Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Eine starke Stimme für die Jugend

Kühlungsborn Eine starke Stimme für die Jugend

Im Ostseebad Kühlungsborn wurde ein Kinder- und Jugendbeirat gewählt

Kühlungsborn. Geredet wurde seit einer gefühlten Ewigkeit darüber. Jetzt ist er endlich da: Kühlungsborn hat einen Kinder- und Jugendbeirat, der gegenüber Stadtvertretung und Rathaus die Interessen der ganz jungen Leute im Ostseebad künftig zur Sprache bringen wird. Gewählt wurde er am 28. September im Kinder- und Jugendzentrum „JUZ“. Tim Bachnik (17), der Vorsitzende des Beirats, und Lilian Zawierucha (14) stellten das Projekt gestern vor. Eigentlich wollte auch Anne Marie Injighulyan (15), die stellvertretende Vorsitzende, bei diesem Termin dabei sein. Sie war mit ihrer Klasse auf einer Exkursion unterwegs, hatte aber zuvor ihre Gedanken aufgeschrieben. Alle Drei sind Schüler des Schulzentrums Kühlungsborn.

 

OZ-Bild

Tim Bachnik und Lilian Zawierucha stellten gestern den neu gewählten Kinder- und Jugendbeirat des Ostseebades Kühlungsborn vor.

Quelle: Fotos: Lutz Werner
OZ-Bild

„„Die Interessen der eigenen Alters- gruppe in einem gewählten Gremium vertre- ten – das ist Demokratie- Erziehung.“Ute Schmidt Leiterin des Schulzentrums

OZ-Bild

„„Gut, dass wir den Kinder- und Jugendbeirat jetzt haben. Er wird uns endlich ungefiltert sagen, was die Jugend in unserer Stadt will.“Rainer Karl (parteilos) Bürgermeister

OZ-Bild

„„Jetzt kommt es darauf an, den Beirat zum Laufen zu bringen. Die Mitglieder werden lernen, wie Politik in der Demokratie funktioniert.“Peter Hausmann SPD-Stadtvertreter

Mitglieder des Beirats

Mitglieder unter 16 Jahren: Lilian Zawierucha, Anne Marie Injighulyan, Jonas Kröger und Maximilian Scholle.

Mitglieder über 16 Jahre: Nico Säger, Robin Pritzkow, Dennis Steinig, Marvin Bruhn und Tim Bachnik.

Der Jugendbeirat wurde am 28. September gewählt. Tim Bachnik (17) hat den Vorsitz übernommen, Anne Marie Injighulyan (15) fungiert als Stellvertreterin in diesem Gremium.

Neun Mitglieder hat der Beirat, die in zwei Altersgruppen gewählt wurden: unter und über 16 Jahren. Für das Zustandekommen der Wahlversammlung hatte es zuvor zwei Info-Veranstaltungen gegeben – „eine sehr gut besuchte in der Sporthalle West und eine eher mäßig frequentierte im Jugendzentrum“, so Tim Bachnik.

„Wir müssen uns jetzt erst einmal organisieren, einen regelmäßigen Informationsaustausch mit dem Sozialausschuss der Stadtvertretung herstellen, der unser Ansprechpartner sein wird, wenn wir Gesprächsbedarf mit Stadtvertretung und Rathaus haben“, erklärt Lilian Bachnik. Sie und Tim könnten sich vorstellen, dass sich der Beirat einmal im Monat trifft.

Was sie wollen – darüber haben die jungen Leute schon sehr konkrete Vorstellungen. „Wir brauchen ein attraktives Spaßbad, das aber auch die Möglichkeit zum Sportschwimmen bietet – als Freizeitmöglichkeit für uns, aber auch für die Gäste unserer Stadt. Denn zu uns kommen ganzjährig Touristen“, betont Anne Marie Injighulyan in ihrem Papier. Sie hatte, um diese Problematik abzuklären, in ihrer Klasse und darüber hinaus extra eine Umfrage veranstaltet.

„Unkomplizierter Zugang zu den Sportstätten – den Sporthallen und der Außensportanlage West mit dem Fußballfeld – ist auch ein wichtiges Thema“, erklärt Lilian und erläutert: „Es gibt viele sportliche Cliquen, die in ihrer Freizeit, unabhängig von den Angeboten in den Vereinen, Fußball, Basketball oder Volleyball spielen wollen – oder denen das Angebot in den Vereinen nicht reicht.

Aber wo sollen sie hin?“. Lilian weiß natürlich auch, „dass man nicht einfach in die Halle oder auf den Platz kommen kann, wie man will – weil es dort Belegungspläne gibt. Aber es sollte auch die Möglichkeiten geben, die Sportstätten nutzen zu können, wenn dort kein Trainingsbetrieb ist.“

Das Dauerbrennerthema der etwas älteren Jugendlichen spricht Tim an: „Wir wollen endlich wieder eine Disco oder einen Club in Kühlungsborn haben und nicht jedes Mal, wenn wir feiern wollen, bis nach Doberan oder Rostock fahren müssen.“ Ein Veranstaltungshaus mit einem geräumigen Saal „für die wirklich großen Anlässe wie Jugendweihe-Zeremonie oder Abi-Ball wünschen wir uns auch“ so Lilian. Das auch – mit abgeteilten Räumen – für alle möglichen Feiern, aber auch kulturelle Veranstaltungen genutzt werden könnte. Die Gründung eines Kinder- und Jugendbeirats basiert auf einem einstimmigen Beschluss der Stadtvertretung von Anfang 2015. Der Weg dahin war weit. SPD-Stadtvertreter Peter Hausmann war einer der Ideengeber und koordinierte die Arbeit bis zur Wahl des Beirats. „Jetzt haben wir den Beirat, der ein Gremium der Stadtpolitik ist, und jetzt kommt es darauf an, ihn zum Laufen zu bringen“, sagt er und bietet weiter seine Hilfe an. Aber dazu seien alle Stadtvertreter bereit und Hilfe bei Formalien werde es auch vom Rathaus geben. Eine der nächsten Aufgaben sei es, auch Azubis ins Boot zu holen. Denn bis jetzt kommen die Mitglieder ausschließlich von der Gesamtschule.

Schulleiterin Ute Schmidt, die viel beim Zustandekommen des Beirats geholfen hat, sagt: „Die Interessen der eigenen Altersgruppe selbst in einem gewählten Gremium vertreten, dafür bei anderen zu werben – das ist Demokratie-Erziehung in der Praxis.“ Bürgermeister Rainer Karl (parteilos) sieht das Ganze auch mit Freude: „Gut, dass wir den Beirat endlich haben. Er wird uns ohne Filter sagen, was die Jugend in unserer Stadt will.“

Lutz Werner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kühlungsborn

Bezahlbare Wohnungen, Verkehrsprobleme lösen, für alle da sein: Das erwarten Kühlungsborner vom neuen Bürgermeister

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kühlungsborn
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.