Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Faszinierendes Rot im Pavillon

Bad Doberan Faszinierendes Rot im Pavillon

Künstlerin Andrea Engelmann eröffnet heute ihre Ausstellung in Bad Doberan

Voriger Artikel
Zwischen Bach und Deep Purple
Nächster Artikel
Nienhagen feiert zum 45. Mal ein Sommerfest

Andrea Engelmann eröffnet heute im Roten Pavillon ihre Ausstellung „Wolken, Wellen, Monochrom und Mi-Parti“.

Quelle: Sabine Hügelland

Bad Doberan. Rund, schwingend, halbrund und Rot: Andrea Engelmann eröffnet heute um 17 Uhr ihre Ausstellung „Wolken, Wellen, Monochrom und Mi-Parti“ im Roten Pavillon. Die Berlinerin zeigt Malerei, Zeichnungen und Objekte. Warum diese Farbe seit über 20 Jahren? „Das war nicht beabsichtigt, nicht bewusst gedacht. Als der Gedanke da war, beschäftigte ich mich immer mehr mit Rot.“ Eine faszinierende Farbe sei das, sagt die Berlinerin. „Ich bin zu dem Schluss gekommen: Rot bedeutet für mich Freude und hat weniger mit Dramatik zu tun.“

Obwohl manche ihrer Werke mit all der kraftvollen Farbe gefüllt schon auch eine gewisse Dramatik besitzen. „Rot besitzt eine große Spannbreite, man kann viel herausschöpfen.“ Andrea Engelmann bringt Arbeiten in den Pavillon, die aus den Jahren von Anfang der 90er bis zu Jetztzeit stammen. Rote Wellen schlängeln sich über Papier, Wasser fließt, Kreise scheinen sich zu drehen. Eine Bildidee kann bei ihr aus einem inneren Impuls zur Schöpfung gelangen. Manches beschäftigt sie länger, sodass immer weitere Impulse zu einem Thema Neues entstehen lassen.

Andrea Engelmann wurde 1956 in Neustrelitz geboren, studierte an der Kunsthochschule Weißensee und setzte sich unter anderem besonders mit Grafik und Schrift auseinander, was sich in ihrer Malerei widerspiegelt. Seit 1994 hat sie eine Professur an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin, im Fachbereich Gestaltung.

Andrea Engelmann überträgt sozusagen den Klang der Sprache auf ihre Malerei, die sich dann in Struktur und Farbe äußert. Es entstehen Schwünge, aus ihnen werden Halbkreise oder volle Formen bis hin zu Figürlichkeit in weiblichen und männlichen Torsi – in den verschiedensten Rot-Tönen, von hell bis zu Braunrot.

Im Pavillon kann all das nachvollzogen werden, zudem hat Andrea Engelmann vieles zum Thema Wasser mitgebracht. Jedoch auch einige wenige Objekte wie Schalen, mit denen sie die runde Form ihrer Malereien aufgreift. Erst vor wenigen Jahren begann sie, Objekte zu gestalten und zeigt Schalen aus einer Zementmischung, die sie verkehrt herum aufstellte, um die Form deutlicher heraustreten zu lassen. Schon während ihres Studiums war ihr auch das künstlerisch freie Zeichnen und Malen wichtig. Auch Naturstudien: „Obwohl man das bei meinen eher abstrakten Malereien so nicht denken würde“, sagt sie. Aus den naturellen Darstellungen heraus entstand ihre klare minimalistische Bildsprache, die sich immer weiterentwickelt. Viele Blätter sind Zeichnung im Sinne von Notizen, Ideen und Versuchen. Die Ausstellung im Roten Pavillon verbleibt bis zum 1. Oktober. Ausstellungseröffnung, heute, 17 Uhr, Roter Pavillon, Kamp Bad Doberan

Sabine Hügelland

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.