Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Neue Hütten für luxuriöses Campen

Rerik Neue Hütten für luxuriöses Campen

Campingpark-Betreiber wollen Unterkünfte für Urlauber schaffen / Platz soll neues Gesicht bekommen

Rerik. Camping mit vielen Extras: so lautet künftig das Motto im Ostseebad. In den nächsten Jahren soll im Campingpark aus dem bisherigen Camping das sogenannte Glamping (englisch für luxuriöses Campen) entstehen. Gemeint ist damit ein umfangreiches Wellness- und Unterhaltungsprogramm für die Gäste. Stück für Stück soll das Areal an der Ostseeküste ein neues Gesicht bekommen.

 

OZ-Bild

Betreiber Christian Bläsing steht vor einem sogenannten Pod. Nun möchte er zwei weitere Holzhütten aufstellen.

Quelle: Fotos: Mathias Otto
OZ-Bild

Ein Blick ins Innere einer der neuen Holzhütten.

In diesem Zusammenhang sollen zwei neue Unterkünfte entstehen. Die Reriker Bauausschuss-Mitglieder haben gestern Abend darüber diskutiert. Christian Bläsing (32), der zusammen mit seinem Vater Jörg den Campingpark betreibt, sieht einen Wandel im Bereich des Campens. „Die Zeiten mit kleinen Zelten und Toilettenhäuschen sind vorbei. Die Leute haben einen Anspruch. Den wollen sie auch beim Campen nicht vermissen“, so der 32-Jährige. Dazu gehören auch Angebote wie Yoga, Massagen und Sauna.

Vor ein paar Jahren haben sie mit der Umgestaltung des Geländes begonnen und fünf sogenannte Pods, also Holzhütten in halb ovaler Form, aufstellen lassen. Auf deutschen Campingplätzen ist diese Art der Unterbringung selten zu sehen. Bisher tauchen sie laut Hersteller größtenteils auf Plätzen in Nachbarländern wie Großbritannien, Irland, Frankreich, Italien und der Schweiz auf.

„In diesen Häusern ist alles vorhanden, was man benötigt: Betten, Toilette, Kühlschrank, Fernseher“, sagt Bläsing. Damit stehen für die Betreiber zwei Sachen im Vordergrund. Zum einen werden damit ungenutzte Flächen genutzt. Diese Häuser sollen sich aber auch der Umgebung anpassen. Deshalb wurde bei der Wahl auf naturbelassene Materialien geachtet. In verschiedenen Ausführungen für zwei bis vier Personen können sie gebucht werden. Mit diesen Pods geht der Campingpark in seine dritte Saison. „Die ersten beiden Jahre liefen super. Vor allem verbessert sich damit das Übernachten in der Nebensaison, auch wenn es regnerisch und kalt ist“, erklärt Christian Bläsing. Nur ein paar Meter weiter stehen Luxuszelte, die oft von Familien genutzt werden können. Separate Schlafkabinen gibt es hier, eine Kochzeile und viel Platz, um sich zu bewegen. „Also eine ideale Unterkunft für Leute, die einmal anders campen möchten“, so der Betreiber.

Schon bevor die ersten Holzhütten aufgestellt wurden, hat sich die Situation in Sachen sanitäre Einrichtungen verbessert. „Der Trend hatte sich abgezeichnet, das ist ein Segment, das immer stärker nachgefragt wird. Urlauber achten schon bei der Buchung darauf, dass Waschhäuser mit Duschen, Waschmöglichkeiten und Mietbädern vorhanden sind“, berichtet der 32-Jährige. 2010 konnte im Campingpark ein großes Sanitärhaus eröffnet werden.

Einen Bereich, den die Betreiber künftig vorantreiben wollen, fassen sie unter Wellness und Erholung zusammen. Dazu gehört etwa eine Sauna, die täglich geöffnet hat. „Auch das gehört zum Glamping dazu. Die Gäste sollen sich rundum wohlfühlen und entspannen. Deshalb haben wir die Möglichkeit geschaffen und eine Sauna errichtet“, so Bläsing. Diese könne künftig auch von Reriker Einwohnern genutzt werden. Seit dem vergangenen Jahr und ab Frühjahr können Urlauber zudem Massagen buchen oder im Wellnesshaus an Kursen wie Yoga für den Rücken und Gesundheitsübungen teilnehmen.

Bewährtes wie Kinderanimation und Kino im Zelt soll im Campingpark auch zukünftig angeboten werden. „Mit einem Fest an den Ostertagen eröffnen wir die diesjährige Saison“, sagt Bläsing.

Ganzjährig geöffnet

Auf dem Campingplatz in Rerik ist Platz für knapp 250 Stellplätze für Wohnmobile, Wohnwagen und Zelte. Hinzu kommen 50 Dauercamper. Der Campingpark hat ganzjährig geöffnet.

Der Campingpark im Ostseebad hatte im Jahr 2005 nach fast zehnjähriger Unterbrechungszeit wiedereröffnet. An selber Stelle befand sich schon zu Zeiten vor dem Mauerfall ein Zeltplatz.

Eine moderne Sanitäranlage bietet seit 2010 komfortable Bäder, Duschen, Toiletten sowie Waschmaschinen.

Mathias Otto

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Barth
Beliebt bei Barth-Gästen: der Hafen mit seinen Sportbooten und der Kulisse aus alten und neuen Gebäuden.

Zum 1. März soll im vorpommerschen Barth die Fremdenverkehrsabgabe kommen - wenn sie es diesmal durch die Stadtvertretung schafft.

mehr
Mehr aus Kühlungsborn
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.