Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Disko: Meinungen gehen auseinander

Disko: Meinungen gehen auseinander

Auf Facebook diskutierten viele über Pläne der CDU

Kühlungsborn . Das Thema Diskothek schlägt hohe Wellen im Ostseebad. Seitdem bekannt ist, dass die CDU einen Grundsatzbeschluss durchbringen möchte, um mögliche Diskothekenbetreiber in den Ort zu locken, wird auf der Facebookseite der Doberaner OZ heftig diskutiert. Die Meinungen gehen auseinander. Ein Teil möchte, dass nach fast vier Jahren wieder eine Diskothek in ihrem Ostseebad eröffnet, anderen fehle in Sachen Unterhaltung nichts im Ort.

Kühlungsborn brauche laut Tresy Seidemann eine Tanzbar oder auch Diskothek. „Für uns ist ja überhaupt nix mehr hier. Kühlungsborn ist so öde geworden“, schreibt sie. „Gerade in der warmen Saison könnte es eine Diskothek in Kühlungsborn geben, da auch viele junge Leute Urlaub machen“, so Jessy Eixmann Sie sei von Touristen schon oft gefragt worden, wo man im Ort tanzen gehen kann.

Für Hannes Schwede „gibt es doch genug Restaurants und Bars in der Stadt.“ Rico Eisenbrandt reicht es, „in Rostock die nächsten Möglichkeiten zu haben.“ Kühlungsborn brauche aus seiner Sicht keine neue Disko.

Für Bastian Thielk , der als Betreiber vom „Sharks“ mit seiner Diskothek vor fast vier Jahren nach Bad Doberan umgezogen ist, beschreibt die Verantwortung, die hinter einem solchen Projekt steckt. „Denkt immer daran: Eine Diskothek kann nicht nur von drei Sommermonaten überleben und hat auch nur zwei Tage in der Woche, um alle Kosten zu decken“, so Thielk. Auch müsse diese außerhalb der Stadt stehen, um niemanden zu stören. „Veranstalter und Betreiber von Clubs und Diskotheken wissen genau, wovon ich spreche und wie schwierig es geworden ist, in dieser Branche“, sagt er. Und wer nicht 100 Prozent Herzblut in dieses Projekt stecke, habe dauerhaft kaum eine Chance, auf dem Markt zu bestehen.

Auch Maik Hilton schreibt: „Wer auch nur ein wenig die Weggehkultur beobachtet, dazu die finanzielle Lage vieler Leute erkennt, die neuen zeitgemäßen Hobbys der neuen Generation beobachtet sowie das Social-Media-Verhalten sieht, der sollte wissen, dass das Aussterben der Discotheken nicht von ungefähr kommt.“ In einem so kleinen Ort dazu Saisonbetrieb plus Konkurrenz in Doberan, wäre eine neue Diskothek in Kühlungsborn zum Scheitern verurteilt.

„Ich wäre dankbar über jede neue Diskothek in Deutschland aber was bringt es, wenn sie nach vier Monaten wieder schließen muss? Wer von Euch wirklich weggehen möchte, der hat die Auswahl von Wismar, Bad Doberan, Güstrow und Rostock“, so Maik Hilton.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
OZ-Expertenrunde: Immobiliengutachterin Iris Matschke von der LBS Ostdeutsche Landesbausparkasse AG, Dr. Bernhard Pelke von der Notarkammer MV sowie Axel Drückler von der Verbraucherzentrale MV 

Immobilien sind derzeit bei den Deutschen als Geldanlage sehr begehrt. Sie zählen zu den wichtigsten Bestandteilen der Altersvorsorge, fast jeder Zweite nutzt dafür eine Eigentumswohnung oder ein Haus.

mehr
Mehr aus Kühlungsborn
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.