Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Kröpeliner mit Holz im Münster

Kröpelin/Bad Doberan Kröpeliner mit Holz im Münster

Horst Wendt stellt Skulpturen in Bad Doberan aus / Künstler sorgt sich um Erhalt der Natur

Voriger Artikel
Intendant des Volkstheaters liest heute in Kröpelin
Nächster Artikel
In Rerik wird neuerdings gemeuchelt

Pastor Jax mit einem Zinnguss-Kreuz auf einer Eichenplatte. Eine Arbeit von Horst Wendt aus dem Jahre 2008.

Quelle: Renate Peter

Kröpelin/Bad Doberan. „Es ist ein großartiger Ausstellungsraum. Dass ich in diesem Rahmen meine Arbeit präsentieren kann, ist sehr schön“, sagt der Kröpeliner Horst Wendt.

OZ-Bild

Horst Wendt stellt Skulpturen in Bad Doberan aus / Künstler sorgt sich um Erhalt der Natur

Zur Bildergalerie

Drei Monate

18. Juni: Um 11 Uhr wird im Münster die Ausstellung „Skulpturen“ eröffnet.

3 Monate wird sie zu sehen sein – bis zum 15. September

Er schwärmt von der Schönheit des Münsters. Zum zweiten Mal zeigt er seine Arbeiten dort. Im Jahre 2005 waren Holzarbeiten des Kröpeliners bereits im Münster zu sehen.

Jetzt wird eine neue Präsentation vorbereitet: „Skulpturen“. Die Ausstellung soll am 18. Juni eröffnet werden. Eine Auswahl seiner Skulpturen aus Holz wird ausgestellt. „Ein zentrales Element ist ein gekreuzigter Baum. Er wird der zentrale Teil der Ausstellung sein, zu dem Horst Wendt zur Eröffnung auch etwas sagen wird“, erklärt Münster-Pastor Albrecht Jax. 15 Quadratkilometer Urwald würden in jeder Stunde verloren gehen, darüber mache sich Horst Wendt ernsthafte Gedanken, so Jax.

Die Holzarbeiten sollen im nördlichen Seitenschiff des Münsters ausgestellt werden. Einmal im Jahr gebe es solche Sonderausstellungen im altehrwürdigen Gotteshaus. „Wir sind eher zurückhaltend mit Ausstellungen im Kirchenraum“, sagt Pastor Jax. Schließlich gebe es die reiche Ausstattung des Münsters. Zu viel Zusätzliches sei nicht gut, meint Kustos Martin Heider. Eine ständige Ausstellung im Münster zeigt der Klosterverein.

Doch mit Horst Wendt gebe es den Bezug zu einem regionalen Künstler und man teile seine Sorge um den Erhalt der Natur und seine Einstellung zur Schöpfung, so Albrecht Jax. Die Ausstellung wäre über den Sommer eine schöne Ergänzung für unser Münster“, betont der Pastor.

Der Kröpeliner Horst Wendt hat eine enge Beziehung zum Doberaner Münster. Er ist Mitglied des Münsterbauvereins und dort regelmäßiger Konzertbesucher.

Die Skulpturen und Holzbilder können auch erworben werden. Dann mögen sich die Interessenten an der Münsterkasse melden.

Horst Wendt ist gebürtiger Kröpeliner. Er hatte Maurer gelernt, studierte später und wurde Ingenieur. Dann qualifizierte er sich zum Drechsler und machte sich selbstständig. Doch nach der Wende war damit Schluss. Drei Jahre arbeitete Horst Wendt in der Kröpeliner Stadtverwaltung. Als er in den Vorruhestand ging, entdeckte er seine Werkstatt neu. Der Kröpeliner begann Anfang der 90er-Jahre als freischaffender Künstler zu arbeiten. Für ihn sei das Arbeiten mit Holz mehr als ein Hobby. „Ich mache das sozusagen nebenberuflich“, betont er etwas verschmitzt. Denn der „Beruf“ des 81-Jährigen ist schließlich Rentner.

Seine Ausstellung im Münster wird am 18. Juni um 11 Uhr mit Orgelmusik eröffnet und bis zum 15. September zu sehen sein. Der Reinerlös der Präsentation soll dem Münster zugute kommen.

Beim ersten Gespräch in Vorbereitung der Ausstellung hatte der Kröpeliner Künstler dem Münster-Pastor bereits ein Kunstwerk überreicht: ein Kreuz in Zinnguss auf einer Eichenplatte, eine Arbeit aus dem Jahre 2008.

Renate Peter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Heringsdorf
Von links: hinten Carlos Farinha, Regina Diedrich, Sigurd Wendland, Alex Zwalen Curriculum, Pat Noser, Jörg Menge. Und vorn: Arnulf Rating, Karin Lehmann, Sibylle Bross und Marianne Schubert.

„7 malen am Meer“: Sonntag präsentiert die „Villa Irmgard“ die Ausstellung, heute die Diskussion über die Freiheit der Kunst

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.