Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Jugendwehren auf Kurs zum Weltrekord

Kägsdorf Jugendwehren auf Kurs zum Weltrekord

Erster Versuch beim Amtszeltlager / OZ-Spendenaktion macht es möglich

Voriger Artikel
Tote Fische: Bürger wollen Dorfteich retten
Nächster Artikel
Ballonfahrer kommen in den Adelsstand

Steffen Kampa, Amtsjugendwart Bad Doberan-Land

Kägsdorf. 130 Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehren aus der Region und ihre Betreuer wollen am 25. August einen Weltrekordversuch starten. Beim Zeltlager für die Nachwuchslöscher vom Amt Bad Doberan-Land in Kägsdorf wollen die künftigen Brandschützer zu Achim Reichels „Aloha He“ „rudern“. Das 20. Amtszeltlager wird nicht nur deshalb etwas ganz Besonderes.

Erstmals geht es über vier Tage. Organisator und Amtsjugendwart Steffen Kampa hat das Technische Hilfswerk, die Hundestaffel der Polizei und die Luftretter der Johanniter eingeladen.

Möglich gemacht haben das die OZ-Leser, die bei der Spendenaktion „Helfen bringt Freude“ im vergangen Jahr Geld für die Nachwuchslöscher gegeben haben. 13980 Euro kamen für die rund 250 Jungen und Mädchen in den Jugendfeuerwehren zusammen. Davon gingen 5451 Euro an die acht Wehren im Amt Bad Doberan-Land. Diese hatten sich Unterstützung beim Amtszeltlager gewünscht, denn Fördermittel würde es immer weniger geben, so Jugendwart Steffen Kampa damals. Dabei wird beim Zeltlager nicht nur Teamgeist gefördert, sondern auch spielerisch Wissen vermittelt.

Neben den acht Jugendwehren des Amtes Bad Doberan-Land nimmt in diesem Jahr auch der Nachwuchs aus Bad Doberan und Lambrechtshagen teilt. Am Anreisetag wird um 14 Uhr der Weltrekord geübt.

„Es ist Tradition, dass wir beim Zeltlager ,Aloha He’ von Achim Reichel singen. Alle sitzen dann hintereinander und es wird gleichzeitig gerudert“, erzählt Steffen Kampa, der diesen Weltrekordversuch bei Guinness angemeldet hat. „Sie sind noch nicht sicher, ob sie es anerkennen, aber sie fanden die Idee schon mal lustig“, sagt Kampa. Die Überwacher der Weltrekorde bekämen Hunderte Anmeldungen pro Tag. Da niemand von Guinness beim Versuch dabei sein könne, wird dieser gefilmt und von zwei Amtspersonen bestätigt, erklärt Steffen Kampa. Um 16 Uhr soll der Weltrekordversuch offiziell gestartet werden.

Am Freitag lernen die Acht- bis 18-Jährigen dann an mehreren Stationen die Arbeit von anderen Helfern kennen. Unter anderem kommen die Luftretter der Johanniter mit ihrem Hubschrauber, wenn sie keinen Einsatz haben. Das Technische Hilfswerk präsentiert Gerätewagen und Raupenfahrzeug, die Bereitschaftspolizei aus Waldeck kommt mit ihrer Technik und ein Flugfeldlöschfahrzeug aus Laage wird erwartet. „Das ist großartig, weil es seinen Standort selten verlässt“, sagt Steffen Kampa erfreut über die Zusage der Bundeswehr. Zudem können die Kinder durch die Atemschutzanlage klettern, die sonst als Belastungsübung für Atemschutzgeräteträger genutzt wird. Am Sonnabend, 27. August, geht es in den Hansapark.

„Das Zeltlager ist dieses Mal komplett anders“, gibt Kampa zu. „Das ist durch die Spende aus der OZ-Weihnachtsaktion möglich geworden, sonst hätten wir das nicht so aufziehen können.“

„Helfen bringt Freude“ brachte fast 14000 Euro

13980 Euro sind bei der OZ-Spendenaktion „Helfen bringt Freude“ im vergangenen Jahr für die rund 250 Mädchen und Jungen in den Jugendfeuerwehren zusammengekommen.

5451 Euro gingen an die acht Jugendwehren im Amt Bad-Doberan Land, die vom 25. bis 28. August davon ins Zeltlager fahren. Für vier erlebnisreiche Tage konnten weitere Sponsoren gefunden werden.

Anja Levien

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Boltenhagen
Eigentlich gilt für Radfahrer eine Benutzungspflicht des Rad- und Gehwegs. Das will der Landkreis ändern.

Anordnung des Landkreises: Radfahrer dürfen in Boltenhagen die Fahrbahn der Hauptstraße nutzen / Bürgermeister sieht Gefahren

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Telefon: 0 38 203 / 55 300
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
E-Mail: lokalredaktion.bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.