Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Georg Janthur ist ein Poet der Kleinigkeit

Bad Doberan Georg Janthur ist ein Poet der Kleinigkeit

Neue Ausstellung im Doberaner Roten Pavillon / Künstler zeigt Malerei und Skulpturen

Bad Doberan. Fruchtig zeigt sich die neue Ausstellung im Roten Pavillon: „Secret Garden – Harvest“ mit Skulpturen und Malerei von Georg Janthur. Dicht herangezoomt setzt der Künstler aus Wuppertal seinen darstellerischen Fokus. Derart stark vergrößert wirken Erbsenschoten, wie sie im Pavillon gezeigt werden, sonderbar. Georg Janthur ist jedoch kein Kopierer der Wirklichkeit, sondern er mixt Natürliches mit seinen Vorstellungen. Der Künstler versteht seine Kunstwerke als Mischung mendelscher Gesetzmäßigkeiten. Naturstudien bilden den Ausgangspunkt, nach denen er die Dinge neu zusammensetzt. Für Janthur sind seine Objekte „zusammengemendelt“.

Er beschäftigt sich stets mit kleinen Dingen, den scheinbaren Nebensächlichkeiten. Im Pavillon geht es vor allem um die verbotenen Früchte. Sie besitzen eine Macht, die mit ihrer Fantasieform den Betrachter auf eigene innere Pfade führen. Georg Janthurs kleine Malereien, die fast wie Makrofotografien wirken, strahlen eine gewisse Erotik, wenn auch ungewollt aus. Viel Rot, Rosa, Grün – nicht nur die Bilder zeigen solche Farbe. Auch die figürlichen Arbeiten. Winzige Blüten, begeistert ihn. Doch auch anderes was sonst allgemein ungesehen bleibt, scheinbare Nichtigkeiten wie Haken und Ösen an einem Pflug.

Ein Poet der Kleinigkeit ist Georg Janthur, der dies eindrucksvoll im Pavillon zeigt. Seine Augen sehen mehr und anders. Die Kettensäge, mit der er seine Skulpturen fertigt, wirkt da brachial. Doch so zu arbeiten, lässt nur eine reduzierte Form zu. Das kommt dem 57-Jährigen entgegen, um neue Formen zu schaffen. Mit einer kleinen Skizze fängt seine Arbeit meist an, bevor er Eichenholz verarbeitet. „Pappel und Linde geht auch noch. Eiche ist jedoch widerstandsfähiger und so können die Werke auch draußen stehen“, sagt er.

Angefangen hätte alles während einer nächtlichen Urlaubsfahrt in einem Reisebus durch Mexiko. Eindrücke, wie sie durch Scheinwerfer entstehen, aufblitzende Dinge wie Verkehrsschilder, gaben den ausschlaggebenden Punkt sich Solitären zu widmen. Die Früchtchen im Pavillon, in Übergröße sind lohnenswerte Anschauungsobjekte und wer kann und will, dem werden sie im eigenen Heim eine ungewöhnlich Lebensbegleitung sein. Schau im Roten Pavillon: Mi bis Sa 14 bis 17 Uhr, Kamp, Bad Doberan

Sabine Hügelland

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) spricht im OZ-Interview über die Zusammenarbeit mit Polen, wie es mit der Ortsumgehung Wolgast weitergehen muss und warum Ölförderung auf Usedom mit ihm nicht zu machen ist

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Telefon: 0 38 203 / 55 300
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
E-Mail: lokalredaktion.bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.