Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Gemeindegeburtstag mit Fest und Turnier

Alt Bukow Gemeindegeburtstag mit Fest und Turnier

Alt Bukow ist 825 Jahre alt geworden / 500 Teilnehmer gingen bei Reitwettbewerben an den Start

Voriger Artikel
Tanz, Oldtimer, Kutschfahrt und Live-Musik
Nächster Artikel
Außenstandort für die Bundesgartenschau

Jedes Jahr wird das Dorffest gemeinsam mit dem Reit- und Fahrverein auf dem Sportplatz durchgeführt. Zu sehen waren Spring-, Dressur- und Fahrturniere.

Alt Bukow. Vor 825 Jahren begann mit der Ersterwähnung die Geschichte von Alt Bukow. Erst 30 Jahre gibt es den Reit- und Fahrverein Alt Bukow. Hervorgegangen aus Bantow, einer Zweigstelle des Landgestüts Redefin. Das Jubiläum des Ortes wurde mit einem Familienfest begangen, dass gemeinsam mit dem Reit- und Fahrverein und einem Spring-, Dressur- und Fahrturnier auf dem Sportplatz stattfand.

OZ-Bild

Alt Bukow ist 825 Jahre alt geworden / 500 Teilnehmer gingen bei Reitwettbewerben an den Start

Zur Bildergalerie

Neben einer Hüpfburg und Kinderschminken, lockten noch Ponyreiten, Glasfusing und anderes. Fusing ist eine Technik zur Herstellung von Glas-Objekten. René Fischer freute sich, dass Alt Bukows Bürgermeister Manfred Wodars gleich ein Dorf-Wappen in Auftrag gegeben hat. „Wir sind eine Arbeitsgemeinschaft aus der ,Maxim-Gorki-Gesamtschule’ in Kleinmachnow“, sagte Fischer. Die Einnahmen werden für weitere Schulprojekte genutzt.

„Das Dorffest wird traditionell gemeinsam mit dem Verein sowie mit Unterstützung der Feuerwehr abgehalten“, sagte der Bürgermeister, der zuversichtlich in die Zukunft schauen kann: „Viele junge Familien bauen hier Häuser. Die mehr als 500 Einwohner starke Gemeinde verjüngt sich langsam.“ Vor zehn Jahren ließ der Ort eine Mehrzweckhalle auf dem Sportplatz errichten, wo jetzt zum Jubiläum die „Atlas Revival Band“ beim Reiterball auftrat. Für die Vereinsvorsitzende Anna Biegalke gab es an den beiden Festtagen viel zu tun.

Prüfungen der Klasse E bis M standen an, zu denen sich 500 Starter gemeldet hatten, die 27 Wettbewerbe absolvierten. Neben dem Spring- und Dressur-Turnier, fand ein Fahrturnier in den Disziplinen Dressur-und Hindernisparcours statt. „Auch wenn im Ort keine Fahrer mehr vorhanden sind, so möchten wir das nicht außer Acht lassen, denn wir sind schließlich auch ein Fahrverein“, sagte Anna Biegalke. So war Ann-Christin Freese auf Novell vom RV Blowatz mit ihrer Kutsche dabei. Sie gewann die Hindernisfahrprüfung Klasse A. Oliver Morgen vom Landgestüt Redefin holte in der Dressur den Sieg. Die Kutschen ergaben besonders attraktive Fotomotive. „Mein Vater trainierte mich und auch meine Tochter im Pferdesport“, sagte die Mutter von Ann-Christin, Christina Freese. „2016 war sie in der Meisterschaft unter den 20 Besten.“

22 Mitglieder im Alter von elf bis 80 Jahren gehören dem Reit-und Fahrverein an. „Wir haben keinen festen Hof, wo wir zu finden sind, sondern jeder hat privat seine Pferde“, sagte Anna Biegalke. Aus dem Verein gingen schon erfolgreiche Reiterinnen hervor wie Anne Groß, die unter anderem das Landeschampionat gewonnen hatte und Julia Eggert, die dieses Jahr in ihrer ersten Vielseitigkeitsprüfung siegte. Der Springsport wird erfolgreich von Lara Maria Mixdorf vertreten. Sie platzierte sich auch beim hauseigenen Turnier.

Anna Biegalke weiß, dass ohne die Hilfe Freiwilliger so ein Turnier nicht zu schaffen wäre: „Feuerwehr, Familien, Freunde: Die Helfer sind enorm wichtig und deshalb geht an sie ein großer Dank. Alle sind ehrenamtlich dabei“, so die 28-Jährige. „Gerade die Feuerwehr ist uns eine große Hilfe. Sie sind als Parcourmannschaft dafür verantwortlich, die gefallenen Stangen wieder hochzulegen und nach jeder Prüfung den Parcours neu aufzubauen.“

Die Geschichte von Alt Bukow begann vor 825 Jahren übrigens mit einer Kirche. In der Nähe der Gemeinde Alt Bukow lag die mecklenburgische Landesburg Ilenburg. Ab 1303 erwarb das Lübecker Heilig-Geist-Spital Ländereien um Alt Bukow. 1318 besaßen die Lübecker Adelsfamilien die Hoheitsrechte. Diese Hoheitsrechte wurden im 18. Jahrhundert über die Hospitaldörfer bestritten. 1803 fielen die Ländereien als Folge des Reichsdeputationshauptschlusses an das Großherzogtum Mecklenburg-Schwerin. Alt Bukow wurde Teil des großherzoglichen Domaniums.

Sabine Hügelland

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Poel/Wismar

Region feiert den Sommer, das Theater, das Mittelalter und die Romantik

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.