Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Internatskinder feiern Frühlingsfest

Bad Doberan Internatskinder feiern Frühlingsfest

Seit 1. April leben zehn minderjährige Flüchtlinge mit im Internat des Förderzentrums Am Kellerswald / Das Zusammenleben klappt gut

Voriger Artikel
Doberaner Renntage abgesagt
Nächster Artikel
Auszeichnung für kleine Forscher

Torwandschießen beim Frühlingsfest: Internatskinder und die ausländischen Gastbewohner probieren ihr Glück.

Quelle: Anja Levien

Bad Doberan. Beim Fußballspielen haben sich Tim, Mubariz und Rami kennengelernt. Der Deutsche, der Afghane und der Syrer leben im Internat des Sonderpädagogischen Förderzentrums Am Kellerswald in Bad Doberan zusammen. Seit dem 1. April sind zehn unbegleitete minderjährige Flüchtlinge dort übergangsweise untergebracht. „Am Anfang haben wir Zeichen gemacht und uns mit ein bisschen Deutsch und Englisch verständigt“, erinnert sich der 13 Jahre alte Tim. „Das hat sich dann immer besser entwickelt. Wir albern jetzt schon rum.“

So auch auf dem Frühlingsfest des Internates, das gestern stattfand. Anlass: Etwas gemeinsam machen und sich besser kennenlernen, sagt Internatsleiterin Manuela Alexy. Madlen Kirchgeorg, Jugendhilfekoordiantorin bei der AWO, nickt bestätigend. Doch nicht nur mit dem Internat läuft die Zusammenarbeit gut. „Wir haben gute Kontakte mit Vereinen knüpfen können“, sagt Madlen Kirchgeorg.

Für Boxen gebe es großes Interesse, zwei Kinder sind schon im Verein untergebracht. Und Rami zum Beispiel tanzt Breakdance. „Ich habe das in Syrien auch gemacht“, verrät der 17-Jährige. „Ich bin hier sehr zufrieden. Ich kann zur Schule gehen und Breakdance tanzen.“

Zwei der zehn Kinder aus Syrien, Afghanistan, Somalia und Indien, die zwischen 15 und 17 Jahre alt sind, gehen auf die Buchenbergschule, die anderen besuchen die Berufsschule, sagt Madlen Kirchgeorg.

Wenn alles nach Plan läuft, sollen die Jugendlichen zum Ende des Jahres ins alte Bauernhaus nach Bargeshagen ziehen, das dieses Jahr noch saniert wird.

Bis dahin wird aber auf dem Frühlingsfest auf die Torwand geschossen, Hockey gespielt, gemalt, und auf der Hüpfburg getobt. Auch Grillen und Stockbrot stehen auf dem Programm.

Mubariz hat sich in die Schlange eingereiht, um sein Glück an der Torwand zu versuchen. Der 17-Jährige aus Afghanistan möchte jedoch kein Fußballer werden. „Kickboxer“, nennt er seinen Berufswunsch.

Ihm gefällt es in Bad Doberan. „Ich kann laufen gehen, Sport machen, zur Schule gehen. Ich bin hier sehr glücklich, habe viele Freunde bekommen.“

al

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Beim gemeinsamen Essen kommen sich die Menschen näher.

„Der Himmel ist. . .“ stand in großen Buchstaben auf einer Papierbahn. „. . .wenn jemand, der keine Freunde hat, Freunde findet.“ So stand es darunter geschrieben ...

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Telefon: 0 38 203 / 55 300
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
E-Mail: lokalredaktion.bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.