Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Millionenprojekt Sanitärhaus im Campingpark gestartet

Kühlungsborn Millionenprojekt Sanitärhaus im Campingpark gestartet

Fast drei Millionen Euro wird in die Verbesserung der Infrastruktur gesteckt

Voriger Artikel
Wenn Papa in Fantasiewelten abtaucht
Nächster Artikel
Wollen Kühlungsborner zweite Brücke?

Alle Erfahrungen lassen wir in dieses Projekt einfließen.Ingo Weiß Geschäftsführer Campingpark

Kühlungsborn. Duschen, Waschbecken, ein Extra-Bereich für Kinder und vieles mehr: Im Kühlungsborner Campingspark entsteht ein großes Sanitärhaus. Zehn Meter hoch soll es werden, 24 mal 27 Meter breit. Und es wird das erste Haus auf dem Gelände sein, das zweigeschossig ist. Mietbäder, Saunen, ein Wellnessbereich, aber auch ein Fitnessraum sollen in der zweiten Etage entstehen. Fast drei Millionen Euro werden verbaut. Charakter und Ausstattung des Neubaus sollen sich passend an die schon bestehenden Sanitärgebäude anfügen.

OZ-Bild

Fast drei Millionen Euro wird in die Verbesserung der Infrastruktur gesteckt

Zur Bildergalerie

Damit ist es das dritte Projekt dieser Art. Zwei Sanitärhäuser wurden bereits in den vergangenen Jahren neu gebaut. Die Arbeiten am neuen Objekt kommen gut voran. Vor knapp zwei Wochen wurde das Fundament gegossen. „Fast 155 Kubikmeter wurden für das Fundament benötigt“, sagt Olaf Schönian von der Firma Ostseeland-Bau GmbH. Seit einer Woche wird nun schon an der Hülle gearbeitet. Die ersten Wände stehen bereits. Im Februar soll Richtfest gefeiert werden.

Campingpark-Geschäftsführer Ingo Weiß hofft, dass dieses Projekt auch in der gewünschten Zeit beendet ist. „Das Ende der Bauphase ist für den Juni vorgesehen. Aber der Winter muss schon mitspielen, damit das Vorhaben bis dahin auch umgesetzt werden kann“, so Weiß. Anhand der Zahlen lässt sich schon weit vor der Fertigstellung abschätzen, in welchen Dimensionen die Campingpark-Betreiber denken.

Die Grundfläche beträgt 650 Quadratmeter. Fast doppelt so viel (1050 Quadratmeter) soll die Nutzfläche betragen. 3000 Quadratmeter groß werde später der gesamte Bereich sein. Davon müssen Fliesen für 2400 Quadratmeter gekauft werden.

„Wir haben in diesem Jahr unser 25-jähriges Bestehen gefeiert. Alle Erfahrungen, die wir in dieser Zeit gesammelt haben, lassen wir in dieses Projekt einfließen“, so der Geschäftsführer. Vor allem soll mit diesem Bau an Campingfreunde gedacht werden, die auch an kalten Tagen ihrem Hobby nachgehen wollen. „Die Gäste sollen nach einem kalten Tag ein heißes Bad nehmen oder in der Sauna entspannen können“, sagt er. Besucher des Kühlungsborner Campingparks sollen somit künftig den größtmöglichen Komfort genießen.

Für die Bauvorhaben der vergangenen Zeit mussten Bäume auf diesem Gelände gefällt werden. Aber auch aus Sicherheitsgründen. „Alle Fällungen sind mit der Naturschutzbehörde abgesprochen. Für jeden Baum, der abgeholzt wird, wird an anderer Stelle ein neuer gepflanzt“, berichtet Sohn Sebastian. So sind etwa 41 – 25 Linden und und 16 Birken – im Stadtgebiet neu gepflanzt worden.

59 Bäume, darunter Birke, Heimbuche, Mehlbeere und Ahorn, sollen auf dem Campingpark-Gelände gepflanzt werden, beziehungsweise wurden schon neu gepflanzt.

Zwei Geschosse

Auf einer Gesamtfläche von zwölf Hektar gibt es im Campingpark Kühlungsborn 550 Standplätze.

Derzeit entsteht auf diesem Gelände das dritte Sanitärhaus. Das Gebäude soll zwei Geschosse bekommen.

Im unteren Bereich sind unter anderem Toiletten, Waschplätze, Einzelwaschkabinen geplant. Die zweite Etage soll etwa mit einem Wellness- und Fitnessbereich ausgestattet werden.

Die Nutzfläche des Gebäudes ist 1050 Quadratmeter groß.

Mathias Otto

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grimmen
Steven Schmalz hat im vergangenen Jahr auf der Berufsmesse zu seinem Traumberuf gefunden. Heute lernt er bei Baase in Holthof.

Steven Schmalz kam letztes Jahr auf der Grimmener Berufsmesse zu seiner Ausbildung

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kühlungsborn
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.