Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Kunsthalle feiert 25. Geburtstag

Kühlungsborn Kunsthalle feiert 25. Geburtstag

Weniger Klassik, mehr Populäres: Kurator Franz N. Kröger will im Jubiläumsjahr breiteres Publikum ansprechen

Voriger Artikel
Junge Kunst auf großer Bühne
Nächster Artikel
Smokies Geist weht durch das Kamp-Theater

Franz N. Kröger präsentiert das Plakat zur aktuellen Ausstellung „Neue Energien“. Sechs Künstler aus dem Umfeld der Galerie Hamann in Wismar zeigen moderne Interpretationen von Kunst.

Quelle: Lutz Werner

Kühlungsborn. Vier Musik-Festivals, die sich über mehrere Tage erstrecken. Dazu die Kabarett- Tage und eine Vielzahl einzelner Veranstaltungen: 45 Events stehen bisher im Programm der Kunsthalle Kühlungsborn für das Jahr 2016. Zehn Termine — vor allem Lesungen und Vorträge — werden noch dazukommen. „Da bin ich mit den Akteuren noch in Gesprächen“, so Franz N. Kröger, der Leiter des Kunsthauses am Meer. Freunde der bildenden Kunst dürfen sich über sechs hochkarätige Ausstellungen freuen.

OZ-Bild

Weniger Klassik, mehr Populäres: Kurator Franz N. Kröger will im Jubiläumsjahr breiteres Publikum ansprechen

Zur Bildergalerie

25 Jahre

gibt es die Kunsthalle

in Kühlungs-

born. Das

werden wir

in diesem Jahr feiern.“Franz N. Kröger, Kurator

Das Ausstellungs- und Veranstaltungsjahr steuert am 17. September seinem Höhepunkt zu. „Dann werden wir — nicht mit einer Vernissage im üblichen Rahmen, sondern mit einer Festveranstaltung — die Ausstellung ,25 Jahre Kunsthalle‘ eröffnen. Zwei oder drei kleinere Veranstaltungen anlässlich dieses Geburtstages werden sich anschließen“, kündigt Kröger an. 30 Künstler, die im Laufe der vergangenen zweieinhalb Jahrzehnte immer wieder in der Kühlungsborner Kunsthalle ausstellten, werden etwa 50 ihrer Arbeiten zeigen — Malerei, Grafik, Fotografie, Skulpturen. Dazu kommen noch etwa 100 Kleingrafiken.

„Wir blicken auf ein sehr erfolgreiches Kapitel regionaler Kunst- und Kulturentwicklung nach der Wende zurück“, stellt Kröger fest. Für den Erfolg gebe es viele Gründe. Ganz wichtig sei die über die Jahrzehnte stabile finanzielle Ausstattung des Kunsthauses. Auch 2016 könne wieder mit einem Etat von 225000 Euro geplant werden. 145000 Euro kommen als Förderung von der Stadt, 80000 Euro sind Eigenmittel der Kunsthalle — erwirtschaftet vor allem durch Eintrittsgelder und Erlöse aus dem Kunsthandel.

Die Stadt, der das Haus gehört, sorgt zudem für Instandhaltung und technische Ausstattung. „Das große Engagement der Stadt und unseres Trägers, des Kunstvereins, aber auch eigene wirtschaftliche Aktivitäten sind unsere beiden finanziellen Standbeine“, so Kröger. Der inzwischen 60-Jährige steht seit der Eröffnung der Kunsthalle vor 25 Jahren als Geschäftsführer und Kurator an der Spitze.

„Eine Zeit, die den größten Abschnitt meines Arbeitslebens ausmacht und auch mich persönlich stark geprägt hat“, sagt er.

Piano-Tage im Mai, Jazz-Meeting im Juli, Internationales Gitarrenfestival im August— auch dieses Event feiert den 25. Geburtstag — und Kammermusiktage im Oktober: Das musikalische Profil der Festivals scheint auf den ersten Blick unverändert zu sein. Ist es aber nicht. Denn Kröger hat die Klassik sehr zurückgenommen. Die Piano-Tage und das Gitarren-Festival, die in den zurückliegenden Jahren oft ziemlich Klassik-lastig waren, „werden jetzt vor allem von sehr publikumsorientierter, populärer Musik geprägt sein“, erklärt er. Gleiches gelte im Prinzip für das Jazz-Meeting. Im Jazz seien Free Jazz und Experimental-Jazz „die Königsdisziplinen, die einem breiteren Publikum jedoch schwer zu vermitteln sind.“ Darauf verzichtet er auch in diesem Jahr wieder konsequent. „Das machten wir bereits 2015 so und es war richtig.“ Kröger spricht von einem Meeting mit „vier fröhlichen Jazz-Konzerten mit Schnittstellen zu Rock und Pop“. Freunde der Klassik würden vor allem bei den Kammermusiktagen und bei vielen einzelnen Konzerten auf ihre Kosten kommen. Insgesamt gibt es zehn Konzerte weniger als 2015, dafür aber mehr Lesungen und Vorträge. „Bei den Konzerten habe ich auf Experimente, die nur wenig zahlende Besucher bringen, verzichtet und das Geld lieber in noch mehr hochkarätige Musiker investiert, von denen viele international gefeierte Größen sind“, erklärt der Kurator der Kunsthalle.

Und noch eine Neuerung gibt es 2016: Die Website www.kunsthalle-kuehlungsborn.de wurde gründlich überarbeitet — mit noch mehr Informationen über Ausstellungen, Konzerte und andere Events im Kunsthaus am Meer. Spätestens in drei Wochen soll es durch Links auch möglich sein, mit einem Klick von der Internetseite der Kunsthalle direkt auf die Websites der Künstler zu gelangen. „Dann kann jeder potenzielle Konzertbesucher vorab Musik des Künstlers hören und weiß bereits vorher, worauf er sich freuen kann“, so Kröger.

Oster-Konzerte in der Kunsthalle Kühlungsborn

2 Konzerte stehen zu Ostern auf dem Programm der Kunsthalle Kühlungsborn in der Ostseeallee 48. Beginn ist jeweils um 20 Uhr.

Der Eintritt kostet 17 Euro. Kurkarten-Inhaber zahlen 15 Euro.

Claude Bourbon , ein Schweizer, der in der ganzen Welt zu Hause ist und sich von ihrer Musik inspirieren lässt, spielt das Gitarren-Konzert am Ostersonnabend: Blues, Jazz, klassische und spanische Gitarre.

Jacob Karlzon ist Ostersonntag am Flügel zu erleben. 2010 wurde der Jazz-Pianist in seiner Heimat Schweden als Musiker des Jahres ausgezeichnet und „spielt seitdem international in der ersten Liga“, so Kröger.

Von Lutz Werner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.