Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Hobbymaler und Künstler auf Motivsuche in der Region

Kühlungsborn Hobbymaler und Künstler auf Motivsuche in der Region

Plein Air Festival in Kühlungsborn / Mehr als 50 Anmeldungen fürs Freiluftmalen

Voriger Artikel
Wohnungsbrand im Ostseebad
Nächster Artikel
Unfall auf der B105

Ulrich Langer (l.), Chef der Touristik Service Kühlungsborn, und Frank Koebsch, Ideengeber des Plein Air Festivals, schauen sich die Aussicht eines Malortes für das Festival an. Vom Hafenhaus kann man nicht nur den Bootshafen zeichnen, auch der Küstenverlauf Richtung Rostock inspiriert.

Quelle: Foto: Anja Levien

Kühlungsborn. Ob die Silhouette des Bootshafens in Kühlungsborn, der Ausblick vom Leuchturm „Buk“ in Bastorf oder der Blick auf das Doberaner Münster – die Landschaft zwischen Ostseebad und Münsterstadt wird vom 7. bis 14. Mai im Mittelpunkt von Hobbymalern und Künstlern stehen. Dann findet das Plein Air Festival statt – eine Woche im Zeichen der Freiluft-Malerei.

„Wir sind überrascht, wie gut das Festival bisher angenommen wird“, sagt Ulrich Langer, Chef der Touristik Service Kühlungsborn (TSK). Zusammen mit Ideengeber Frank Koebsch und der Kunsthalle Kühlungsborn wurde die Veranstaltung dieses Jahrs ins Leben gerufen. „Wir freuen uns immer, neue Events zu kreieren und wenn das alles auf fruchtbaren Boden fällt, ist das sehr schön.“ Sechs Workshops wird es während der Festivaltage geben. Unter anderem von Sonja Jannichsen zu „Aquarellmalerei an der Ostsee“ oder von Thomas Freund „Einführung in die pastöse Ölmalerei“. Zudem gebe es Vorträge und Abendveranstaltungen beispielsweise darüber, wie Bilder entstehen, welche Erlebnisse dahinterstehen. „Wir wollen alle Kühlungsborner und Gäste ansprechen“, sagt Frank Koebsch, der als freiberuflicher Künstler arbeitet.

Mehr als 50 Anmeldungen gebe es bereits für das Freie Malen am Donnerstag, 11. Mai, und Freitag, 12. Mai. Mit einer Leinwand oder einem Papier – beides gestempelt und in der Kunsthalle erhältlich –, ziehen die Kreativen an die schönsten Orte in der Region, um unter freiem Himmel Licht und Atmosphäre mit dem Pinsel oder Stift einzufangen. Eine Staffelei am Feldrand oder ein Pinselset auf der Promenadenmauer am Strand werden in der zweiten Maiwoche also nichts Ungewöhnliches sein.

Den Künstlern, die von außerhalb kommen, werde ein Flyer angeboten, auf dem Orte zum Malen gekennzeichnet sind, wie beispielsweise der Aussichtspunkt vom Bastorfer Leuchtturm , erläutert Ulrich Langer, der von der Idee gleich begeistert war. „Wir wollen gerne jeden Monat ein Veranstaltungshighlight setzen“, sagt der TSK-Chef. Mit dem Plein Air Festival im Mai können zusätzliche Gäste ins Ostseebad gelockt werden und die Region gewinne durch das Event an Aufmerksamkeit. Der Mai sei als Monat für die Freiluft-Malerei gut geeignet. Alles erblühe, das Licht wechsele dauernd, die Wolken ziehen. „Was gibt es Schöneres?“, fragt Ulrich Langer.

Schwerpunktmäßig gehe es darum, die Landschaft zu malen, sagt Frank Koebsch. Ivan Prado zeige in seinem Workshop beispielsweise aber auch, wie man Karikaturen zeichnet. Jens Hübner beschäftigt sich mit Urban Sketching, er bezieht in seine Skizzen also auch Häuser und Menschen mit ein.

Aus dem Freiluftmalen ein Festival zu machen – das sei in Deutschland einzigartig. „Wir haben Anmeldung bis in den süddeutschen Raum hinein“, sagt Frank Koebsch. Es wäre ein Traum, wenn wir das Festival etablieren könnten, auch Österreicher, Schweizer und Skandinavier herlocken.“

„Das Festival ist für jedermann. Das ist das Charmante“, sagt Ulrich Langer. Und so kann sich auch jeder zum Freien Malen anmelden. Die Werke, die am Donnerstag und Freitag entstehen, werden am 13.

und 14. Mai in der Kunsthalle ausgestellt. Eine Jury vergibt unter allen Bildern drei Festivalpreise. Während der Ausstellung können die Besucher per Hand über den Publikumspreis abstimmen. Zudem wird dieser dann auch online über die Homepage der OSTSEE-ZEITUNG gewählt und ist mit einem Sachpreis im Wert von 500 Euro dotiert.

Damit die Bilder von der Wand auch ins Internet kommen, bekommt das Festival Unterstützung vom Schulzentrum Kühlungsborn, erzählt Ulrich Langer. Die Schüler übernehmen die Digitalisierung. Im Gegenzug geht ein Dozent auch an die Schule und die Schüler haben die Möglichkeit, an Workshops teilzunehmen.

Plein Air Festival vom 7. bis 14. Mai

Zum ersten Mal findet das Plein Air Festival in Kühlungsborn statt. Vom 7. bis 14. Mai kann man Künstlern in und um das Ostseebad beim Malen und Zeichnen unter freiem Himmel über die Schultern schauen. Jeder kann mitmachen, sich für die Workshops oder das Freie Malen anmelden. Weitere Infos und die Ticketpreise finden sich unter www.ostsee-pleinair.de.

Alle Bilder , die beim Freien Malen entstehen, werden am 13. und 14. Mai in der Kunsthalle Kühlungsborn, Ostseeallee 48, zu sehen sein.

Info: Die Schau ist ab dem 13. Mai, 11 Uhr, zu besichtigen. Um 14 Uhr werden die Jurypreise vergeben.

Anja Levien

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock/Kühlungsborn
Uwe Lindow (l.) und Andreas Schulze stehen an der H0-Bahn.

Modellbahnbauer finden kaum noch Räume / Molli-Verein hat altes Stellwerk wieder hergerichtet

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.