Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
700 Dorfrockfans feierten in Schmadebeck die Renfts

Rockdorf Schmadebeck 700 Dorfrockfans feierten in Schmadebeck die Renfts

Der 21. Dorfrock dürfte seinen rund 700 Gästen lange in Erinnerung bleiben: Die Atlas Revival-Band sorgte mit Ohrwürmern der Rockmusik für angenehme Partystimmung, ...

Voriger Artikel
Lärmgeplagte kritisieren zu laute Veranstaltungen
Nächster Artikel
Renft und Engerling im Ostrockmuseum

v.l. Marcus Schloussen, Peter M. Gläser, Kuno Kunert, Thomas Schoppe, Pitti Piatkowski, Delle Kriese, Jochen Hohl

Rockdorf Schmadebeck. Der 21. Dorfrock dürfte seinen rund 700 Gästen lange in Erinnerung bleiben: Die Atlas Revival-Band sorgte mit Ohrwürmern der Rockmusik für angenehme Partystimmung, Engerling rief bei vielen – insbesondere mit dem 1977er Hit „Mama Wilson“ – gefühlvolle Jugenderinnerungen wach und brachte sogar kurz den Himmel zum Weinen.

Der Auftritt aller noch lebenden Musiker der einstigen Klaus Renft Combo und ihrer Nachfolgergruppen, nebst Sohn von Peter Gläser, trieb dann schließlich manchem Irdischen richtige Tränen in die Augen. „Renft ist eine Weltanschauung“, meinte ganz ergriffen der Schmadebecker Cheforganisator des Ganzen, Rüdiger Kropp, und freute sich gemeinsam mit den jubelnden Fans riesig, dass ihm und seinem Dorfrockteam die einmalige Mugge gelungen war, alle noch lebenden Renfts und einen Erben auf eine Bühne zu bekommen. „Das ist einmalig, heute sind alle hier!“: Marcus Basskran Schloussen, Peter Moritz Gläser, Christian Kuno Kunert, Thomas Monster Schoppe, Gisbert Pitti Piatkowski, Detlef Delle Kriese und Jochen Hohl.

Letzterer war im Gegensatz zu manchem Renft-Mitglied, was schon fünfmal in Schmadebeck aufgetreten war, erstmals beim Dorfrock dabei und schätzte gegenüber der OZ die Atmosphäre im Rockdorf, wie gestern am Ortseingangsschild zu lesen war, als super ein: „auch eine schöne Bühne, eine schöne Musikanlage, alles prima vorbereitet.“

Christian Kunert, der 1971 als Keyboarder bei der Klaus Renft Combo eingestiegen war, konnte nach deren Verbot 1975 nur noch inoffiziell auftreten. Nach Protesten gegen die Ausbürgerung von Wolf Biermann im Jahre 1976 war er verhaftet worden und im August 1977 nach Westberlin ausgebürgert worden.

Der im Mai 1952 in Leipzig geborene Kuno verriet dem Publikum, dass er „vorher in der Garderobe geillert“ (geguckt, d.R.) hätte, es sei bei seinen Freunden aus alten Zeiten noch alles im grünen Bereich: „Ihr werdet Euren Spaß haben“, versprach er vor dem Auftritt der anderen Renft-Musiker und die hielten dieses Versprechen. Der Beifall des Publikums und die zustimmenden Pfiffe belegten das.

T. Hoppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Zinnowitz
Der Zinnowitzer Hans-Dietrich Manthey mit seinem Meisterbrief.

Hans-Dietrich Manthey aus Zinnowitz feierte gestern sein 60. Tischler-Meisterjubiläum

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.