Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Frische Ware – gern auch von nebenan

Bad Doberan Frische Ware – gern auch von nebenan

Der Wochenmarkt in Bad Doberan ist auch im Spätherbst ein Magnet / Kühle Temperaturen schrecken nicht ab

Voriger Artikel
Vonwegen kostenfrei: Schülerticket wird teurer

Wer frisches Obst in großer Auswahl sucht, wird auf dem Doberaner Wochenmarkt auf jeden Fall fündig.

Quelle: Foto: Jette Juffart

Bad Doberan. Obst und Gemüse, Eier und Käse, Backwaren oder auch Fleisch und Fisch – farbenfroh strahlen frische, regionale Lebensmittel die kaufwilligen Bad Doberaner auf dem Wochenmarkt an – immer am Donnerstag. Gerade in der Vorweihnachtszeit ist der Einkauf von Lebensmitteln immer ein Thema – noch mehr als sonst.

Die Verteilung der Stände ist sehr abwechslungsreich und bietet ihren potentiellen Kunden eine große Auswahl. Auch beim Obst- und Gemüseanbieter „Mehmet Ispir“ ist von Kürbissen bis Äpfeln alles Erdenkliche dabei. Die Waren werden auf Großmärkten in Hamburg oder Berlin eingekauft und im Umkreis von Rostock unter die Leute gebracht. Die großen Lkw fahren von Ort zu Ort und transportieren die bestellten Produkte.

Bei den vielen günstigen Angeboten in Supermärkten müssen die Preise der Waren auf den Märkten natürlich bezahlbar sein, auch wenn sie sich qualitativ vor allem durch ihre oft regionale Herkunft unterscheiden.

Vor allem die Nachfrage nach Bio-Produkten sei gestiegen, erzählt ein Verkäufer am Stand Biofrisch-Nordost. Das Unternehmen bietet auch selbstproduzierte Kartoffeln in Bio-Qualität an. Die Menschen würden sich gern gutes Essen leisten und achteten bewusster darauf, wo es herkomme und wer es verkaufe, schildert er einen schon länger anhaltenden Trend. Fragen könnten direkt an die Anbieter gestellt werden. Ein Vorteil im Marktgeschäft.

Besonders zufrieden seien die Leute, wenn die Waren saisonal seien und aus der Region stammten. Das Obst und Gemüse, das nicht verkauft werden könne, diene später als Futter für die Tiere oder werde für den Kompost zur Humusbildung verwendet. Biofrisch-Nordost biete zudem an einem anderen Stand selbstgebackene Teigwaren wie Brot und Brötchen an. Das Fleisch komme von einem naheliegenden Schlachthof, wo es verarbeitet wird. Auch Käse ist in vielen Variationen erhältlich und wird gern gekauft. Frischer Fisch aus der Ostsee erfreut sich ebenfalls großer Beliebtheit. Neben Dorsch und Flunder gehört auch die Scholle zu den am meisten gefragten Fischen. Die Theke sei stetig leer, berichtet eine Mitarbeiterin des Fischereibetriebes Rudolph. Auch geräuchert oder zu Fischbuletten verarbeitet ist die Ware ein Verkaufsschlager. Die Fische werden von dem Betrieb selbst gefangen und ausgenommen. Trotz der anbrechenden Novemberkälte zieht es viele Menschen auf den Marktplatz.

„Wozu gibt es schließlich Handschuhe?“ meint eine Verkäuferin lächelnd. Info: Wochenmarkt in Bad Doberan,

immer am Donnerstag 8 bis 18 Uhr

Jette Juffart

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Kritzmow bei Rostock: Gudrun Greipel hat nie ihren Lebensmut verloren.

Die Mutter des Rennrad-Profis Andre Greipel aus Rostock-Kritzmow ist an der unheilbaren Nervenkrankheit ALS gestorben. In einem Gespräch mit der OZ hat sie von ihrem schweren Kampf berichtet.

mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.