Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Politiker bringen Lieblingsbücher mit

Kühlungsborn Politiker bringen Lieblingsbücher mit

Ministerin Stefanie Drese und Bundestagsabgeordneter Frank Junge beteiligten sich am Vorlesetag

Kühlungsborn. . Große Kinderaugen im Kühlungsborner Awo-Kindergarten „Bummi“: Diese Einrichtung beteiligte sich am bundesweiten Vorlesetag. Mit Sozialministerin Stefanie Drese und Bundestagsabgeordneten Frank Junge (beide SPD) kam lokale Politikprominenz mit ihren Lieblingsbüchern ins Ostseebad. Auch die Fritz-Reuter-Grundschule verwandelte sich gestern in ein Hörkino. In allen verfügbaren Räumen wurde gelesen und gelauscht.

Die frisch gewählte Sozialministerin hatte zur Kita „Der kleine Drache Kokosnuss und die Waldhexe“ mitgebracht. „Das war auch das Lieblingsbuch meiner Kinder“, sagt sie. Immer als festes Ritual, abends vor dem Schlafengehen, hatte sie ihnen aus Kinderbüchern vorgelesen. „Aber nicht alle Kinder werden schon frühzeitig ans Lesen herangebracht. Zum Glück gibt es Kindertagesstätten, die das Lesen fördern“, sagt sie. Aktionstage wie diese würden ihr übriges tun.

Selbst Zeit zum Lesen hat sie momentan nicht viel. „Auf meinem Nachttisch liegt aber immer ein Buch, aktuell ein historischer Roman. Um nach einem langen Tag abzuschalten, sind diese Art Bücher für mich genau richtig“, sagt sie. Ihr Parteikollege Frank Junge befasst sich vorwiegend mit Kriminal- und Detektivgeschichten. „Der Samenbankraub“ von Gert Prokop zum Beispiel. „Ich habe das Buch neulich wiederentdeckt, als ich meinen Keller ausgemistet habe. Nach etlichen Jahren habe ich es also zum zweiten Mal gelesen“, so der Politiker.

Er brachte gestern „Kuno – der fliegende Elefant“ mit. Dieses Kinderbuch aus dem Jahr 1974 wurde ihm empfohlen. Die Mädchen und Jungen der „Bummi“-Regenbogengruppe waren begeistert. Sie hingen an seinen Lippen, als er ihnen vom grauen Kuno berichtete, der nach Afrika fliegen will.

Durch das Vorlesen werde nicht nur die Aufmerksamkeit der Mädchen und Jungen gesteigert, „sie merken auch, wenn sich jemand aktiv mit ihnen beschäftigt. Für die Entwicklung des Kindes ist dies wichtig“, sagt die Kita-Leiterin Katrin Krüger. Sie freut sich, dass neben den regelmäßigen Lesestunden, auch ein Elternteil aktiv dabei ist. „Wir haben einen Papa, der kommt alle zwei Monate vorbei und liest den Kindern aus Büchern vor“, so die Leiterin.

Beide Politiker kamen auch, um sich über die aktuelle Situation zu informieren. Im Schnitt besuchen 110 Mädchen und Jungen die Kita, die von 15 Erzieherinnen und einem Erzieher betreut werden. Die Leiterin freut sich, dass in vergangener Zeit immer mehr Familien nach Kühlungsborn gezogen sind. „Seit eineinhalb Jahren gibt es Wartelisten für Kitaplätze. Für uns ist es gut, da wir somit immer ausgelastet sind“, berichtet Katrin Krüger. Dafür hätten Kühlungsborner Eltern mittlerweile Probleme ihre Kinder auch im eigenen Ort unterzubringen.

Mathias Otto

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kühlungsborn
MV-Sozialministerin Stefanie Drese und Bundestagsabgeordneter Frank Junge haben in der AWO-Kita „Bummi" gelesen.

Ministerin Stefanie Drese und Bundestagsabgeorneter Frank Junge besuchten am Vorlesetag die Kita „Bummi“ in Kühlungsborn.

mehr
Mehr aus Kühlungsborn
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.