Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Einsatzboot der Wasserwacht ankert auf Doberaner Schulhof

Bad Doberan Einsatzboot der Wasserwacht ankert auf Doberaner Schulhof

DRK-Retter werben am Gesundheitstag im Bad Doberaner Gymnasium um Nachwuchs / Schüler lernen in verschiedenen Projekten gesund zu leben

Voriger Artikel
Vierter Schulgesundheitstag am Gymnasium
Nächster Artikel
Börgerende wartet auf schnelles Internet

Paul Nebauer (17, hinten links) erklärt den Mädchen der Klasse 7a, wie die DRK-Wasserwacht arbeitet.

Quelle: Fotos: Katarina Sass

Bad Doberan. Wenn sich die Schüler wie im Rausch fühlen, behäbig gehen, sich Wurfsäcke zuwerfen oder Mund-zu-Mund-Beatmung üben, bedeutet das, das Friderico-Francisceum Bad Doberan veranstaltet einen Gesundheitstag. Bereits der vierte fand gestern im Gymnasium statt.

OZ-Bild

DRK-Retter werben am Gesundheitstag im Bad Doberaner Gymnasium um Nachwuchs / Schüler lernen in verschiedenen Projekten gesund zu leben

Zur Bildergalerie

Mit einem bunt gefächerten Veranstaltungsprogramm stand das Thema Gesundheit im Mittelpunkt. Gleichzeitig betrieb das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Nachwuchsarbeit und stellte unter anderem die Arbeit seiner Wasserwacht vor. Paul Nebauer ist Abiturient am Gymnasium und seit vielen Jahren bei der Wasserwacht. 2017 lässt er sich zum Wasserretter ausbilden.

Die Mädchen der Klasse 7a sitzen im Einsatzboot der Wasserwacht Bad Doberan, das auf dem Hof der Schule platziert ist und hören geduldig Paul Nebauer zu. Der 17-Jährige erklärt ihnen, wie eine Rettungsweste funktioniert, wie man einen Geretteten mit Hilfe der Trage aus dem Wasser zieht und wozu der Wurfsack gut ist.

Paul beweist, dass ehrenamtliche Arbeit neben dem Abi machbar ist. Seit zirka sieben Jahren, genau weiß er das nicht mehr, gehört er dem Team der DRK-Wasserwacht an. „Ich habe damals einen Sport gesucht und bin durch einen Kumpel bei der Wasserwacht gelandet“, sagt Paul. Nun hat er einmal in der Woche Training, ab und zu Einsatzübungen – seit drei Jahren steht er auf dem Rettungsturm.

Wasserwacht-Chef Benjamin Wehner hat mit dem engagierten Schüler noch etwas Besonderes vor. Vom kommenden Jahr wird der Junge zum Wasserretter ausgebildet. „Das ist die Truppe, die auch bei roter Flagge ins Wasser und damit direkt in die Gefahrenzone geht“, erklärt Wehner. Es sei eine Spezialeinheit der Wasserwacht, die über die normale Arbeit des Rettungsschwimmers hinausgeht. Doch der Gesundheitstag an der Schule, den Lehrerin Grit Globitschke organisiert, hat noch mehr zu bieten.

So zeigen Schüler des Schulsanitätsdienstes in Wiederbelebungskursen, wie die stabile Seitenlage und die Mund-zu-Mund-Beatmung ausgeführt werden. Das Projekt nennt sich „Retten macht Schule“.

Rebekka March und Lea Schütz aus der 8a machen vor, wie es geht. „Ich kenne das schon aus früheren Jahrgängen“, kommentiert Rebekka, für Lea Schütz ist die Erfahrung dagegen neu.

Wie es sich anfühlt betrunken zu sein, können die Schüler mit Hilfe der „Rauschbrille“ ausprobieren. Das Thema Hören und Lärm ist ebenfalls sehr aufschlussreich. „Es wird ein Hörtest gemacht. Dann sehen die Jugendlichen, wie laute Musik auf ihre Ohren wirkt“, sagt Grit Globitschke. Das alles bietet der Deutsche Schwerhörigenverbund MV mit dem Projekt „Hörbike“ an. Bei schweren Fällen verweisen die Mitarbeiter auch schon mal an den Facharzt.

Bei der Veranstaltung „Mit Sicherheit verliebt“ geht es um die sexuelle Vorsorge. Das wird unter anderem vom Rostocker CSG – Centrum für sexuelle Gesundheit – angeboten. Gesundsein ist auch im Alter ein wichtiger Aspekt. Mit einem Anzug, der den Körper eines durchschnittlich gesunden Rentners simuliert, können die Jungen und Mädchen am eigenen Leib spüren, wie es sich anfühlt, in die Jahre zu kommen.

Katarina Sass

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neubukow
Jenny Seidenberg arbeitet in der Ergotherapie von Nadine Krug in Neubukow – und betreut Wachkomapatienten.

Die Neubukowerin Jenny Seidenberg ist die einzige Ergotherapeutin in MV für Wachkoma-Patienten

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.