Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Hören, sehen, fühlen: Aqua nostra für alle Sinne

Bad Doberan Hören, sehen, fühlen: Aqua nostra für alle Sinne

Rund um das nasse Element drehen sich die Veranstaltungen beim Doberaner Wasserfest vom 17. Juni bis 3. Juli / Höhepunkt ist das historische Anbaden in Heiligendamm

Voriger Artikel
Kröpeliner mit Holz im Münster
Nächster Artikel
Chinesen wollen Kontaktbüro einrichten

Beim historischen Anbaden geht es zurück ins Jahr 1825. Stadtvertreter Hartmut Polzin (2.v.l.) spielt wie schon 2015 Amtshauptmann Hundt.

Bad Doberan. Ob wirtschaftlich, touristisch oder gesundheitlich – Bad Doberan ist fest mit dem Wasser verbunden. Das feiert das Wasserfest Aqua nostra vom 17. Juni bis 3. Juli mit vielen Veranstaltungen. Eine Initiative mehrerer Bad Doberaner Einrichtungen, Vereine und Privatpersonen lässt das Wasserfest, das von 2002 bis 2007 stattfand, seit 2015 wieder aufleben.

OZ-Bild

Rund um das nasse Element drehen sich die Veranstaltungen beim Doberaner Wasserfest vom 17. Juni bis 3. Juli / Höhepunkt ist das historische Anbaden in Heiligendamm

Zur Bildergalerie

Am Strand von Heiligendamm können Einheimische und Gäste am Sonnabend, 18. Juni, Großherzog Friedrich Franz I., Erbgroßherzog Paul Friedrich mit Gemahlin Alexandrine und Badearzt Prof. Dr. Vogel beim Anbaden treffen. Mit der Zeitreise in das Jahr 1825 wird die Badesaison offiziell eröffnet. Später am Abend spielt der Posaunenchor der Evangelischen Kirchengemeinde Händels „Wassermusik“ im Kornhaus, und die Klosterruine wird ab 20 Uhr zur Theaterbühne für Schauspiele mit maritimem Bezug. Wasser spielt ab dem 17. Juni in Doberan bei Wanderungen, Lesungen, Konzerten und Ausstellungen die tragende Rolle. Denn das nasse Element hat – angefangen bei der frühen Nutzung des Wassers durch die Zisterzienser über das erste deutsche Seebad Heiligendamm, die Produktion des Glashäger Mineralwasser bis hin zur Heilkraft der Ostsee – eine besondere Bedeutung für Doberan.

Eine „Table d’hote“ (Tafel des Gastgebers) oder ein „Plaisir“ (Vergnügen) auf dem Kamp wird es vorerst nicht geben, auch wenn sich die damaligen Mitinitiatoren gern daran erinnern. Die Gäste, die an dem Festessen im Festsaal der Kreisverwaltung teilnahmen, begaben sich in die Vergangenheit, in das Jahr 1825, und speisten zusammen mit Friedrich Franz I., dem Gründer Heiligendamms. „Es gab eine Menü-Folge und ein Drehbuch“, erinnert sich Stadtmuseumsleiterin Silvana Rieck. „Hartmut Polzin war der Amtshauptmann, Norbert Sass spielte Severin.“

„Das war eine besondere, einmalige Sache und ist nicht einfach wiederzubeleben“, sagt Monika Schneider vom Freundeskreis Ehm Welk. Ein Jahr hätte ein Team rund um die Uhr an den Vorbereitungen gearbeitet. Von den drei historischen Veranstaltungen des damaligen Wasserfestes ist noch das Anbaden geblieben.

Eine Hürde für die Wasserfest-Macher war die Finanzierung. Ohne Trägerverein – früher veranstalte der Kunstverein Roter Pavillon das Fest – können keine Fördermittel beantragt werden. „Jeder finanziert jetzt seinen Teil selbst und geht in Vorleistung“, sagt Mitinitiatorin und Künstlerin Heidrun Klimmey. Die Stadt sponsorte die Plakate und Flyer. Unterstützung kommt unter anderem auch von der Moorbadklinik, Glashäger, dem Grand Hotel und der Wohnungsbaugesellschaft Wig. „Zu einem Sponsor kann jeder werden, wenn er das Fest besucht“, sagt Klimmey.

Am 19. Juni wird eine Stadtführung zu den Bachläufen und Teichen Bad Doberans ab 11 Uhr vom Kornhaus angeboten. Am 23. Juni liest Oliver Lück „Flaschenpostgeschichten“ um 19.30 Uhr im Ehm-Welk-Haus. Am 24. Juni wird die Ausstellung „Horizontlinie“ im Alexandrinenhof eröffnet. „Wir haben Gastkünstler gewonnen, die tröpfchenweise ihre Objekte ausstellen“, sagt Klimmey. „Man muss sich überraschen lassen.“

Zum Abschluss des Festes gibt es eine Wassergeisterparty im Café Zikke im Alexandrinenhof. Letzte Veranstaltung der Reihe ist dann am Sonntag der Seebrückgottesdienst in Heiligendamm. Blauweiße Schirme weisen auf die Veranstaltungsorte hin.

Auszug Programm

12 Veranstaltungsorte zählt das Wasserfest Aqua nostra. Mehr als 20 Lesungen, Konzerte, Führungen und Ausstellungen sind geplant.

Flyer unter anderem in der Touristinfo, Severinstraßen 6.

Kostümierte Sonderführung „Der Großherzog lässt bitten“ durch das Stadt- und Bädermuseum, 21. Juni, 14 und 17 Uhr, 2 Euro plus Eintrittspreis Vernissage im Kunsthof „Wasserwelten“, 22. Juni, 17 Uhr, Eintritt frei Vortrag für Kinder „Riesenkalmar Architeuthis mit Originalpräparat, 25. Juni, 14 Uhr, Kornhaus, Eintritt 1,50 Euro

Anja Levien

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.