Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Heimat, Tradition und Dorfleben

Kühlungsborn/Kröpelin/Steffenshagen Heimat, Tradition und Dorfleben

Mit zahlreichen Festen bewahren Vereine Bräuche, altes Handwerk und die Gemeinschaft

Voriger Artikel
Ministerin liest Kindern vor
Nächster Artikel
Theaterstück zeigt dunkles Stadtkapitel

Die Doberanerin Antje Jentzen probiert auf dem Dorffest in Steffenshagen erfolgreich mit Tochter Mia aus, auf Stelzen zu laufen.

Quelle: Fotos: Sabine Hügelland (2), Anja Levien (2), Lennart Plottke (1)

Kühlungsborn/Kröpelin/Steffenshagen. Trachten, Plattdeutsch, Shantys, altes Bauwerk und Handwerk – das alles ist Heimat und wird von vielen Vereinen und Institutionen in der Region bewahrt. Unter anderem durch Feste, wie das Heimatfest in Kühlungsborn, das Mühlenfest in Kröpelin und das Dorffest in Steffenshagen an diesem Wochenende.

OZ-Bild

Mit zahlreichen Festen bewahren Vereine Bräuche, altes Handwerk und die Gemeinschaft

Zur Bildergalerie

„Hannes und Ick“ stehen am Sonnabendvormittag auf der Bühne im Konzertgarten Ost in Kühlungsborn und singen von ihrer Heimat, „wo die Ostseewellen trecken an den Strand“. Ein paar Meter daneben sitzt Siegrid Merten und zeigt den Besuchern das alte Handwerk des Spinnens. „Das kommt bei den Gästen gut an. Viele kennen das noch von ihrer Großmutter“, sagt die Kühlungsbornerin. „Das Heimatfest ist sehr wichtig, um unsere Heimat zu präsentieren und die Sprache und das Brauchtum zu pflegen“, sagt Siegrid Merten, die eine Kühlungsborner Tracht trägt.

Das Heimatfest wird vom Heimatverein Kühlungsborn, den Kühlungsborner Plattsnackern und der Touristik-Service Kühlungsborn organisiert. „Vereine aus dem Ort und der Region können sich präsentieren, sorgen für Unterhaltung und dafür, dass das Kulturgut an der Küste nicht ganz aus den Augen verloren geht“, sagt Marita Karl vom Heimatverein. So stellen sich am Sonnabend unter anderem noch die Warnemünder Trachtengruppe und die Kühlungsborner Plattsnacker, die Linedancer „Dancing Heels“, der Faschingsklub Kühlungsborn und der Shantychor Reriker Heulbojen vor.

Musikalisch ging es am Freitagabend auch auf dem Dorffest in Steffenshagen zu. Am Sonnabend wird ein Programm für die ganze Familie geboten – organisiert vom Kulturverein Steffenshagen. „Ein Kulturverein erhält die Kleingemeinden, der darauf achtet, dass das Leben dort auch lebenswert bleibt“, sagt Steffenshagens Bürgermeister Georg Endmann.

„Man sollte das Alte wie die traditionellen Dorffeste unbedingt bewahren“, sagt Antje Jentzen, die mit ihren beiden Töchtern dabei ist. „Es ist so wichtig, dass die Traditionen nicht vergessen werden“, so die Doberanerin und schnappt sich die Stelzen, ein fast schon vergessenes Freizeitvergnügen. Außerdem kann hier gebastelt werden, es gibt eine Hüpfburg und Kinder können auf dem Pony reiten. Der Landtechnik-Verein aus Jennewitz zeigt alte Technik wie Traktoren. Herrmann Schäfer ist der Kulturvereins-Vorsitzende und zeigt sich erfreut, weil das Wetter mitspielt und das Dorffest gut besucht ist. „Ich bin dankbar, dass wir Hilfe von der Freiwilligen Feuerwehr und dem Volleyball-Verein beim Auf- und Abbau erhalten. Allein könnten wir das nicht schaffen.“

Gut was los ist auch in Kröpelin beim zehnten Mühlenfest. „Jedes Jahr werden es mehr Gäste“, sagt die Vorsitzende des Mühlenvereins Karin Reichler erfreut. „Viele interessieren sich für das alte traditionelle Handwerk und zeigen großes Interesse an der Mühle.“ Das Fest wurde auch zum Anlass für eine Vernissage genommen. Verschiedene Künstler der Partnergemeinde Hude stellen in der Mühle unter dem Thema „Im Wandel der Zeit“ aus. Draußen lässt Bauer Korl vom Golchener Hof seinen Blick auf die neumodische Welt verlautbaren, dann zeigen Frauen die Mode aus dem Doberaner Geschäft Ernestin B von Andrea Oswald. Seit 2006 gibt es den Mühlenverein, der sich für die Sanierung der Mühle stark machte, und sie seitdem mit Leben erfüllt.

Sabine Hügelland und Anja Levien

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sassnitz

„Zeittonne“ steht zum Stadtjubiläum auf dem Rügen-Platz

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.