Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Kram-Markt für den Erhalt der Retschower Kirche

Retschow Kram-Markt für den Erhalt der Retschower Kirche

Die 44 Mitglieder des Vereins zum Erhalt der Dorfkirche sammeln Geld für die Sanierung des Gotteshauses

Retschow. Zum Kram-Markt nach Retschow lädt der Förderverein zur Erhaltung der Dorfkirche Retschow am Sonntag, 11. September, von 11 bis 17 Uhr ein. Die 44 Mitglieder sammeln wieder zugunsten der im 14. Jahrhundert erbauten Kirche, um die weiteren Sanierungen bezahlen zu können.

Seit 2010 veranstaltet der Verein zweimal jährlich auf dem Pfarrhof, bei schlechtem Wetter in der Scheune auf dem Agrarhof, solch einen Markt. In diesem Jahr haben sich die Mitglieder den Platz unter den alten Linden an der Kirche ausgesucht. „Um die Besucher gleich zur Kirchenführung zu animieren“, so Margret Köhler-Gutsch. „Denn wir brauchen den Erlös von jeweils 10000 Euro Eigenmittel, die wir bereit stellen müssen, bevor ein neuer Bauabschnitt zur Renovierung unseres wertvollen Kirchleins möglich wird“, sagt sie. „Alle Menschen, denen der Erhalt unserer Retschower Kirche mit dem seltenen Mühlenbild am Herzen liegt, laden wir herzlich ein, an diesem Tag nach einem Schnäppchen zu kramen.“ Wer sich mit Sachspenden beteiligen, aber nicht am Markt teilnehmen möchte oder kann, dem bieten die Vereinsmitglieder an, die Sachen abzuholen. Dafür bitte bei Margret Köhler-Gutsch anrufen unter ☎ 038295/70785.

„Wir wollen die Kirche im Dorf lassen“ ist der Slogan des Fördervereins, der sich am 17. Oktober 2008 gründete. Der Verein arbeitet eng mit der Kirchgemeinde Retschow und dem Verein „Dorfkirchen in Not“ zusammen. 2008 gründete sich der Verein. Seitdem konnten einige Sanierungsmaßnahmen durchgeführt werden. Bis Ende August dauern die Bauarbeiten am Gebälk und dem Dach um die Statik zu sichern.

Die Hälfte der Kosten von 110 000 Euro übernahm Leader, das Förderprogramm der Europäischen Union. 10 000 Euro kommen vom Verein selbst und 10000 Euro von der Kirchgemeinde und Patronatsmitteln.

„Im Oktober, zur Doberaner Kulturnacht, möchten wir das Teufels-Bildnis als Lichtbild an die Kirchenwand werfen“, lässt die Vizevorsitzende des Vereins Dagmar Amm schon mal wissen. Wer die Retschower Kirche außerhalb von Besuchszeiten sehen möchte, kann sich die Schlüssel bei der Vereins-Schatzmeisterin Rita Pentzin im Denkmalhof Retschow abholen. Kirchenführungen werden auch angeboten.

Anmeldungen unter: ☎ 038203/16595. Kram-Markt, 11. September, an der Kirche in Retschow, 11 bis 17 Uhr

sah

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Paris

Der verbissene Burkini-Streit offenbart tiefe Risse im Kitt der französischen Gesellschaft - und gibt einen Vorgeschmack auf einen harschen Kampf um die Macht. Kann das Veto des obersten Verwaltungsgerichts die verkrampfte Debatte versachlichen?

mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.