Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Neue Vorsitzende für den Roten Pavillon

Bad Doberan Neue Vorsitzende für den Roten Pavillon

Die Journalistin Eva Firzlaff übernimmt den Vorstandsvorsitz im Verein / Ausstellung mit Installationen von To Helbig wird am 3. November eröffnet

Voriger Artikel
Kozian oder Menzel – jetzt gilt’s
Nächster Artikel
Mehr Unfälle im Landkreis

Eva Firzlaff ist neue Vorstandvorsitzende vom Roten Pavillon.

Quelle: Foto: Sabine Hügelland

Bad Doberan. Eva Firzlaff ist neue Vorstandvorsitzende des Vereins Roter Pavillon. „Ich kenne den Roten Pavillon gut. Seit wir hier leben, interessieren wir uns für die Ausstellungen“, sagt die 60-Jährige, die als freie Journalistin tätig ist.

 

OZ-Bild

Der Rote Pavillon auf dem Doberaner Kamp: Hier sollen künftig noch mehr regionale Künstler ausstellen.

Quelle: Foto: Oz

Den Anstoß gab die Schlagzeile „Zu wenig Mitstreiter: Roter Pavillon schlägt Alarm“ in der OSTSEE-ZEITUNG. „Das kann doch nicht sein, der Verein muss am Leben erhalten werden!“, sagte sich Firzlaff.

Ihr Mann, der auch einige Ehrenämter ausübt, hatte sie auf den Artikel aufmerksam gemacht. Ostern 2014 zog das Ehepaar von Berlin in die Münsterstadt. „Ich wusste nicht, dass der Pavillon von einem Verein betrieben wird und dachte, der darf jetzt in kein Loch fallen.“ Kurzentschlossen suchte die Frau den Kontakt mit den verbliebenen Vereinsmitgliedern. Dass sie gleich zur Vorstandsvorsitzenden gewählt wurde, hätte die Doberanerin nicht gedacht.

Die Künstlerin Gudrun Poetzsch ist nun ihre Stellvertreterin. Ein drittes Vorstandsmitglied ist auch schon gefunden. Die ehemaligen Mitglieder schafften es zeitlich nicht mehr oder schieden aus Altersgründen aus. Eva Firzlaff macht sich nun mit dem Konzept des Vereins Roter Pavillon vertraut und überlegt, neue Wege zu gehen. „Ich würde gern mehr regionale Künstler ausstellen“, sagte sie.

Die Mutter von vier Kindern stammt aus Berlin und hat bereits fünf Enkelkinder. In Karlshorst aufgewachsen, studierte sie in Leipzig Journalismus und begann im Berliner Funkhaus in der Nalepastraße zu arbeiten. Mit der Wende verlor sie diese Arbeit. 1992 ging sie als selbstständige Radio-Journalistin neue Wege, erwarb gebrauchte Technik und lernte damit umzugehen. Heute verstaubt das Mischpult.

Es wird nur noch selten gebraucht. Ihre Arbeit nimmt am Computer Formen an. Es sind vor allem ungewöhnlich anmutende Reiseberichte, die Eva Firzlaff verfasst. So wanderte sie unter anderem von der Schweiz über die Alpen mit Pferd und Esel, wie einst die Händler. Gerade erst kam sie von einer Reise zurück. „Eine Radtour über die Alpen entlang der alten Römerstraße“, sagte sie. 700 Kilometer in zwei Septemberwochen galt es mit dem Rad abzufahren.

Als ihr Mann eines Tages sagte: „Ich will weg aus Berlin“, dachte sie „wenn schon weg, dann dorthin wo ich alles vor der Tür habe wie einkaufen und die Natur“. Irgendwo auf dem Land, wo nichts ist, das sei nichts für sie. „Aber ich hätte nie gedacht, dass ich mich so schnell umgewöhnen kann“, sagt Eva Firzlaff. Sie ist unter anderem für den Radio Berlin-Brandenburg (RBB), den Westdeutschen Rundfunk, den Deutschlandfunk und den MDR tätig. „Und ich schreibe für das Rostocker Magazin Nordwarte“, sagt sie. Es biete vor allem Künstlern ein Podium.

Ihr Doberaner Haus ist rot, und an der Hauswand prangen Holz-Sterne, Mond und Sonne: „Unsere Kinder und wir. Angefertigt von Holzkünstler Horst Domröse aus Börgerende.“ Seit diesem Wochenende ist die Journalistin wieder unterwegs. Ihr Thema diesmal: „Weltkulturerbe in Tschechien.“ Pünktlich zur Eröffnung der neuen Ausstellung im Roten Pavillon am 3. November wird die Vorstandsvorsitzende wieder zurück sein. To Helbig zeigt in der Wintergalerie Papier-Installationen. Nach der Eröffnung wird die Ausstellung beleuchtet und kann nur von außen betrachtet werden.

Sabine Hügelland

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bluttat in Las Vegas
Fassungslosigkeit: Der 64 Jahre alte Schütze hatte den Ermittlern zufolge mit einer automatischen Waffe in das Publikum eines Konzertes gefeuert.

Die Bluttat von Las Vegas gehört zu den entsetzlichsten Massenmorden, die die USA je erlebt haben. Erschwinglichkeit und Menschenmassen machen die Stadt zu einem der verwundbarsten weichen Ziele der Welt. Wird hier jetzt alles anders werden?

mehr
Mehr aus Kühlungsborn
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.