Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Halbinsel Wustrow ab heute wieder für Besucher geöffnet

Rerik Halbinsel Wustrow ab heute wieder für Besucher geöffnet

Das seit 1998 zur Fundusgruppe gehörende Eiland durfte viele Jahre nicht betreten werden / Ab sofort sind Gäste willkommen

Rerik. Die viele Jahre währende Eiszeit zwischen der Fundusgruppe, seit 1998 Eigentümer der Halbinsel Wustrow, und der Stadt Rerik scheint vorbei zu sein. Ein erster wichtiger Schritt der Entwicklungs-Compagnie Wustrow (ECW) ist gemacht: Ab heute dürfen interessierte Besucher die Halbinsel besichtigen. Zunächst werde es aber nur Fußgängern und Radfahrern erlaubt, das sensible Gebiet zwischen Ostsee und Salzhaff zu betreten oder zu befahren. In ein paar Monaten, wenn die Wege wieder trocken genug sind, sei auch das Befahren mit Pkw und Bussen denkbar. „Bei Busreiseunternehmen ist die Halbinsel Wustrow als neues Reiseziel sehr begehrt, es gibt schon konkrete Verhandlungen zwischen der ECW und der Reisebranche“, packt ein Insider aus.

Denn eine offizielle Stellungnahme seitens der Eigentümer gibt es nicht. Lediglich ein Schild an der bislang gesperrten Einfahrt zur Halbinsel weist auf das neue Angebot hin. Im Ostseebad Rerik wird vermutet, dass die Fundusgruppe es auch zunächst bei der touristischen Nutzung der Halbinsel durch Naturliebhaber und Reisegruppen belassen will, um so wenigstens die Kosten für den Wachdienst aufzufangen, der das Eiland seit der Inbesitznahme vor 18 Jahren streng bewacht.

Erleichtert zeigte sich Reriks Bürgermeister Wolfgang Gulbis (SPD) über die Geste des guten Willens. „Ich bin extrem begeistert, dass die Halbinsel Wustrow nun wieder für alle zugänglich ist.“

Das Stadtoberhaupt war einer von wenigen Rerikern, die vorab über die Öffnung Wustrows für Besucher informiert wurden. Ob er selbst Anteil daran hatte und hinter den Kulissen unter Parteifreunden mit Doberans Ex-Bürgermeister Hartmut Polzin (SPD), der bei der ECW angestellt ist, verhandelte, verriet Gulbis nicht.

Von Rolf Barkhorn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Niedrige Zinsen zwingen die Sparkasse Vorpommern zum Personalabbau. Geschäftsstellen werden geschlossen. Ein Gespräch mit dem neuen Vorstandsboss Ulrich Wolff über seinen Reformkurs.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.