Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Künstlerin kehrt in Heimat zurück

Kühlungsborn Künstlerin kehrt in Heimat zurück

Japanerin Yoshiko Okada lebte drei Jahre lang im Ostseebad

Voriger Artikel
Jugendliche verbinden die Mollistraße
Nächster Artikel
„Doberan verbindet“ erfolgreich Schüler

Künstlerin Yoshiko Okada (v. l.), Produktionsleiter Alexander Häbe und Frank Röntgen, Inhaber vom gleichnamigen Café, stehen vor einigen der 80 Werken der Künstlerin. FOTO: MATHIAS OTTO

Kühlungsborn. . Wenn Yoshiko Okada nach Japan zurückkehrt, hat sie nicht nur ihre Kunstwerke, sondern auch viele Erinnerungen im Gepäck. Erinnerungen an die Menschen aus Kühlungsborn, aber auch an die Zeit als Künstlerin im Ostseebad. Viele Jahre lang lebte sie hier. Nun ist die Sehnsucht nach Familie und Freunden zu groß. Mit einer Ausstellung wird die 35-Jährige verabschiedet.

Dabei kennen die Kühlungsborner die Künstlerin schon länger. 2007 war sie zum ersten Mal hier, stellte im Rahmen des Projektes „Mecklenburg inspiriert!“ Werke in der Kunsthalle aus. „Schon beim ersten Besuch entwickelte sich eine familiäre Freundschaft“, sagt Frank Röntgen, Geschäftsführer vom gleichnamigen Café und Mitbegründer des Projektes. Fast jedes Jahr kehrte die Künstlerin für einige Wochen zurück nach Deutschland. Bis sie für sich entschieden hatte, länger zu bleiben. Das liegt nun drei Jahre zurück. Frank Röntgen verschaffte ihr daraufhin eine Unterkunft im benachbarten Ort Steffenshagen. Die Japanerin beschreibt sich selbst als zurückgezogen. In den vergangenen drei Jahren habe sie sich so auch zu 100 Prozent auf die Kunst konzentrieren können. „So sind in ihrem Schaffenszeitraum ungefähr 80 Werke entstanden. Jedes einzelne ist einmalig“, schwärmt Frank Röntgen.

Er bedankt sich nun auf ganz spezielle Weise und wird in seinem Café in der Strandstraße einen Teil ihrer Werke ausstellen. Am Sonnabend wird es um 17 Uhr eine Vernissage geben. Die Bilder werden dann noch bis Ende November in diesen Räumen zu sehen sein.

Zur Vernissage wird es noch eine Spezialität des Hauses geben. Diesmal eine Mischung aus weißer Schokolade und grünem Tee, an der die Japanerin mitgearbeitet hat. „Yoshiko hat ihre künstlerischen Fähigkeiten auch im Unternehmen eingesetzt und uns inspiriert. Wir sind dankbar, dass wir solch ein Talent im Team haben durften“, sagt Alexander Häbe, Produktionsleiter im Café Röntgen.

mo

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Ei auf Daunen – unter dem Titel „Der Kuckuck: Vom Werden und vom Vergehen“ präsentiert sich derzeit in St. Georgen.

Renommierte Künstlerin Christiane Möbus stellt in St. Georgen in Wismar aus

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.