Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Touristik-Service warnt vor Trickbetrügern

Kühlungsborn Touristik-Service warnt vor Trickbetrügern

In einer Internet-Auktion wurden Ferienwohnungen im Ostseebad Kühlungsborn angeboten, die gar nicht existieren / Die Polizei ist informiert

Voriger Artikel
Molli-Verein pflegt die Tradition
Nächster Artikel
Kurkarte als Ticket für Bäder-Express?

Wer nicht sicher ist, ob das Angebot für eine Ferienwohnung seriös ist, kann gern bei uns anrufen.“Ulrich Langer Geschäftsführer TSK

Kühlungsborn. Nur noch wenige Wochen bis zu den Sommerferien. Da können begehrte Ferienplätze an der Ostsee schon mal knapp werden. Umso größer ist dann die Freude, wenn man kurzfristig per Kleinanzeige doch noch an ein Quartier im gewünschten Urlaubsort gelangt. Doch die Freude kann auch von kurzer Dauer sein.

Ansprechpartner

Ferienwohnungen und Appartements im Ostseebad Kühlungsborn können Gäste u.a. buchen bei:

Touristik-Service-Kühlungsborn

Zimmervermittlung ☎ 038293/84947

Kühlungsborner Zimmervermittlung

Anke Schultz ☎ 038293/405 20

Zimmer am Meer

Buchungshotline ☎ 038293/15 507

Appartementvermittlung

Sonnenberg ☎ 038293/140 13

Ferienvermietung Sodann Ostsee

Kontakt ☎ 038293/7890

Kühlungsborn Travel

Buchungshotline ☎ 038293/43 24 0

Zimmervermittlung Henschel

Service-Telefon ☎ 038293/40 520

Denn die Touristik Service Kühlungsborn GmbH (TSK) warnt seit Wochenbeginn auf der Internetseite des Ostseebades vor Trickbetrügern, die per Kleinanzeigen Ferienwohnungen anbieten, die es gar nicht gibt. „In den letzten Wochen waren Trickbetrüger im Ostseebad Kühlungsborn zu Gange – hier handelt es sich um sogenannte Fake-Wohnungen, die gebucht und bezahlt werden, aber gar nicht existieren“, so die Warnung der TSK im Internet. „Wir wurden vereinzelt von Gästen darauf aufmerksam gemacht, dass unter Ebay-Kleinanzeigen solche Fake-Wohnungen angeboten werden. Bis jetzt liegt aber keine Information vor, dass schon jemand geschädigt wurde. Über die gemeldeten Vorfälle haben wir die Polizei informiert“, sagt Ulrich Langer,Geschäftsführer der TSK.

In einem Fall war eine Wohnung in einer Straße angepriesen worden, die es tatsächlich in Kühlungsborn gibt. „Auch die Hausnummer existiert, aber der zusätzliche Buchstabe war erfunden“, berichtet Langer und ergänzt: „Eine andere Anzeige im Internet warb sogar für ein Ferienquartier in der Villa Baltic.“

Das war dann wohl doch zu auffällig. Denn die Villa am Baltic Platz ist seit 20 Jahren geschlossen und befindet sich in einem baufälligen Zustand.

„Nach den Vorfällen im vergangenen Jahr, die zum Glück aufgeklärt wurden, sind die Leute auch etwas vorsichtiger geworden“, meint der TSK-Chef. Dennoch rät er potenziellen Kühlungsborn-Urlaubern, ihr Quartier in einem Reisebüro, bei einem der Vermittler im Ostseebad, bei der TSK selbst oder einem bekannten Portal zu buchen. „Wenn jemand unsicher ist, ob die Ferienwohnung existiert oder sonst irgendwie Zweifel hegt, ob das Angebot seriös ist, dann kann er gern bei uns anrufen. Wir sind zwar keine Detektei, aber unsere Mitarbeiter kennen den Ort sehr gut und finden schnell heraus, wenn etwas nicht stimmt“, betont Ulrich Langer.

Im August 2014 machte ein spektakulärer Fall von Ferienwohnungsbetrug in der Region die Runde. Im vergangenen Januar befassten sich die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ damit. Durch zahlreiche Hinweise wurden die Täter, ein Ehepaar aus der Region, ermittelt.

Bei den vom TSK-Chef genannten aktuellen Beispielen scheint es sich um Einzelfälle zu handeln. Die Polizei geht derzeit nicht von einem Trend oder gar einer größeren Betrugsserie mit Ferienwohnungen aus. „In den vergangenen Monaten sind bei uns keine Anzeigen zu solchen Fällen aufgelaufen“, informiert Hauptkommissar Gert Frahm von der Polizeiinspektion Güstrow.

Zusammen mit ihrer Warnung im Internet verweist die TSK auch auf eine Seite „Fünf Tipps gegen Ferienhaus-Betrüger“. Wer dem Link nachgeht, landet auf dem Online-Portal der Frankfurter Rundschau. Hier wird Onlinebuchern von Ferienwohnungen als Erstes geraten, bei Internetseiten von nicht bekannten Anbietern Impressum und Siegel zu überprüfen. Unter „Ferienhaus verifizieren“ wird geraten, über Satellitenprogramme zu prüfen, ob die Adresse überhaupt existiert.

Vorsicht sei geboten, wo Konditionen und Zahlungsmodalitäten ungewöhnlich erscheinen. Geraten wird, über verschlüsselte Seiten zu buchen und per Lastschrift oder Kreditkarte zu bezahlen.

• Internet: www.kuehlungsborn.de

Rolf Barkhorn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Lohme

Gemeinde will für 500-Betten-Vorhaben eine Kooperationsvereinbarung mit der Telekom schließen / Konzern soll Eigenanteile der Kommune übernehmen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kühlungsborn
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Telefon: 0 38 203 / 55 300
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
E-Mail: lokalredaktion.bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.