Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Isetta-Cabrio war das witzigste Auto

Bad Doberan Isetta-Cabrio war das witzigste Auto

350 historische Fahrzeuge kamen zum Oldtimer-Treffen Schwanen-Rallye auf die Rennbahn

Voriger Artikel
350 Oldtimer steuern die Rennbahn an
Nächster Artikel
Känguru-Baby wird zum kleinen Star

Jürgen Hacker präsentierte das witzigste Auto: eine Isetta, Baujahr 1962, mit dem Berliner Bären am Steuer.

Bad Doberan. Rund 350 historische Fahrzeuge – Pkw, Laster, Motorräder, Trecker und Spezialfahrzeuge wie Feuerwehren – waren am vergangenen Wochenende beim 17.

OZ-Bild

350 historische Fahrzeuge kamen zum Oldtimer-Treffen Schwanen-Rallye auf die Rennbahn

Zur Bildergalerie

Oldtimer-Treffen Schwanen-Rallye zu bewundern. „Wir sind sehr zufrieden. Trotz des Regens am Freitag und der durchwachsenen Wetter-Prognose haben sich doch sehr viele Fahrer auf den Weg gemacht“, so die Bilanz von Wolfgang Scheil. Er ist in Personalunion Vorsitzender des Schwanen-Rallye-Vereins, des Veranstalters, und des Bad Doberaner Feuerwehrvereins, der das Event tatkräftig unterstützt.

Beim Bummel über das Gelände fielen ein paar Trends auf, die sich bereits in den vergangenen Jahren abzeichneten. Wer die ganze Palette des DDR-Fahrzeugbaus und auch ein paar Autos der ehemaligen „sozialistischen Bruderländer“ sehen will, ist bei der Schwanen-Rallye genau richtig. Es waren auch viele Motorräder und Mopeds auf dem Platz und historische Feuerwehrfahrzeuge sowieso. Dafür sorgten wieder die Gastgeber vom Doberaner Feuerwehrverein und ihre Freunde aus Bützow.

Alte Autos aus westdeutscher und westeuropäischer Nachkriegsproduktion und Vorkriegsautos sieht man beim größten Oldie-Treffen im Nordosten Deutschlands relativ wenige – wenn auch einige Prunkstücke Blickfänge waren. Die Beteiligung von USA-Straßenkreuzern – beginnend von den 1940er Jahren – wird dagegen immer stärker. „Das ist leicht zu erklären. Gut erhaltene oder restaurierte US-Fahrzeuge kann man – vor allem über holländische Händler – importieren. Das Angebot ist groß. Europäische Vorkriegsautos dagegen werden immer mehr zur Rarität“, erklärte Bernd Weinkauf aus Rethwisch. Er kam mit einem eleganten, großen Dodge D 14 mit dem Baujahr 1940 – einem Coupe mit unendlich viel Innenraum, das er erst vor ein paar Monaten gekauft hatte. Ein absoluter Blickfang und eines der schönsten Autos auf dem Gelände.

„Bevor ich mir selbst so einen Oldtimer angeschafft habe, war ich immer als schauender Besucher hier. Die Schwanen-Rallye ist ein absolutes Muss für alle, die sich für historische Fahrzeugtechnik interessieren“, so der Rethwischer. Das sah auch Silvio Borisch aus Görlitz so. Er kam mit Ehefrau Jana und der neunjährigen Tochter Alice. Die Familie macht Urlaub in Nienhagen. „Das breite Spektrum an Typen ist hier bemerkenswert. Bei solchenTreffen in unserer Ecke liegt der Schwerpunkt noch mehr auf den Ost-Autos“, erklärte der 43-jährige passionierte Schrauber, dessen Herz vor allem bei MZ-Motorrädern höher schlägt.

Das extremste Fahrzeug war zwar kein Oldtimer, dafür aber ein Wahnsinns-Kraftpaket. Matthias Born und seine Partnerin Jeanette Kensy aus Peine kamen mit einem Motorrad vom Typ Boss Hoss V8, gebaut in Kleinserie kurz nach 2000 in Dyersburg im US-Bundesstaat Tennessee: acht Zylinder, 8,2 Liter Hubraum, 502 PS, von 0 auf 200 km/h in 4,8 Sekunden. Für das witzigste Auto sorgte Jürgen Hacker aus Berlin, der in Kühlungsborn einen Zweitwohnsitz hat. Er präsentierte eine Isetta mit einem 250 Kubikzentimeter BMW-Motorradmotor aus dem Jahr 1962, die er – zwar nicht ganz stilecht, dafür aber praktisch für den Sommer – zum offenen Cabrio umgebaut hatte. Am Steuer saß – natürlich nur bei der Präsentation – der Berliner Bär höchstpersönlich.

Zur neuen Miss Schwanen-Rallye wurde Marlies Mahlo (53) aus Berlin gewählt. Sie und Ehemann Klaus-Peter zeigten das historisch wohl wertvollste Auto bei diesem Oldtimer-Treffen: Einen Pkw Mercedes-Benz 200 W 21 mit dem Baujahr 1933. Von diesem Typ wurden zwischen 1933 und 1936 nur knapp 10000 Autos gebaut. Nur wenige überstanden die Zerstörungen des zweiten Weltkriegs. Das Auto von Familie Mahlo war einst ein Taxi – die Ausstattung ist noch originalgetreu erhalten. „Das Fahrzeug wird von Film-Teams immer wieder gebucht, wenn der Film im historischen Ambiente der Vorkriegszeit spielt“, so Klaus-Peter Mahlo.

Lutz Werner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin
Und noch ein Geländewagen: Der Kia Niro kommt im September auf den Markt.

Kia steigt mit dem neuen Niro ins Boomsegment der kleinen Geländewagen ein. Und damit niemand über einen zu hohen Verbrauch schimpft, gibt’s den kleinen Bruder von Sportage und Sorento nur mit Hybrid-Antrieb.

mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.