Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Stadt drängt auf Breitbandausbau

Kühlungsborn Stadt drängt auf Breitbandausbau

Kühlungsborn zählt noch zu den Gebieten im Kreis, die nicht gefördert werden / Firma will 2017 hier aktiv werden

Kühlungsborn. . Viele weiße Flecken auf der Landkarte: Der Norden des Landkreises Rostock hinkt noch hinterher, wenn es um das Thema Breitbandausbau geht. Doch das Ostseebad Kühlungsborn wird jetzt aktiv. Noch zählt die Stadt zu den letzten Gebieten im Kreis, die noch nicht gefördert werden. Zusammen etwa mit Rerik, Neubukow und Bad Doberan. Auf einer Einwohnerversammlung wurde jetzt ein Ausbau-Projekt vorgestellt. Wenn alles läuft, wie geplant, könnten die Kühlungsborner spätestens im Frühjahr 2018 schnelle Internetleitungen haben.

Der Kreis hat seine Hausaufgabe gemacht und nun 50 000 Euro Förderung für die Beschleunigung des Breitbandausbaus beim Bund eingeworben. „Die Ausschreibungen sind der nächste Schritt, um in Richtung Leitungsausbau voranzukommen“, erklärt Landrat Sebastian Constien (SPD).

Mit der Firma „Deutsche Glasfaser“ möchte Kühlungsborn nun das Projekt umsetzen. „Wenn alle an einem Strang ziehen, haben wir Internet, von dem andere nur träumen können“, sagt Bürgermeister Rainer Karl (parteilos).

Welche Vorteile der Breitbandausbau mit Glasfaserleitungen überhaupt hat, erklärte Ralf Pütz, Regiomanager MV von „Deutsche Glasfaser“. „Wir entwickeln uns zu einer Gigabit-Gesellschaft. Und das Kupfernetz, das wir bisher nutzen, ist am Limit“, so Pütz. Vor allem für die Telemedizin brauche man schnelles Internet. Unter anderem ist häusliche Betreuung über ein sogenanntes Home-Monitoring möglich. Weitere Vorteile: zeitversetztes Fernsehen oder Hausüberwachung.

Einzige Voraussetzung, damit die Firma mit den Arbeiten beginnen kann: 40 Prozent der Privathaushalte im Kühlungsborner Ausbaugebiet müssten sich für einen solchen Anschluss entscheiden. Im ersten Schritt würden die Straßen mittels einer 3D Lasermessung erfasst werden. Die Bauarbeiten dauern dann laut Ralf Pütz Minimum sechs Monate lang – maximal zwölf Monate. „Wir müssen jeweils zwei Kopflöcher vor den Häusern bohren, die gleich nach den Arbeiten wieder geschlossen werden“, sagt Ralf Pütz. 100 bis 200 Meter pro Straße pro Tag würden die Mitarbeiter von „Deutsche Glasfaser“

schaffen. Am Beispiel eines Einfamilienhauses legen die Arbeiter die Glasfaser bis zu einem Hauptverteiler, der sich in den meisten Fällen in den Wirtschaftsräumen befindet. Von dort können die Leitungen maximal 20 Meter ins Haus verlegt werden.

Rainer Karl ist jedenfalls sicher, dass der Ausbau bald beginnen kann: „Das klingt so gut, dass man denkt, da könnten sogar 80 Prozent zusammenkommen.“

Mathias Otto

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neubukow
Blick auf den Uferweg am Mühlenteich – der schwere nasse Schnee dieser Tage lässt manche Pflanzen weit herunterragen oder knickte sie gar ab. Die alte Brücke über den Panzower Bach (im Vordergrund) soll durch einen Neubau ersetzt werden.

Neubukow: Genehmigungsplanung für 500000 Euro teuren Freizeitbereich vor Vollendung / 2017 Ausbaustart

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kühlungsborn
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Telefon: 0 38 203 / 55 300
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
E-Mail: lokalredaktion.bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.