Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Erste Gemeinde gab ihr Okay für die Erweiterung des Schulhofes

Rethwisch Erste Gemeinde gab ihr Okay für die Erweiterung des Schulhofes

Die erste Gemeinde hat der Schulhoferweiterung der Amtsschule in Rethwisch zugestimmt. Die Gemeinde Admannshagen-Bargeshagen beteiligt sich mit 40 Prozent, also 27120 Euro, an den Kosten.

Rethwisch. Die erste Gemeinde hat der Schulhoferweiterung der Amtsschule in Rethwisch zugestimmt. Die Gemeinde Admannshagen-Bargeshagen beteiligt sich mit 40 Prozent, also 27120 Euro, an den Kosten. Die Summe kann die Gemeinde aufbringen, da sie eine Nachzahlung von rund 24000 Euro aus dem Pachtvertrag für den Funkmast am Admannshäger Damm erhalten habe, teilt Bürgermeister Eduardo Catalan mit.

 

OZ-Bild

Eine ungenutzte Grünfläche hinter der Schule in Rethwisch soll zur Erweiterung des Schulhofes umgestaltet werden.

Quelle: Renate Peter

Die Gemeindevertretung von Börgerende-Rethwisch trifft sich am Dienstag zu einer außerordentlichen Sitzung, um das Thema Schulhof zu beraten (2.8., 19 Uhr, Treff der Generationen, Rethwisch). Die Gemeinde stellt eine Fläche hinter der Schule kostenfrei für die Erweiterung des Pausenhofes zur Verfügung (OZ berichtete). Die ist aufgrund steigender Schülerzahlen nötig. Die Gemeindevertreter sollen die Beteiligung an den Kosten der Schulhoferweiterung von 30 Prozent beschließen – unter der Voraussetzung, dass Hortkinder die Flächen nutzen können. Kosten: 20340 Euro. Ein weiterer Beschluss sieht vor, einem Pachtvertrag zuzustimmen. Darauf hatte vor allem die Gemeinde Admannshagen-Bargeshagen gedrängt. Er soll so lange bestehen, wie der Bedarf der Amtsschule existiert.

Die Gemeindevertretung des Ostseebades Nienhagen beschäftigt sich am 4. August (19 Uhr, Feuerwehrgebäude) mit dem Thema. Sie soll sich ebenfalls mit 30 Prozent an den Kosten der Gestaltung des Pausenhofes beteiligen.

Die drei Gemeinden schicken ihre Kinder in die Amtsschule nach Rethwisch. In den vergangenen Wochen hatte es viele Diskussionen in den drei Gemeinden um die Planung der Fläche gegeben. Zwei Entwürfe lagen vor. Jetzt soll der erste Plan überarbeitet und nach Wünschen der Schule und in Absprache mit dem Schulausschuss modifiziert werden.

rp/al

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.