Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Im Reriker Hafen beeindruckte funkferngesteuerte Flotte

Rerik Im Reriker Hafen beeindruckte funkferngesteuerte Flotte

Eine Kunststoff-Blondine aus Hamburg-Bergedorf rast auf einem Jetski durch das kleine Hafenbecken von Rerik.

Voriger Artikel
Mann mit Strumpfmaske spricht Kinder an
Nächster Artikel
„Red Sun Festival“ erwartet Tausende Elektro-Fans

Ein besonderer Besuchermagnet war am Wochenende Reriks Open-Air- Ausstellung mit funkferngesteuerten Schiffs- und Automodellen.

Quelle: Fotos: Th

Rerik. Eine Kunststoff-Blondine aus Hamburg-Bergedorf rast auf einem Jetski durch das kleine Hafenbecken von Rerik. Ein echter Mann hievt ein Solarsegelboot aus dem für sein Gefährt zu flachen Nass und ein Ruderer in den besten Jahren legt sich hier ins Zeug, damit er einen hinter ihm angeleinten, womöglich havarierten Kutter schnell an das sichere Ufer bekommt.

OZ-Bild

Eine Kunststoff-Blondine aus Hamburg-Bergedorf rast auf einem Jetski durch das kleine Hafenbecken von Rerik.

Zur Bildergalerie

Szenen von der alljährlichen Open-Air-Modellausstellung am Haffplatz in Rerik.

Insgesamt 59 Schiffs- und 13 funkferngesteuerte Automodelle waren hier am Wochenende zu sehen. Detailgetreue Nachbauten – oft im Maßstab 1:12 – lockten zahlreiche Interessenten an die hiesige Ufertreppe. Es wurde viel gefachsimpelt und vor allem gestaunt. Unter anderem über das in Sachsen gefertigte Modell eines Hamburger Bugsierers, das während seiner Fahrt per Funkkommando auch für das hafentypische Mövengeschrei sorgen kann.

Zu den deutschen Ausstellern – die südlichsten kamen aus Pirna, die nördlichsten aus Grömitz – gesellten sich diesmal auch vier Dänen aus Esbjerg, wie der Organisator des Ganzen, Werner Zuschke aus Tangermünde an der Elbe, informierte. Der einstige technische Leiter der Tangermünder Schiffswerft, der heute 82 Jahre zählt, baut bereits seit 1953 Schiffsmodelle und erinnerte sich gut an die Anfänge der Reriker Ausstellungsreihe „gleich nach der Wende“ im Ostseebad. Nach einer mehrjährigen Unterbrechung startete die Bastlertruppe um Werner Zuschke 2005 erneut ihr „Schauprogramm“ am Salzhaff.

„Die Kurverwaltung findet das natürlich gut, dass wir in der Vorsaison den Gästen so was bieten zu können. So ist Modellbau erlebbar“, freute sich die Leiterin der Kurverwaltung, Stefanie Quaas und ergänzte, dass dieses besondere Angebot für die Region und die Urlauber gern unterstützt werde: „Wir haben es in diesem Jahr deshalb mit einem Auftritt der Reriker Heulbojen kombiniert.“

Von der Gemeinde wird auch für den Fall der Fälle ein Rückholboot gestellt. Dem Kutter-Modell (siehe vorn) hat es an diesem Samstag offensichtlich genützt. Werner Zuschke plant auch für 2017 so eine Reriker Ausstellung.

T. Hoppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.