Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Konzerte und Kunst in den Ostseebädern

Rerik/Kühlungsborn Konzerte und Kunst in den Ostseebädern

Kunstmärkte in Rerik und Kühlungsborn werden gut angenommen / Feste und Musik auf dem Haffplatz

Voriger Artikel
Ein Kulturverein für mehr Dorfgemeinschaft
Nächster Artikel
Wasser und Wind im Hofatelier Doberan

Die Kunsthandwerkermärkte starten nächste Woche in Kühlungsborn. Dann sammelt Organisator Klaus Dieter Meyer für den guten Zweck.

Rerik/Kühlungsborn. Der Haffplatz im Ostseebad Rerik wird in den kommenden Wochen immer wieder zur Kulturbühne. „Die Haff-Festtage vom 15. bis zum 17. Juli bilden den Höhepunkt der Saison. Und mit drei Feiertagen ist das die größte Veranstaltung, neben dem Kleinen Theaterfestival vom 5. bis 7. August“, sagt Kurdirektorin Stefanie Quaas. Die Veranstaltungen werden von der Kurverwaltung organisiert und seien weit über Rerik hinaus bekannt, sodass einige Urlauber sogar ihre Ferien danach ausrichteten. „Ein Teil der Kosten für die Veranstaltung werden aus der Kurabgabe gedeckt", erklärt Stefanie Quaas.

OZ-Bild

Kunstmärkte in Rerik und Kühlungsborn werden gut angenommen / Feste und Musik auf dem Haffplatz

Zur Bildergalerie

Vor allem unsere Spendenaktion ist sehr wichtig“ Klaus Dieter Meyer,

Veranstalter

Eine Bühne auf dem Haffplatz wird schon am 9. Juli für das Pasternack-Trio aufgebaut. Andreas Pasternack, Christian Ahnsehl und Enrique Marcano spielen ab 19.30 Uhr. Der Rostocker Kultjazzer Pasternack ruft auf zum Mitswingen, Mitklatschen und Mitsingen.

Die Bühne bleibt einen Tag länger stehen, um dann einem Klarinettenquartett aus Berlin zu dienen. Bach, Grieg, Händel, Massenet, Mozart, Rossini – ihre Werke spielen die Musiker ab 15.30 Uhr. Nicht um Musik, sondern um Handarbeit ging es beim Kunsthandwerkermarkt gestern auf dem Haffplatz. Er war außerordentlich gut besucht und einige Künstler führten den Gästen ihr Handwerk vor.

„Wir sind jedes Jahr in Rerik und freuen uns schon auf den Markt“, sagte Siiri Schuberth aus Dresden. Sie interessierte sich besonders für den Stand mit altem Leinen,schaute sich aber auch Steinbildhauerei an. „Das hier ist gut zusammengestellt und jedes Jahr kommt etwas Neues hinzu, sodass man sich immer überraschen lassen kann. Da scheint die Verwaltung auch auf Zack zu sein“, so die junge Mutter.

Seit fünf Jahren wird der Kunstmarkt von Birgit Lucke organisiert. Sie veranstaltet auch ähnliche Märkte in Prerow und Timmendorf auf der Insel Poel. Birgit Lucke selbst fertigt Perlen aus Gläsern verschiedener Glashütten, wie italienisches Murano, die sie unter dem Firmennamen „Kokopella“ anbietet.

„Edle Tropfen“ nennen Heike Voigt aus Heiligenhagen und ihr Mann ihre Kräuterspezialitäten. „Bis auf den Wind, den wir fast immer hier haben, ist der Platz wirklich sehr schön“, sagt die Ausstellerin. „Das Tolle ist: Wir verstehen uns alle untereinander, es sind nette Leute hier.“Am Stand von Helmut Storch aus Schwerin gab es Holzarbeiten zu sehen, wie auch bei Horst Domröse aus Rethwisch. Helmut Storch fertigt unter anderem Herzen aus Holz, die ein Geheimnis in ihrem Inneren bewahren können. „Ich bin das dritte Mal dabei. In Rerik sind die Leute gut drauf und sehr aufgeschlossen. Außerdem gefällt mir der Platz.“

Auch Steinbildhauer Frank Döhler ließ die Marktbesucher Anteil an seiner Arbeit haben. Er bearbeitet Sandstein und wird damit auch bald wieder auf den Kühlungsborner Kunsthandwerkermärkten von Klaus Dieter Meyer zu sehen sein. „Kühlungsborn ist Pflichtprogramm“, sagte der 61-Jährige. „Vor allem unsere Spendenaktion halte ich für sehr wichtig. Und wenn jeder nur ein paar Euro gibt, kommt

doch eine ordentliche Summe zusammen.“

Denn auf den kommenden Kunsthandwerkermärkten sammeln die Anbieter wieder für den guten Zweck. In der Zeit von 11 bis 17 Uhr steht eine Spendenbox bereit. Im vergangenem Jahr kamen auf diese Weise insgesamt 1666,16 Euro zusammen.

Das Geld ging an das Team „Mike Möwenherz“ in der Universitätsmedizin der Hansestadt Rostock. Es hat sich auf die ambulanten Palliativversorgung spezialisiert. Schwer erkrankten Kindern und Jugendlichen soll damit ermöglicht werden, dass sie eine medizinische und unterstützende Versorgung erhalten, dafür aber nicht ins Krankenhaus müssen. Sie können stattdessen zu Hause bei ihren Lieben bleiben.

Weitere Märkte: 5. und 19. Juli, 9. und 23. August, 6. und 20. September im Konzertgarten West, Kühlungsborn

Sabine Hügelland

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Der Name MTS ist in Bartelshagen II allgegenwärtig. MTS-Gründer Thomas Schmitt freut sich über das Straßenschild.

Es gibt sie noch, jedoch nur als Duo: Heute Abend geben MTS ein Konzert im Barther Theater / Die OZ sprach mit Gründer Thomas Schmitt, der gerade seinen 65. Geburtstag feierte

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.