Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Gänsehaut und Jubelrufe zum Doberaner Biker-Gottesdienst

Bad Doberan Gänsehaut und Jubelrufe zum Doberaner Biker-Gottesdienst

Tausende Biker werden am 22. Mai in der Münsterstadt erwartet / In diesem Jahr soll verstärkt auf Drängler während der knapp zweistündigen Ausfahrt geachtet werden

Voriger Artikel
Volkstheater droht wieder Loch in der Kasse
Nächster Artikel
Projektwoche endet mit einem Theaterstück

Über die Dammchaussee kehren die Biker zum Münster zurück. Auch dieses Jahr werden Tausende Fahrer erwartet.

Quelle: Thomas Hoppe

Bad Doberan. Dröhnende Motoren, polierte Maschinen, Tausende Biker – am Sonntag, 22. Mai, ist das Klostergelände in Bad Doberan wieder in der Hand der Motorradfahrer. Der 19. Biker-Gottesdienst im Doberaner Münster steht in diesem Jahr unter dem Motto „Zeit zu fahren.“ Und die nehmen sich die Biker zumindest an diesem Tag. Während der rund zweistündigen Ausfahrt in die Region wird in diesem Jahr vermehrt auf Drängler geachtet. Denn Unfälle soll es nicht mehr geben.

OZ-Bild

Tausende Biker werden am 22. Mai in der Münsterstadt erwartet / In diesem Jahr soll verstärkt auf Drängler während der knapp zweistündigen Ausfahrt geachtet werden

Zur Bildergalerie

Mit 65 Motorrädern fing vor 19 Jahren alles an, erinnert sich Herbert Baor, der zusammen mit Oliver Ewig den Biker-Gottesdienst in diesem Jahr organisiert. „Jetzt kommen mehrere Tausende“, sagt er. Und die sammeln sich zum Teil um 9 Uhr zur Sternfahrt in Satow, Neubukow, Schwaan und Sievershagen. Um 11 Uhr geht es dann vom Münsterparkplatz in Bad Doberan zur großen Ausfahrt.

Die habe zwei Ziele, sagt Herbert Baor. Zum einen den Bikern die Möglichkeit geben, durch die schöne Landschaft zu fahren, zum anderen mit den Leuten an der Straße ein Gemeinschaftsgefühl herzustellen. „Die Leute hüpfen und schreien an der Straße, sie jubeln, das ist phänomenal, Gänsehaut pur“, schwärmt Herbert Baor, der in diesem Jahr wieder mitfahren wird. Zwar noch nicht selbst, sagt der Organisator, der nach einer schweren Erkrankung im letzten Jahr nicht teilnehmen konnte, aber als Mitfahrer bei seinem Neffen, der Baors Maschine, eine Yahmaha Venture Royalstar, fahren wird – als Führungsfahrzeug.

  „Mein Sohn fährt zum ersten Mal mit“, sagt Baor stolz und schwärmt von der Tour. „Wenn man auf dem Hügel in Bastorf ist, neben einem die Rapsfelder, vor einem Kühlungsborn und im Hintergrund das Meer mit ein paar Schiffen, das ist ein Traum.“

An der Tour, die vom Doberaner Münster aus nach Kröpelin, Neubukow, Bastorf, an Kühlungsborn und Heiligendamm vorbei und zurück nach Bad Doberan führt, nehmen nicht alle Biker teil, weiß Herbert Baor. „Entweder hatten sie eine weite Anreise oder sie fahren nicht mit, weil bei den letzten Ausfahrten auch Chaoten bei waren.“ Das soll sich dieses Mal ändern. „Wer nicht vernünftig fährt, sich nicht an Regeln in der Kolonne hält und drängelt, der wird zur Anzeige gebracht“, sagt Herbert Baor deutlich. „Da werden wir dieses Jahr verstärkt drauf achten.“ Durch Unachtsamkeit und Egoismus habe es schon Unfälle gegeben.

Während der Tour werden die Straßen – darunter die Bundesstraße 105 – für die Motorradfahrer komplett geräumt. Andere Verkehrsteilnehmer müssen zwischen 11 und 12.45 Uhr kurzzeitig mit Einschränkungen rechnen. Die Polizei begleitet die Ausfahrt.

Für die angehenden Polizisten aus der Polizeischule in Güstrow ist der Biker-Gottesdienst ein ganz besonderer Tag. Sie nutzen ihn als Ausbildungstag und regeln unter anderem den Verkehr.

Das erste Mal wird Gastpastor Uwe Stiller um 13 Uhr die Predigt im Doberaner Münster halten, die auch draußen zu hören sein wird. „Er ist Biker-Seelsorger in der Nordkirche“, erläutert Herbert Baor.

Auch Radiopastor Matthias Bernstorf war schon Gast beim Biker-Gottesdienst. Im nächsten Jahr wird wieder Münster-Pastor Albrecht Jax zu den Bikern sprechen.

Nach dem Gottesdienst wird es dann laut auf dem Klostergelände. Die Rostocker Band „Bad Penny“ spielt ab 14 Uhr auf der Antenne-MV-Bühne und ist nicht zum ersten Mal beim Gottesdienst. „Die machen richtig gute Musik“, schwärmt Herbert Baor. Für Essen und Trinken ist wie jedes Jahr gesorgt.

Ablauf

9 Uhr starten die Biker am 22. Mai zur Sternfahrt. Abfahrt ist in Neubukow vom Markt, in Satow vom SkyMarkt, in Schwaan vom Markt und in Sievershagen vom Ostseepark. 11 Uhr beginnt dann die Ausfahrt vom Doberaner Münster. Gegen 12.45 Uhr werden die Biker zurückerwartet. Um 13 Uhr beginnt der Gottesdienst. Ab 14 Uhr spielt die Band „Bad Penny“. Antenne MV berichtet live vom Biker-Gottesdienst.

• Internet: www.bikergottesdienst.de

Anja Levien

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Barcelona

Die moderne Formel 1 ist ein Datenpuzzle mit Millionen Teilen. Einem Tüftler wie Nico Rosberg kommt die Detailarbeit im Grenzbereich entgegen. Das hat sich der WM-Spitzenreiter auch bei Michael Schumacher abgeschaut.

mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.