum Jahr 2014.

Voriger Artikel
Roller-Fahrer missachtet Ampel
Nächster Artikel
Alexandrinenplatz: Schließung kommt nicht infrage

Besiegelten die Partnerschaft (v.l.): Wolfgang Kraatz, Jens Scharner, Michael Zengerle, Rainer Schwarz und Rainer Kosmider.

Quelle: A. Meyer

Laage. Eines steht schon jetzt fest: Ende 2016 wird der Flughafen Rostock-Laage ein sattes Plus bei den Passagierzahlen verkünden, einen Zuwachs um fast 50 Prozent im Vergleich zum Jahr 2014. „Wir peilen sogar einen neuen Rekord in Laage an“, sagt Sprecherin Petra Proba. Möglich machen das Kreuzfahrt-Urlauber. Denn nach der italienischen Reederei Costa und der spanischen Pullmantur kooperiert nun auch die schweizerische MSC mit dem Flughafen im Landkreis Rostock. Das gaben Flughafen-Geschäftsführer Rainer Schwarz und MSC-Deutschland-Chef Michael Zengerle gestern bekannt. Der neue Kreuzfahrt- Riese übte allerdings gleich Kritik an den Zuständen im Warnemünder Hafen: Rostock müsse dringend in die Infrastruktur an der Kaikante investieren, so Zengerle.

Im vergangenen Jahr hatten Rainer Schwarz und sein Team zusammen mit Costa erstmals ein neues Angebot für Urlauber gemacht: Die Gäste checken ihr Gepäck am Heimatflughafen ein und müssen es in Laage gar nicht erst vom Band holen. Es wird direkt auf die Kabine gebracht. Beim Rückflug stellen die Urlauber ihre Koffer an Bord vor die Kabinentür — und sehen sie dann erst zu Hause wieder. „Der Flughafen hat uns innovativen Service geboten und damit sogar Kopenhagen ausgestochen“, sagt MSC-Chef Zengerle. MSC läuft in diesem Jahr 17 Mal mit der „MSC Opera“ das Seebad an, im kommenden Jahr mit der „MSC Magnifica“. Rund 14000 Passagiere aus Rom, Mailand und Madrid, die auf Ostsee-Törn gehen wollen, werden via Laage eingeflogen. 2017 sogar 18000. Insgesamt fliegen in diesem Jahr fast 70000 Kreuzfahrtgäste von und nach Laage.

Das Kreuzfahrt-Geschäft macht in Laage ein gutes Drittel an den Passagierzahlen aus. „Dabei zahlt sich unsere Größe aus“, sagt Flughafen-Boss Schwarz. Rostock-Laage sei zwar deutlich kleiner — als Kopenhagen zum Beispiel — aber flexibler. Schwarz plant, den Geschäftszweig weiter auszubauen. Die Gesellschafter — die Hansestadt und der Landkreis sowie die Stadt Laage — denken trotzdem noch nicht daran, auch in Laage ein neues Terminal zu bauen: „Noch reichen die Kapazitäten aus. Auch was Personal angeht“, sagt Vize-Landrat Wolfgang Kraatz (SPD). Das Land hofft indes, dem Airport mit weniger Zuschüssen helfen zu müssen: „Vielleicht brauchen Sie ja schon in diesem Jahr nicht die ganze Million“, so Rainer Kosmider, Leiter der Verkehrsabteilung, im Schweriner Infrastrukturministerium, zu Schwarz — mit Augenzwinkern.

Von Andreas Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.