Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 17 ° Regen

Navigation:
„Jungs hören schlechter als die Mädchen“

Kühlungsborn „Jungs hören schlechter als die Mädchen“

Lisa und Sophie (beide 15) sind in Kühlungborn für ihr Engagement geehrt worden / Zwei Jahre haben die Schülerinnen in Kitas mitgearbeitet

Voriger Artikel
Fotofestival sucht Grenzgänger-Motive
Nächster Artikel
Slowakei-Besuch: Gemeinden feiern Partnerschaft

Lisa Meierhoff (2.v.l.) und Sophie Sasse (2.v.r.) mit ihren Kita-Ausbilderinnen Kerstin Busch (l.) und Silke Rossow. Fotos (2): Kay Steinke

Kühlungsborn. Über zwei Jahre hinweg haben die 15-jährigen Schülerinnen des Schulzentrums Kühlungsborn, Sophie Sasse und Lisa Meierhoff, neben dem Unterricht wöchentlich in Kitas mitgearbeitet. Für ihr ehrenamtliches Engagement sind sie gestern im Kühlungsborner Hotel Aquamarin geehrt worden.

Lehrerin Dana Bernitt (60) ist auf die Jugendlichen stolz. Diese hätten gezeigt, dass das Pilotprojekt der didaktischen Leiterin funktioniert. Beim Start im Jahr 2014 war dies nicht abzusehen. Denn Lisa und Sophie sind zwei von ursprünglich acht Teilnehmern. „Es war richtige Arbeit für sie. Drei Mal hat man Spaß, danach zeigt sich, wer Verantwortung übernimmt“, sagt Bernitt. Mit dem Projekt wollte sie den Schülern die Möglichkeit geben, soziale Kompetenzen zu erproben. „Sie sollen sich in die Gesellschaft einbringen. Das haben Lisa und Sophie hervorragend gemacht.“

Silke Rossow, Leiterin der Kita „Leuchturmzwerge“ in Bastorf, coachte Sophie Sasse. Sie hebt den Vorzug gegenüber einem Praktikum hervor. „Durch den langen Zeitraum sehen die Schülerinnen, wie sich die Kinder der Einrichtung entwickeln.“ Sie könnten ein konkretes Bild vom Berufsleben einer Erziehern entwickeln. „Sie bekommen auch einen Einblick in die Planung“, sagt Kerstin Busch, stellvertretende Leiterin der Kita „Bummi“. Die Kühlungsbornerin übernahm die Betreuung von Lisa Meierhoff. „Sie hat uns nicht nur bei Garderobe oder Mahlzeiten geholfen, sondern auch bei der Vorbereitungen der Feste.“

„Es war schön zu erfahren, was Erzieherinnen alles machen“, sagt Lisa Meierhoff. „Es macht nicht immer Spaß. Kinder können ganz schön laut sein. Wobei Jungs schlimmer sind, die hören schlechter als Mädchen.“ Im nächsten Schuljahr startet das Projekt erneut. Auch wenn es für Lisa und Sophie eine spannende Erfahrung war, wissen sie derzeit noch nicht, ob sie Erzieherinnen werden wollen.

kst

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Leinen los! Heute Abend steigt die Eröffnungsparty mit der Kultband „City“ / Mehr Programm auf einen Blick

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.