Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Doberaner Straße: Immer wieder dicht

Kühlungsborn Doberaner Straße: Immer wieder dicht

Wegen eines Bauvorhabens kommt es zu tagelangen Vollsperrungen / Investor wirbt um Verständnis

Voriger Artikel
Facebook: Leser streiten über Vorgehen gegen Ingo Bingo
Nächster Artikel
Schnaken-Alarm auf dem Sportplatz

Die Doberaner Straße hinterm Molli-Bahnübergang ist in dieser Woche von Dienstag bis heute voll gesperrt. Fotos (3): Lutz Werner

Kühlungsborn. Schon wieder ist der kurze Abschnitt der Doberaner Straße zwischen der Kreuzung mit der Rudolf-Breitscheid-Straße/Karl-Risch-Straße und der Kreuzung am Kaufhaus Stolz voll gesperrt. Diesmal gleich für volle drei Tage – von Dienstag bis heute. Vor der Baustelle für das neue Wohn- und Geschäftshaus „Sunnevelt“ stehen ein großer Autodrehkran und ein Tieflader. Die brauchen Platz. Für den Neubau werden große Betonfertigteile abgeladen und im Rohbau montiert.

OZ-Bild

Wegen eines Bauvorhabens kommt es zu tagelangen Vollsperrungen / Investor wirbt um Verständnis

Zur Bildergalerie

Über die erneute Vollsperrung ist vor allem Hermann Clausen genervt. Der Einzelhändler betreibt an der Ecke Doberaner Straße/Karl-Risch-Straße einen Laden, in dem es Zeitungen, Zeitschriften, Tabakwaren und Geschenkartikel zu kaufen gibt. „Kunden, die mit dem Auto kommen, fahren gleich weiter zum Netto-Markt. Seit dem 19. Juli gab es wegen dieser Baustelle schon insgesamt sechs Tage Vollsperrung. Und das soll so weitergehen. Langsam habe ich die Nase voll“, schimpft er. Clausen und die anderen Gewerbetreibenden hatten gerade erst die monatelange Vollsperrung beim Neubau des Straßenabschnitts überstehen müssen. Jetzt gibt es dort diese große Hausbaustelle.

In anderen Geschäften wird die Lage gelassener gesehen. „Das geht jetzt immer nur ein oder ein paar Tage so. Während der Vollsperrung für den Straßenneubau war es schlimmer. Aber es ist schon richtig. Es kommen weniger Kunden, wenn die Straße dicht ist“, sagt beispielsweise Roswitha Hartmann vom Blumengeschäft „Pusteblume“.

Bauherr und Investor Reinhold Schröder wirbt um Verständnis. „Wir werden künftig versuchen, wenn Betonplatten eingebaut werden müssen oder eine große Betonpumpe anrückt, mit einer halbseitigen Sperrung der Doberaner Straße auszukommen. Aber das kann ich natürlich nicht versprechen. Das hängt immer von der Größe der Fahrzeuge und Maschinen ab“, sagt er. Diese großen Maschinen könnten nur von der Straße aus arbeiten, auf dem Baugrundstück sei dafür einfach kein Platz.

Möglich wäre es auch, den Tieflader in der Doberaner Straße und den Kran um die Ecke, in der Strandstraße, zu platzieren. Dann würde man mit zwei halbseitigen Sperrungen auskommen. „Haben wir probiert. Das Ergebnis war wenig hilfreich. Durch die Strandstraße fließt viel Verkehr, der aus Richtung Ostseeallee/Seebrücke kommt. Dagegen ist das kurze Stück Doberaner Straße ein paar Tage für den Verkehr auch mal entbehrlich“, erklärt Schröder.

Bürgermeister Rainer Karl sieht das ähnlich. „Wir haben das Bauvorhaben in dieser Größenordnung genehmigt. Jetzt müssen wir eben damit leben, dass es – bedingt durch den Bau – auch mal zu Verkehrseinschränkungen kommt“, sagt er.

Dort, wo jetzt das neue Wohn- und Geschäftshaus „Sunnevelt“ entsteht, stand jahrzehntelang ein ziemlich heruntergekommenes Haus – ein Schandfleck. Der Neubau wird zwei voll ausgebaute Geschosse und zwei ausgebaute Dachgeschosse haben. Im Erdgeschoss sind vier Gewerbeeinheiten geplant – zwischen 130 und 190 Quadratmeter groß. Darüber sollen 21 hochwertig ausgestattete Ferienwohnungen entstehen – mit Wohnflächen zwischen 50 und 100 Quadratmetern. Eine Tiefgarage wird Platz für 38 Autos bieten. Eine Gewerbeeinheit wird so angelegt, dass sie geeignet ist für ein Café oder Restaurant. Investor Reinhold Schröder, der in Kühlungsborn schon viel gebaut hat, investiert in das Bauvorhaben 4,5 Millionen Euro. Zum kommenden Frühjahr soll das Haus bezugsfertig sein.

Lutz Werner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Die Sparkasse Vorpommern hat alle Ausbildungsstellen besetzt. Die neuen Kollegen von Vorstandschef Ulrich Wolff heißen Eileen Wittig, Paul Grünzner, Markus Klaeske, Annika Pohle, Nora Gebhardt, Marina Kopplin, Marie Walter, Johannes Wolf und Alexander Kell (v.l.).

Rund die Hälfte der Azubis hat schon ihre erste Woche im Betrieb hinter sich / Problematisch: Ein Drittel aller Ausbildungen wird nicht zu Ende gebracht

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kühlungsborn
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.