Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Hirsch in der Ostsee: Tier stirbt nach Rettung

Heiligendamm Hirsch in der Ostsee: Tier stirbt nach Rettung

Am Dienstag tauchte in der Ostsee vor Heiligendamm (Kreis Rostock) zwischen den Badegästen ein Hirsch auf. Polizei und Wasserwacht versuchten das entkräftete Tier zu retten. Es verstarb am Strand.

Voriger Artikel
Am Stülower Berg wird auch im Sommer gerodelt
Nächster Artikel
Zirkus-Standort am Stadtrand in der Kritik

Retter decken am Strand von Heiligendamm den toten Hirsch ab.

Quelle: Stefan Tretropp

Heiligendamm. Ein rund 300 Kilo schwerer Hirsch ist am Dienstag am Strand von Heiligendamm (Landkreis Rostock) verendet. Die DRK-Wasserwacht und die Polizei hatten versucht, das in der Ostsee schwimmende Tier zu retten. Dies gelang nicht. Nach einer Untersuchung verstarb der völlig entkräftete Hirsch am Strand.

 

Was Rettungsschwimmer Michael Reil durch sein Fernglas sah, wird er nicht so schnell vergessen. Er entdeckte am frühen Nachmittag ein riesiges Geweih zwischen den Badegästen. „Eigentlich erwarte ich Köpfe von Menschen. Ich dachte, ich spinne“, sagt Reil. Mehrere Helfer eilten sofort ins Wasser und versuchten über Rettungsboote zu dem Tier zu gelangen. Zur Hilfe eilte auch ein Boot der Wasserschutzpolizei.

Mit Leinen versuchten die Beamten das aufgeregte Tier einzufangen. Gert Frahm, Pressesprecher der Polizeiinspektion Güstrow, bestätigt den Einsatz am Strand von Heiligendamm. Erst nach langer Zeit gelang es den Rettern, den völlig entkräfteten Hirsch, an Land zu ziehen. Die Polizei sperrte einen Teil des Strandes ab, Schaulustige wurden von den Beamten weggeschickt.

Eine Tierärztin untersuchte den Hirsch am Strand. Wie die Einsatzkräfte sagen, handelte es sich dabei um einen sogenannten Zwölfender, etwa drei bis vier Jahre alt, und rund 300 Kilogramm schwer.

Wenige Minuten nach der vermeintlichen Rettung verstarb das Tier. Die Retter deckten es ab. Mit einem Radlader wurde der Hirsch vom Strand entfernt.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wellington

Neuseeland will in gut 30 Jahren rattenfrei sein. Auch Wiesel und die Beutelrattenart Opossum sollen bis 2050 ausgerottet werden, wie die Regierung am Montag mitteilte.

mehr
Mehr aus Bad Doberan
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist