Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Rethwisch: Kritik an Plänen für „Wassertank“

Rethwisch Rethwisch: Kritik an Plänen für „Wassertank“

Petra Benkenstein, frühere Vorsitzende des „Freizeittreff“-Vereins, greift Bürgermeister Horst Hagemeister scharf an

Rethwisch. Die Pläne von Rethwischs Bürgermeister Horst Hagemeister (parteilos), aus den Gebäuden des ehemaligen Jugendclubs an der Börgerender Straße einen „Treff der Generationen“ zu machen, stoßen bei einigen Einwohnern auf Unverständnis. „Der Verein ,Freizeittreff für Kinder, Jugend und Familien‘ hat den ,Wassertank‘ für Angebote und an Privatpersonen vermietet und Gruppen zur Verfügung gestellt“, sagt etwa die frühere Vorsitzende Petra Benkenstein. „Im Laufe der Jahre fanden hier Tanz- und Yogakurse statt, die Volkshochschule hat Malkurse angeboten.“

Den Vereinen der Gemeinde, dem Kindergarten, der Schule und der Kirche habe der Raum kostenfrei zur Verfügung gestanden, so Benkenstein: „Und dieses Angebot wurde auch oft und gern genutzt.“

Einen „Treff der Generationen“ aufzubauen, sei also keine neue Idee: „Er existierte seit der Eröffnung des Tanks 2006 unter Koordinierung des Vereins.“

Darüber hinaus kann Benkenstein auch den Vorwurf nicht nachvollziehen, der Verein habe seit November keine Abrechnungen vorgelegt: „Wir haben der Gemeinde in der Sozialausschusssitzung am 17.

August 2015 eine Statistik mit den Daten der Einnahmen und Ausgaben seit der Vereinsgründung im Jahr 2001 übergeben — anscheinend ist Bürgermeister Horst Hagemeister damit überfordert, aus einer 15 Jahre umfassenden Statistik die zu erwartenden Ausgaben für die Bewirtschaftung des Tanks abzulesen.“

Auch mit Blick auf die Vereins- Auflösung im vergangenen Oktober findet Benkenstein deutliche Worte: „Der Verein wurde über Monate gegängelt, der Gemeinde ein Konzept zur Jugendarbeit vorzulegen. Das Konzept, nach dem der Verein 15 Jahre lang offene Jugendarbeit betrieben hat und mit dem auch Mittel bei Bundesbehörden beantragt und genehmigt wurden, reichte der Gemeinde nicht aus.“

Doch welches Konzept habe dieGemeinde jetzt: „18-Jährige passen auf die Jüngeren auf. Ist das alles?“, fragt Petra Benkenstein und merkt an: „Wirklich spannend, wie die eigenen Ansprüche, wenn man sie selbst erfüllen muss, auf einmal heruntergeschraubt werden.“

Von len

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Telefon: 0 38 203 / 55 300
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
E-Mail: lokalredaktion.bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.