Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Sicherheitsberater: Hilfsbereitschaft wird oft ausgenutzt

Rerik Sicherheitsberater: Hilfsbereitschaft wird oft ausgenutzt

Polizei rät Senioren zu mehr Vorsicht und Misstrauen gegenüber Fremden

Rerik. Bei einer älteren Dame klingelt das Telefon. Eine junge Frauenstimme am anderen Ende fragt: „Hallo, rate mal, wer dran ist?“ – „Kati, bist Du das?“, „Ja, Oma Elsbeth, ich bin es, Kati“. Und dann erfährt die Dame, dass ihre Enkelin im Ausland und dort in Schwierigkeit ist. Was dann folgt, ist die dringende Bitte, ihr Geld zu schicken. Nein, nicht per Überweisung, das dauere zu lange. Ein vertrauensvoller Bote würde die dringend benötigten 3000 Euro abholen kommen. Natürlich bekommt er es nur, wenn er das Kennwort weiß, was schnell noch vereinbart wird.

Jürgen Grewe ehrenamtlicher Seniorensicherheitsberater und ehemaliger Polizeibeamter, beschreibt dieses Szenario der Betrugsmasche mit dem berüchtigten „Enkeltrick“ vor 20 Senioren in der Reriker Kösterschün. Der Seniorenbeirat des Ostseebades hatte gemeinsam mit der Kurverwaltung und dem Landkreis am Mittwoch zum Info-Nachmittag eingeladen.

„Natürlich haben viele schon oft von solchen Betrugsmaschen gehört. Aber ich finde, es ist wichtig, die Menschen immer wieder aufs Neue zu sensibilisieren, damit sie vorsichtiger und misstrauischer werden“, sagt Ingrid Rambow, Vorsitzende des Seniorenbeirates. Viel misstrauischer zu sein, dazu rät Berater Jürgen Grewe den Senioren auch bei sogenannten Haustürgeschäften. „Es gibt Diebe und Betrüger, die gehen sehr professionell vor und sie wählen ganz gezielt Senioren als ihre Opfer aus. Denn sie wissen, dass diese meistens sehr hilfsbereit und vertrauensselig sind und oft aus Schamgefühl keine Anzeige erstatten, wenn sie geschädigt wurden. Grewe empfiehlt, in jedem Fall Familienangehörige, Freunde oder Nachbarn hinzuzuziehen und beim geringsten Verdacht, dass es sich um Betrüger oder Diebe handeln könnte, die Polizei zu verständigen. Besonders wichtig aber sei es, keine Fremden in die Wohnung zu lassen.

• Info: www.polizei-beratung.de

RoBa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grimmen
Nach einen Unfall bei Gremersdorf flüchteten Fahrer und Beifahrer, konnten aber von der Polizei gefasst werden.

Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei in Grimmen (Vorpommern-Rügen) in dem Fall.

mehr
Mehr aus Kühlungsborn
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.