Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Neue Sicherheitssysteme für Kletterer

Kühlungsborn Neue Sicherheitssysteme für Kletterer

Seit zehn Jahren existiert der Kletterpark an der Ostseeküste / Die OZ verlost Karten

Voriger Artikel
Fiko übergibt Spende an den Zoo
Nächster Artikel
Einbruch dauert maximal fünf Minuten

Zwei Generationen: Harald (65) und Olaf Jordan (37) betreiben den Kletterpark in Kühlungsborn.

Quelle: Fotos: Mathias Otto

Kühlungsborn. Kaum hat der Kühlungsborner Kletterpark seine Tore geöffnet, strömen die Gäste in den Stadtwald. In diesem Jahr ist Jubiläum: Seit zehn Jahren betreiben Harald (65) und Olaf Jordan (37) sowie Teresa Pinto (38) den Familienbetrieb an der Ostseeküste. Bis Ende Oktober können Hobby-Kletterer die Bäume erklimmen. Lara Agatta (13) aus Wyk auf Föhr gehörte zu den ersten Besuchern, die sich auf schmale und wackelige Pfade zwischen den Baumstämmen begeben hatten. Zusammen mit ihren Eltern verbringt sie derzeit ihren Urlaub im Ostseebad.

OZ-Bild

Seit zehn Jahren existiert der Kletterpark an der Ostseeküste / Die OZ verlost Karten

Zur Bildergalerie

Neu in diesem Jahr: Sicherheitssysteme im Wert von 35 000 Euro – speziell angefertigt in Frankreich. „Wir haben zuvor auch mit den besten Systemen gearbeitet. Die Technik hat sich in den vergangenen Jahren weiterentwickelt. Jetzt war es an der Zeit, diese auszutauschen“, sagt Harald Jordan. Um von Station zu Station zu gelangen, müssen die Karabiner an diesen Systemen geöffnet werden, um sich mit den nächsten Drahtseilen zu verbinden. „Ist ein Karabinerhaken geöffnet, bleibt der andere automatisch geschlossen. Somit ist immer gewährleistet, dass eine Verbindung mit dem Sicherungsseil besteht“, so Olaf Jordan.

„Mit den Vorbereitungen haben wir eine Punktlandung hingelegt“, sagt der 37-Jährige. Denn die jährlich anfallenden Arbeiten waren erst kurz vor dem Osterfest beendet. Ein Mitarbeiter vom Tüv hatte die einzelnen Elemente auf Herz und Nieren geprüft, unter anderem alle Verschraubungen und Verbindungen. Ein Baumgutachter war zudem dafür zuständig, das Totholz zwischen den einzelnen Stationen zu entfernen.

20 000 Besucher zählt das Unternehmen jedes Jahr, die Hälfte davon sind Hobby-Kletterer. Dieser Zulauf wird auch 2017 fest einkalkuliert. „Die Zahl ist konstant seit der ersten Saison. Viele fahren auch extra ins Ostseebad, um hier klettern zu können. Diese Lage in unmittelbarer Küstennähe ist einzigartig“, so der Senior-Chef. Viele Urlauber kommen mit der ganzen Familie.

Mittlerweile sind sieben Parcours mit 100 Elementen im Kühlungsborner Stadtwald eingerichtet. Vor zehn Jahren waren es noch 30 Elemente weniger. Die jüngsten Teilnehmer sind fünf Jahre alt, die zwischen den Baumstämmen in geringer Höhe balancieren. Daneben laufen Muttis und Vatis, um Schützenhilfe zu geben. „Die mutigsten Gäste wagen sich bis zu einer Höhe von zehn Metern auf die Bäume.

Hier haben wir mit 103 Metern die längste Seilbahn Norddeutschlands“, berichtet Harald Jordan. Am Boden sind drei Mitarbeiter für die Sicherheit verantwortlich. „Wer keine Kräfte mehr hat oder aus anderen Gründen aufgeben muss, kann jederzeit abgeseilt werden“, so der Sohn. In der Ferienzeit bessern sich Schüler hier ihr Taschengeld auf und packen mit an. „Für diesen Sommer haben wir noch Plätze frei. Schüler können sich bei uns melden“, sagt er.

Die OSTSEE-ZEITUNG und der Kletterwald verlosen Freikarten (2x ein Erwachsener und ein Jugendlicher sowie eine Jugendkarte). Sie können diese Karten gewinnen, wenn Sie heute zwischen 10 und 11 Uhr das Lösungswort „Kletterwald“ an folgende E-Mail-Adresse schicken: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Mathias Otto

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Bund und Land planen dieses Jahr 20 Baumaßnahmen – Besonders eng wird es auf der Insel Rügen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kühlungsborn
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.