Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Johanniter-Orden feiert 25 Jahre Unfallhilfe im Land

Bad Doberan Johanniter-Orden feiert 25 Jahre Unfallhilfe im Land

Am Samstag haben Würdenträger das Jubiläum im Doberaner Münster zelebriert / Georg Freiherr von Maltzan ist neues ehrenamtliches Mitglied im Regionalvorstand Nord

Voriger Artikel
Blitz eingeschlagen: 200 000 Euro Schaden
Nächster Artikel
Gemeinde schafft Nistplätze für Fledermäuse

Feierlicher Einzug der Johanniter-Ritter in das Doberaner Münster: Der Orden feierte das 25-jährige Bestehen der Unfallhilfe.

Quelle: Berenike Matern

Bad Doberan. Die Johanniter-Unfallhilfe hat ihr 25-jähriges Bestehen am Samstag im Doberaner Münster mit einem Festgottesdienst zu Ehren Johannes des Täufers zelebriert.

 

OZ-Bild

Ich will mich eng mit dem Vorstand abstimmen und die Johanniter in der Fläche mehr stärken.“Georg Freiherr von Maltzan, Johanniter

Quelle:

Der Orden führte gleichzeitig den neuen Regionalvorstand für den Bereich Nord ein. Georg Freiherr von Maltzan löst Bogislav von Platen ab. Von Maltzan möchte die Johanniter vor allem im Ländlichen mehr ins Bewusstsein rücken. In Rethwisch betreiben die Johanniter einen Kindergarten und in Doberan eine Altenpflegeeinrichtung.

In Ordensuniformen und -mänteln schreiten die Johanniter-Ritter vom Vorplatz des Münsters bis in das Gotteshaus. Vorne weg der Fahnenträger mit dem typischen achtspitzigem weißem Kreuz und der Träger mit Jesus am Kreuz. Am Freitag war der Johannistag. Bogislav von Platen, ehrenamtliches Mitglied im Regionalvorstand MV Nord, erhält anschließend das Ehrenzeichen am Bande. Sein Nachfolger Georg Freiherr von Maltzan den Johanniter-Pin. Erst im Mai ist der 63-jährige Georg Freiherr von Maltzan in den Ruhestand getreten. „Ich war Marine-Offizier in Schleswig-Holstein. Mit meiner Frau bin ich vor drei Jahren nach Rostock gegangen und wir haben uns entschieden hier zu bleiben“, erzählt der Flotillenadmiral a. D.

Im Johanniter-Orden ist er seit den 80er-Jahren, nennt sich Ehrenritter der mecklenburgischen Genossenschaft des Johanniter-Ordens. Wer Mitglied werden will, muss von einem anderen aufgefordert und vorgeschlagen werden, erzählt von Maltzan. Auch seine neue ehrenamtliche Funktion im Regionalvorstand Nord ist an ihn herangetragen worden. „Das passte haargenau, weil ich noch nicht so ganz in den Ruhestand gehen, aber unabhängig sein wollte.“ Präsent sind die Johanniter mit dem Schwerpunkt der Unfallhilfe vor allem in Rostock und auf Rügen. In der Hansestadt betreiben sie die Rettungswache in Reutershagen. „In der Fläche sind wir leider etwas dünn vertreten“, gesteht von Maltzan. Etwas, was er sich auf den Aufgabenzettel geschrieben hat. Er wolle sich dafür stark machen, den Bekanntheitsgrad auch auf dem Lande zu stärken.

Dirk Mellech fährt täglich zum Dienstbeginn von Admannshagen in die Johanniter-Rettungswache nach Rostock-Reuterhagen. Seit 28 Jahren ist er dort Rettungsassistent, fährt Einsätze in Rostock, aber auch sehr viel in Sievershagen, Bargeshagen bis nach Kühlungsborn. Mit 12 bis 13 Einsätzen in 24 Stunden ist die Auslastung so hoch wie nirgends im Land. „Das ist schon enorm“, sagt der 50-Jährige, der sich beruflich dennoch nichts Besseres vorstellen könne. „Die Arbeit ist hochinteressant.“ Leid und Tod verarbeiten er und seine Kollegen in einer täglichen Runde nach der Schicht. „Die Verbundenheit untereinander ist deshalb sehr groß“, so Mellech. Einziges Ärgernis seien die vielen Fehlfahrten, die den einzigen Rettungswagen der Johanniter unnötig binden. Zu seinen Schwerpunkten zähle zurzeit der Transport von Inkubatoren, die er als Begleitperson per Hubschrauber in die Neonatologie der Südstadt-Klinik Rostock begleitet.

Der Johanniter-Orden

900 Jahre alt ist der Johanniterorden, der auf ein von Johannes dem Täufer geweihtes Hospital für Pilger in Jerusalem zurückgeht. 1952 ist die Johanniter-Unfallhilfe als christliche Hilfsorganisation gegründet worden. Die Mitglieder sind konfessionell gebunden.

450 hauptamtliche Mitarbeiter und 400 Ehrenamtliche engagieren sich landesweit für die Johanniter. 2012 übernahm die Organisation die Kita „Wichtelstube“

in Rethwisch.

Katarina Sass

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bad Doberan
Freiherr Georg von Maltzan ist der neue Regionalvorstand für den Bereich Nord.

Jubiläum wurde am Sonnabend im Münster Bad Doberan begangen / Freiherr Georg von Maltzan ist der neue Regionalvorstand Nord

mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.