Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Ausstellung „Grenzgänger“ im Münster eröffnet

Bad Doberan Ausstellung „Grenzgänger“ im Münster eröffnet

Besucher können über ihr Lieblingsbild abstimmen / 20 Bilder aus 246 eingesandten ausgewählt / Preisverleihung ist am 3. Dezember

Voriger Artikel
Ausstellung „Grenzgänger“ im Münster eröffnet
Nächster Artikel
Klare Luft, kleine Häuser: Ostseebad fasziniert Chinesen

Ulrich Höntzsch vor seinem Bild „Baum verschlingt Egge“ in der Ausstellung „Grenzgänger“, die gestern eröffnet wurde.

Quelle: Renate Peter

Bad Doberan. Um 11 Uhr wurden gestern die Bilder der Ausstellung „Grenzgänger“ angestrahlt. Nach dem Gottesdienst im Doberaner Münster eröffneten Pastor Albrecht Jax und der Wissenschaftliche Leiter und Initiator des Fotofestivals, Volker Miske, die Ausstellung. 20 Fotos sind zu sehen – ausgewählt durch eine Fachjury aus 246 eingereichten Bildern.

Im vergangenen Jahr hatte das Kornhaus den Fotografiewettbewerb „Grenzgänger“ ins Leben gerufen. 200 Bilder waren eingesandt worden. In diesem Jahr sind es nicht nur weitaus mehr. Im zweiten Jahr sei der Fotowettbewerb zu einem Fotofestival herangewachsen, ist Volker Miske schon etwas stolz. Es konnten erstmals Motive aus ganz Deutschland eingesandt werden. „Grenzgänger regt uns dazu an, Grenzen bewusst zu überschreiten: zwischen Natur und Menschenwerk, zwischen Stadt und Land, zwischen Umwelt und Architektur“, so Miske.

Ulrich Höntzsch aus Groß Kiesow hat vier Bilder eingesandt, drei schafften es in die Ausstellung. „Baum verschlingt Egge“ heißt eins. Als wir 1992 nach Groß Kiesow kamen, lehnte die Egge noch am Stamm, jetzt ist sie eingewachsen“, erläutert er sein Bild. Und in der Weide erkennt er ein Gesicht. Er fotografiert gern, am Wettbewerb nimmt er das erste Mal teil.

Als Schirmherrn des Festivals konnte Volker Miske den Minister für Landwirtschaft und Umwelt, Till Backhaus, gewinnen. „Natur bietet ein unerschöpfliches Repertoire an magischen Motiven“, heißt es in seinem Grußwort, das in der Ausstellung aushängt. Backhaus wünscht Besuchern und Fotografen ein „tolles Ausstellungserlebnis“. Das können alle bis zum 20. November im Münster und vom 21.

November bis 3. Dezember im Kornhaus haben. Die Betrachter sind aufgerufen, ihr Lieblingsbild zu wählen. Stimmzettel liegen aus. Am 3. Dezember findet die Preisverleihung statt. Die OSTSEE-ZEITUNG als Medienpartner hatte am 12./13.11. alle 20 Bilder veröffentlicht. Die Abstimmung ist auch online möglich.

• Abstimmung: www.ostsee-zeitung.de/Grenzgaenger

Renate Peter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
„Faust. Ein Fragment“ ist Drama pur. Das herrscht auch hinter den Kulissen: Die Mitarbeiter am Theater Vorpommern fühlen sich alleingelassen.

Unsicherheit unter den Mitarbeitern des Theaters Vorpommern wächst / Reformprozess geht nur schleppend voran

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.