Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° Sprühregen

Navigation:
CDU fordert Mietspiegel für Kühlungsborn

Kühlungsborn CDU fordert Mietspiegel für Kühlungsborn

Stadt soll auch Gesamtkonzept zur wohnwirtschaftlichen Entwicklung erstellen

Voriger Artikel
Ukrainisches Klavier-Duo gibt Konzert in der Kunsthalle
Nächster Artikel
Leitbild 2038: In kleinen Schritten zum Ziel

In anderen Städten ist die Veröffentlichung von Mietspiegeln üblich.Stefan Sorge CDU

Kühlungsborn. In anderen Städten dient er schon seit Jahren als Übersicht, im Ostseebad fehlt er komplett – noch. Die Rede ist vom Mietspiegel. Die Kühlungsborner CDU-Fraktion möchte diesen Zustand nun ändern und stellte dazu einen Antrag. Innerhalb von sechs Monaten soll die Stadt einen Mietspiegel erarbeiten. Im gleichen Schritt soll ein Konzept für die Entwicklung des Wohnungsmarktes erstellt werden.

OZ-Bild

Stadt soll auch Gesamtkonzept zur wohnwirtschaftlichen Entwicklung erstellen

Zur Bildergalerie

Wer sich für eine Wohnung in Kühlungsborn interessiert, wird im Internet schnell fündig. Allerdings bleibt den Suchenden nur selbst der Griff zum Taschenrechner überlassen, wenn sie den durchschnittlichen Quadratmeterpreis berechnen wollen. Für eine 63 Quadratmeter große Wohnung, kostet der Quadratmeter in einem aktuellen Angebot 8,90 Euro. Für eine weitere mit knapp zehn Quadratmetern weniger, muss man 9,90 Euro bezahlen. Eine Orientierungshilfe gibt es beim Wohnungsmarkt nicht. „Ich bin von vielen Leuten aus Kühlungsborn auf den fehlenden Mietspiegel bereits angesprochen worden. In anderen Städten ist es üblich, dass sie über die aktuelle Situation des Wohnungsmarktes auf dem Laufenden halten. Nur hier in Kühlungsborn ist es derzeit noch nicht möglich“, sagt Antragsteller Stefan Sorge (CDU). Christoph Niemeyer (34) wohnt mit seiner Freundin Claudia Rath seit drei Jahren in Kühlungsborn. „Ich hätte mir schon gewünscht, dass ich mir bei der Wohnungssuche einen konkreten Überblick verschaffen kann. Dass sich Kühlungsborn um einen Mietspiegel bemüht, kann ich nur begrüßen. Das wird die Arbeit bei der nächsten Wohnungssuche erleichtern“, sagt er.

Mietspiegel sollen in erster Linie als Orientierungsstütze über die Höhe der üblicherweise gezahlten Mieten dienen für verschiedene Wohnungstypen, die beispielsweise in ihrer Größe, Lage und Ausstattung vergleichbar sind. „Die Veröffentlichung von Mietspiegeln hilft insbesondere Wohnungssuchenden, eine objektive Einschätzung von ortsüblichen angemessenen Miethöhen zu prüfen“, so Sorge.

In anderen Städten wie Rostock wird der Mietspiegel schon seit einigen Jahren veröffentlicht. Hier werden Einwohner beispielsweise darüber informiert, inwieweit sich die Wohnraumfläche verändert hat und welche Merkmale bei der Beurteilung eine Rolle gespielt haben. Ähnlich soll es nun auch im Ostseebad Kühlungsborn geschehen. Allerdings wäre der Zeitrahmen laut Stadtverwaltung mit sechs Monaten sportlich angesetzt. Dies würde einen enormen Mehraufwand bedeuten, der innerhalb dieser Zeit kaum umzusetzen sei. Denn neben dem Erstellen eines Mietspiegels soll die Verwaltung ein Gesamtkonzept zur wohnwirtschaftlichen Entwicklung für die Stadt entwickeln.

Dadurch könnten zum Beispiel für die Wohnungs- und Pflegesituation für ältere Menschen konkrete Hinweise zum Bestand und zu möglichen zukünftigen Entwicklungen ermittelt werden. Der Hauptausschuss entscheidet über diesen Antrag am Donnerstag.

Mathias Otto

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Lohme
So würde Lohme aussehen, wenn das geplante 500-Betten-Projekt auf dem ehemaligen Rügenradio-Gelände auf dem Teufelsberg oberhalb des Dorfes (links) umgesetzt wird. FOTOMONTAGE: BÜRGERINITIATIVE/REPRO OZ

Gemeindevertretung Lohme schmettert Widerspruch des Amtes gegen die Unzulässigkeit des Bürgerbegehrens mit Stimmenmehrheit ab

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kühlungsborn
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.