Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Camper-Neubau unter Zeitdruck

Kühlungsborn Camper-Neubau unter Zeitdruck

Bis zum Ferienstart Ende Juni soll das neue Sanitärgebäude im Campingpark Kühlungsborn fertig sein

Voriger Artikel
Verein bringt mehr Kultur ins Dorf
Nächster Artikel
Ehrenamtler bereichern Leben der Heimbewohner

Ingo Weiß, Geschäftsführer des Campingparks Kühlungsborn, vor der Baustelle des neuen Sanitärgebäudes. Fotos (2): Rolf Barkhorn

Kühlungsborn. Der Richtkranz über dem Haupteingang kündet noch vom Erreichen eines wichtigen Etappenziels. Vor zwei Wochen war der Dachstuhl über dem Rohbau des neuen Sanitärgebäudes im Campingpark Kühlungsborn fertiggestellt worden.

OZ-Bild

Bis zum Ferienstart Ende Juni soll das neue Sanitärgebäude im Campingpark Kühlungsborn fertig sein

Zur Bildergalerie

Über Ostern waren etwa 1600 Gäste auf unse- rem Platz. Die Auslastung war damit genauso hoch wie 2015.“

Ingo Weiß, Geschäfts- führer Campingpark

Kühlungsborn

Inzwischen ist der Bau weiter vorangekommen. Dokumentiert wird der Fortschritt in regelmäßigen Abständen im Internet. Dachdecker, Sanitärtechniker und Elektriker verrichten ihr Handwerk unter einem gewissen Zeitdruck. „Spätestens bis zum Ferienstart am 25. Juni muss alles fertig werden. Der Platz wird dann voll ausgelastet sein“, erklärt Ingo Weiß, Geschäftsführer des Campingparks Kühlungsborn.

Das neue 450 Quadratmeter große Sanitärgebäude hätte er gern schon Mitte Mai, zu Pfingsten, in Betrieb genommen. Aber die Phase der Bauplanung nahm viel Zeit in Anspruch. Außer den üblichen Planungsunterlagen musste noch ein statisches Gutachten erstellt werden. Dessen Prüfung nahm allein vier Wochen in Anspruch. „Damit gerieten wir in Zeitverzug. Nun hoffe ich, dass wir ohne größere Störungen oder Unterbrechungen den Termin einhalten“, so Weiß.

Weil für den Neubau das alte, noch aus DDR-Zeiten stammende und zwischendurch mal sanierte Waschhaus abgerissen wurde, müssen die Gäste auf dem Platz momentan mit eingeschränkter Kapazität zurechtkommen. „In der Vorsaison ist das aber kein Problem. Die Gesamtzahl der Toiletten, Duschen und Waschplätze reicht dafür aus“, meint der Geschäftsführer.

Über Ostern allerdings, als der Campingpark kurz nach der Saisoneröffnung sehr gut belegt war, sei es zu bestimmten Zeiten auch vorgekommen, dass die Gäste warten mussten: „Obwohl Ostern in diesem Jahr zu einem noch früheren Termin war als 2015, ist die Auslastung im Vergleich zum Vorjahr nahezu identisch gewesen“, freut sich Weiß. „Wir hatten 468 Plätze belegt — zusammen mit den Campingtouristen und den Dauercampern waren damit gut 1600 Gäste über Ostern auf dem Platz und viele davon auch im Ort unterwegs.“

Die gute Auslastung auch außerhalb des Sommers ist im Laufe der Jahre mit dem stetigen Ausbau der Komfortstellplätze und der Verbesserung der Ausstattung gewachsen. „Der Campingpark entwickelt sich ständig weiter. Jedes Jahr entdecken wir, was neu gemacht wurde“, sagt Gundula Eichhorn aus Weyhe bei Bremen. Sie und ihr Mann kommen seit 2003 mehrmals im Jahr zum Campen nach Kühlungsborn.

Mit der Zeit gewachsen ist auch die Zahl der Mitarbeiter des Campingparks. Als Inhaber Manfred Sürken den ehemaligen kommunalen Zeltplatz am 1. Februar vor 25 Jahren übernahm, waren in den Sommerferien zwölf Mitarbeiter beschäftigt. In der diesjährigen Hauptsaison wird der inzwischen mehrfach ausgezeichneteTourismusbetrieb insgesamt 51 Mitarbeiter zählen.

Mit der Inbetriebnahme des neuen Gebäudes, das in Bauweise und Raumaufteilung dem größeren, im Juni 2002 fertiggestellten Sanitärhaus „Poseidons Reich“ stark ähneln wird, ist dann erstmal eines von drei größeren Bauvorhaben umgesetzt. Rund 850000 Euro kostet der Neubau. Kurz nach Saisonende, im kommenden Oktober, wird das nächste ältere Sanitärgebäude im nordöstlichen Bereich des zwölf Hektar großen Areals abgerissen.

An dieser Stelle entsteht dann ein weiteres neues Sanitärgebäude. „Das wird zweigeschossig und mit Fitnessraum, Wellness-Einrichtung und Sauna ausgestattet“, beschreibt Ingo Weiß. Und ein Jahr später soll dann im Eingangsbereich an der Waldstraße ein neues Empfangsgebäude entstehen. Insgesamt investiert der Campingpark innerhalb von drei Jahren damit rund 3,5 Millionen Euro.

• Internet: www.topcamping.de

Zahlen und Fakten

450 Quadratmeter groß ist die Baufläche für das neue Sanitärgebäude im Campingpark Kühlungsborn.

85 0000 Euro sind für den Neubau veranschlagt, der bis zum Ferienstart am 25. Juni 2016 in Betrieb genommen werden soll. 25Jahre Campingpark Küh- lungsborn — am 1. Februar 2016 feierten Inhaber und Belegschaft Betriebsjubiläum. Den Gästen des Platzes wird aus Anlass des Jubiläums symbolisch ein neues Sanitärgebäude „zum Geschenk“ gemacht.

Von Rolf Barkhorn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Zingst
Anne Crämer, Kur- und Tourismus GmbH Zingst

Gute Lage allein reicht nicht mehr — Urlauber fordern perfekten Service / Viele Betriebe haben Nachholbedarf, mahnt der Wirtschaftsminister / In Zingst wird Qualität zertifiziert

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kühlungsborn
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Telefon: 0 38 203 / 55 300
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
E-Mail: lokalredaktion.bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.