Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Hermann Clausen sagt „Tschüss“

Kühlungsborn Hermann Clausen sagt „Tschüss“

Der Einzelhändler schließt am morgigen Sonntag sein Geschäft. Er hat in Kühlungsborn Akzente gesetzt.

Voriger Artikel
Politik fordert mehr E-Ladestationen
Nächster Artikel
Arno Zillmer startet Tour in Kühlungsborn

Nicht der Händler, der Mensch Hermann Clausen wird fehlen.Jürgen Kröger Stammkunde

Kühlungsborn. Hermann Clausen wird am morgigen Sonntag das letzte Mal hinterm Ladentisch seines Geschäftes schräg gegenüber vom Molli-Bahnhof Ost stehen. Nach 16 Jahren schließt er seinen Laden, in dem die Kunden Tabakwaren, Geschenkartikel, Zeitungen und Zeitschriften sowie Kleinteiliges für’s Wohnambiente kaufen und Lotto spielen konnten. Und dabei gern einen Schnack mit dem freundlichen kleinen Mann und seiner Frau Kirsten machten, mit der er das Geschäft gemeinsam betrieb.

OZ-Bild

Der Einzelhändler schließt am morgigen Sonntag sein Geschäft. Er hat in Kühlungsborn Akzente gesetzt.

Zur Bildergalerie

Das Bedauern darüber, dass die Clausens jetzt „Tschüss“ sagen, ist bei den Stammkunden groß. „Die Lotto-Scheine kann ich auch woanders abgeben. Der Mensch Hermann Clausen wird fehlen“, sagt beispielsweise der Kühlungsborner Jürgen Kröger. Ihn verbindet mit Clausen vor allem die gemeinsame Liebe für den Fußball-Bundesligisten Werder Bremen. Auch Bürgermeister Rainer Karl schaute öfter mal bei Clausen herein. „Meistens zu einem Schnack. Sehr oft über die ganz alltäglichen Themen, die uns Kühlungsborner bewegen. Hermann Clausen ist einer, der nie ein Blatt vor den Mund nimmt“, so der Bürgermeister. „Ich hoffe doch, dass er, bevor er Kühlungsborn verlässt, noch einmal auf einen Kaffee im Rathaus vorbeischauen wird“, fügt er hinzu.

16 Jahre sind eine nicht wirklich lange Zeit. Aber Clausen hat in seinen Jahren in Kühlungsborn doch Spuren hinterlassen. Als Vorstandsmitglied im Handwerker- und Gewerbeverein (HGV), das sich zum ersten Mal speziell um die Belange des Einzelhandels kümmerte. Als geistiger Vater und Macher der Kühlungsborner Einkaufsnächte, die es seit 2005 gibt. Und als unermüdlicher Streiter für eine Liberalisierung der Ladenöffnungszeiten im Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern. „Dazu hatte ich sogar ein Gespräch in der Staatskanzlei in Schwerin mit Ministerpräsident Erwin Sellering“, sagt er und zeigt stolz ein Foto, das ihn mit dem Ministerpräsidenten und HGV-Vorstandskollegen Wolfgang Leidig zeigt. 2015 kam es zum Bruch mit dem HGV. „Er hat sich immer mehr zu einer lokalen politischen Partei entwickelt. Ich bin der Meinung, ein solcher Verein sollte sich auf seine Kernaufgabe, die Belange der Gewerbetreibenden, konzentrieren“, sagt Clausen dazu.

2007 gab es für Hermann Clausen die populärste Auszeichnung, die das Ostseebad Kühlungsborn zu vergeben hat: die Schippermütze. Sie wird alljährlich an eine Persönlichkeit vergeben, die sich um die Entwicklung des Tourismus, des Hauptwirtschaftszweiges in Kühlungsborn, verdient gemacht hat. „Darauf bin ich heute noch sehr stolz. Ich bin der bisher einzige aus dem Westen Zugezogene, dem die Schippermütze aufgesetzt wurde. Sie ist sonst nur an Kühlungsborner oder an Leute gegangen, die hier aus der Region kommen“, weiß Hermann Clausen.

Kirsten (63) und Hermann (59) Clausen, beide gelernte und praxiserfahrene Kaufleute, kamen 2001 aus Bremen nach Kühlungsborn. „Wir hatten uns in das Ostseebad verliebt, das wir bei vorherigen Kurzurlauben kennengelernt hatten“, so Clausen. Sie hatten zuvor die passenden Räume für das Geschäft gefunden, das nun morgen schließen wird. Der weitere Weg wird das Ehepaar Clausen in den Westharz, nach Bad Harzburg, führen. Dort wird Hermann Clausen in der Fußgängerzone ein neues Geschäft eröffnen – ähnlich dem in Kühlungsborn – und es allein betreiben.

„Meine Frau Kirsten ist inzwischen leider sehr krank. Die Luft im Harz ist besser für sie“, nennt er einen Grund für den Umzug. Es gibt aber auch noch andere. „Die Gewerbemiete ist nur halb so hoch wie hier, und die Ladenöffnungszeiten viel liberaler als in Mecklenburg-Vorpommern“, sagt Clausen.

Lutz Werner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grevesmühlen
Startschuss für den 1000-Meter-Lauf: Zweieinhalb Runden mussten die Jungs der Altersklasse 13 dafür um den Tannenbergsportplatz laufen.

Seit Dienstag laufen die Wettkämpfe am Tannenberg in Grevesmühlen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kühlungsborn
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.