Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Kirchenmusiker mit politischem Profil

Kühlungsborn Kirchenmusiker mit politischem Profil

Kantor Uwe Pilgrim wurde in den Ruhestand verabschiedet / Er war Mitgestalter der Wende in Kühlungsborn

Voriger Artikel
Feuerwehr braucht mehr Leute
Nächster Artikel
Besucher-Rekord in der Eishalle

Als Kantor im Amt spielte Uwe Pilgrim gestern das letzte Mal auf der Orgel der Kirche Sankt Johannis — als Musiker wird er das noch oft tun.

Kühlungsborn. Kantor Uwe Pilgrim hatte gestern seinen letzten Arbeitstag. Beim festlichen Gottesdienst in der evangelischen Kirche Sankt Johannis spielte er als Kantor der Gemeinde zum letzten Mal im Dienst auf der Orgel, dirigierte noch einmal den Chor. Am Ende des Gottesdienstes dann der emotional bewegende Moment: Pastor Matthias Borchert entpflichtete Uwe Pilgrim nach 30 Jahren Dienst als Kantor der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Kühlungsborn am Altar von seiner Funktion. Danach gab es einen Empfang für die Mitglieder der Gemeinde, Freunde und Weggefährten im Gemeindehaus Pfarrscheune.

0001dihw.jpg

Als Kantor im Amt spielte Uwe Pilgrim gestern das letzte Mal auf der Orgel der Kirche Sankt Johannis — als Musiker wird er das noch oft tun.

Zur Bildergalerie

Uwe Pilgrim (61) ist nun im Ruhestand. In der passiven Phase der Altersteilzeitregelung, „die mir von der Nordkirche angeboten wurde“, um ganz genau zu sein. Auch wenn er nun kein Kantor mehr ist:

Von der Musik, vor allem seiner geliebten Kirchenmusik, wird Pilgrim nicht lassen. „Ich werde weiter in der Region bei Gottesdiensten spielen, wenn ich gebraucht werde, und die Konzerttätigkeit fortsetzen“, kündigt er an. Uwe Pilgrim ist ein geschätzter Organist, der schon in vielen Kirchen der Region rund um Rostock gespielt hat. Konzertreisen führten ihn durch Deutschland, in die Niederlande, nach Schweden und Irland. Als Solo-Organist oder mit seinem Ensemble, das in wechselnder Besetzung mit Orgel, Cembalo, Block- und Querflöte sowie Sängern unterwegs ist.

Wer nach Pilgrim Kantor in Kühlungsborn wird, ist noch offen. Die Stelle ist ausgeschrieben und soll zum 1. September neu besetzt werden. Bis dahin wird Wolfgang Neumann — ein Kirchenmusiker im Ruhestand aus Heidelberg, der jetzt in Kühlungsborn lebt — die Aufgaben des Kantors wahrnehmen.

Uwe Pilgrim hatte — neben dem eigenen Spiel auf der Eule-Orgel in der Kirche Sankt Johannis — in der Kühlungsborner Gemeinde ein breites Tätigkeitsfeld abgedeckt. Er betreute den Ökumenischen Singkreis mit seinen 30 Mitgliedern, den Bläserchor, den Kinderchor und ein Blockflötenquartett.

Und — wichtig in einer Stadt, die vom Tourismus lebt und kulturelle Angebote für ihre Gäste braucht: Pilgrim organisierte, seit er 1985 nach Kühlungsborn kam, die Sommerkonzerte in der Kirche. Gewann und verpflichtete die Musiker, hatte selbst viele Auftritte. 14 Sommerkonzerte gab es allein im zurückliegenden Jahr, dazu kamen die Oster- und Adventskonzerte. Wie viele Orgeln er gespielt hat?

„Keine Ahnung, aber um die 100 werden es wohl sein“, sagt er.

Der Mann, der für „auf hohem Niveau vielseitig musikalisch ausgestaltete Gottesdienste“ sorgte, „die Liturgie gelebt“ habe — so sein bisheriger Chef Pastor Matthias Borchert: Das ist die eine Seite von Uwe Pilgrim. Der politische Mensch — das ist die andere. Uwe Pilgrim hat die Wende, die friedliche Revolution in seiner Wahlheimat Kühlungsborn, maßgeblich mitgestaltet. Der junge Kantor, der seine Wurzeln in Woltersdorf bei Berlin hat und einer Pastorenfamilie entstammt, war in der Endzeit der DDR in die oppositionelle kirchliche Friedensbewegung hineingewachsen. Als Pastorenkind durfte er kein staatliches Abitur machen, bekam „die Ungerechtigkeit in diesem Regime“ hautnah zu spüren. Anfang Dezember 1989 gehörte er in Kühlungsborn zu den Gründungsmitgliedern der Bürgerbewegung Neues Forum. Er war bei der Auflösung der Kreisdienststelle der Stasi am 4. Dezember in der Doberaner Goethestraße und bei der großen Demonstration vor dem Ferienheim des Ministeriums des Innern in Kühlungsborn dabei. Machte sich stark dafür, dass Lehrer, die Schüler aus religiösen und politischen Gründen drangsaliert hatten, aus dem Dienst entfernt wurden.

Nach der ersten freien Kommunalwahl in der DDR im Mai 1990 wurde er Stadtvertreter für das Neue Forum. Aber nur eine Legislaturperiode. Rückblickend sagt er: „Das war gut so. Als Mann der Kirche, der für alle da ist, sollte man nicht zu sehr mit dem parteipolitisch geprägten Tagesgeschäft zu tun haben.“ Der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG), die in Kühlungsborn dem Neuen Forum nachfolgte, ist er noch heute verbunden. Politische Weggefährten von damals schätzen Pilgrims Arbeit im Neuen Forum und in der Stadtvertretung sehr. „Uwe Pilgrim hat vor allem soziale Probleme im Fokus gehabt. Seine sachliche und konstruktive Art hat uns immer geholfen“, sagt Stadtvertreterin Christiane Fink (UWG). „Er war ein engagierter Kommunalpolitiker — konsequent und moderat zugleich, immer Argumenten zugänglich“, so Vize-Landrat Wolfgang Kraatz (SPD). Christiane Fink und Wolfgang Kraatz waren — wie Uwe Pilgrim — Gründungsmitglieder des Neuen Forums in Kühlungsborn.

 



Lutz Werner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kühlungsborn
Als Kantor im Amt spielte Uwe Pilgrim am 28. Februar im Gottesdienst das letzte Mal auf der Orgel der Kirche Sankt Johannis – als Musiker wird er das noch oft tun.

Kantor Uwe Pilgrim wurde nach 30 Jahren Dienst in der evangelischen Kirchengemeinde Kühlungsborn in den Ruhestand verabschiedet. Er war Mitgestalter der Wende im Ostseebad.

mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.