Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Von Friedrich Franz bis Zappa

Bad Doberan Von Friedrich Franz bis Zappa

Denkmäler erinnern an Personen und Geschichte / Kritik an mangelnder Beschriftung

Voriger Artikel
„Dem Vergessen entrissen“: Tagebücher für die Ewigkeit
Nächster Artikel
Denkmäler: Kritik an mangelnder Beschriftung

Edgar Nehrhoff und Birgit Neugebauer schauen sich die Zappa-Büste in Bad Doberan an.

Quelle: Fotos: Anja Levien

Bad Doberan. Ob Großherzog Friedrich Franz I., der Doberan zu seiner Sommerresidenz machte, die Baumeister Carl Theodor Severin oder Gotthilf Ludwig Möckel, die mit ihren Bauten die Stadt prägten, oder der Schuldirektor Dr. Willy Brandt, der in den letzten Kriegstagen die Stadt vor einer sinnlosen Zerstörung mit bewahrt hat – Bad Doberan hat viele Persönlichkeiten, die die Münsterstadt geprägt haben. Denkmäler erinnern an einige solcher Persönlichkeiten oder an geschichtliche Ereignisse. Bei den wenigsten gibt es für die Betrachter erklärende Hinweise.

OZ-Bild

Denkmäler erinnern an Personen und Geschichte / Kritik an mangelnder Beschriftung

Zur Bildergalerie

„Wir haben hier so viel Potenzial, aber es gibt kein Möckel-, Severin- oder Friedrich-Franz-Denkmal“, sagt der Bad Doberaner Torsten Peine und kritisiert weiter: „Bei den vorhandenen Denkmälern fehlt es an erklärenden Platten.“ Der 50-Jährige denkt dabei an den „Melker“, der ohne Beschriftung auf dem Kamp steht. Auch Peter Becker, Gästeführer in Bad Doberan, sieht Potenzial in der Stadt. Auch am Denkmal im Bachgarten fehle eine erklärende Tafel. Und: „Severin ist mir unterrepräsentiert. Es gibt nur eine Tafel am Haus Gottesfrieden. Aber er hat so eine Bedeutung für Bad Doberan und Heiligendamm, dass er zentral stehen müsste“, sagt Peter Becker. Auch eine Büste von Ehm Welk könnte man zentral aufstellen. Der Autor der „Heiden von Kummerow“ hat in Bad Doberan gelebt. Torsten Peine findet ebenfalls, dass hier das Potenzial mehr genutzt werden könnte.

Regelmäßig bietet der Verein der Bad Doberaner Gästeführer Stadtrundgänge an. Beim „Melker“ lasse Peter Becker raten, was der Mann für einen Beruf haben könnte, erzählt er. Mit Hinweis auf die Stiefel erkennen viele dann die landwirtschaftliche Verbindung. Die Stadtrundgänger erfahren dann, dass Reinhard Schmidt in den 1970er Jahre den „Melker“geschaffen hat.

Tourismuschefin Andrea Lang nimmt den Hinweis auf.   „Es wäre schön, wenn wir eine Infotafel beim ,Melker’ hinsetzen“, sagt sie. Das könne man für die Umgestaltung des Kamps mit aufnehmen, die angegangen werden soll. „In Absprache mit dem Denkmalamt könnte man prüfen, ob weitere Büsten oder Denkmäler hier möglich wären.“ Severin würde gut auf den Kamp passen. Möckel hingegen sei eher auf dem Klostergelände vorstellbar.

Edgar Nehrhoff und Birgit Neugebauer machen eine Radtour und schauen sich Bad Doberan an, entdecken dabei auch die Frank-Zappa-Büste . „Ich finde die Beschriftung in Ordnung so“, sagt die Hemstedterin. „Frank Zappa (1940 bis 1993), amerikanischer Komponist und Musiker“ erfahren die Besucher. Nach genauerem Überlegen würde sie sich doch mehr Informationen wünschen. „Ich frage mich schon, was hat Frank Zappa mit Doberan zu tun. Der Name des Komponisten sagt mir so nichts“, sagt Birgit Neugebauer. Scannt man den QR-Code an der Büste ein, kommt man auf die Homepage der Zappanale. „Viele kennen Frank Zappa nicht. Er ist nicht so bekannt wie die Beatles oder die Stones“, sagt Peter Becker. Während der Stadtführung erzähle er dann von der Zappanale und dem Beginn des Musikfestivals 1990 in der Klosterscheune in Althof. Die Büste des Bildhauers Vaclav Cesak aus Pilsen wurde 2002 eingeweiht.

Gegenüber des Kleinen Kamps am Gymnasium findet sich das nächste Denkmal. Der Direktor Dr. Willy Brandt ist hier verewigt. Auf einer Tafel hinter der Büste erfahren die Betrachter:

Direktor der Schule 1937 bis 1950, Erinnerungen an den Mai 1945. Einige Schritte weiter an der Hauswand informiert eine Platte: „Dr. Brandt hat durch seine mutige Initiative und seinen persönlichen Einsatz in den letzten Kriegstagen 1945 maßgeblich dazu beigetragen, die Stadt Bad Doberan kampflos an die Sowjetarmee zu übergeben und damit vor sinnloser Zerstörung zu bewahren.“ Für Peter Becker und Andrea Lang ausreichende Informationen.

Die fehlt jedoch am Denkmal im Bachgarten im Klostergelände. Zu sehen sind zwei Mauerstücke, dazwischen zwei Menschen. Einer liegt am Boden, einer erklimmt die Mauer. Das Denkmal für die Helden und Opfer des Widerstandskampfes gegen das Naziregime , unter anderem für die Doberaner Bohm, Klöcking und Wolf, wurde 1986 von Reinhard Dietrich geschaffen, informiert Peter Becker.

„Einige meinen, der Künstler hätte den Mauerfall vorausgesehen.“

Einige Meter weiter finden sich an der Klostermauer etliche Gräber, darunter das von Gaetano Medini, Oberhofküchenmeister am Hof von Friedrich Franz I – ohne Erklärtafeln. Friedrich Franz I., der das Seeheilbad Heiligendamm gegründet hat und Bad Doberan zu seiner Sommerresidenz machte, wurde im Rosengranitsarkophag im Doberaner Münster beigesetzt, weiß Peter Becker. „Friedrich Franz ist in der Stadt gut repräsentiert.“ So gibt es am Gebäude der heutigen Kreisverwaltung an der August-Bebel-Straße ein Fensterbild des Großherzoges. Im Münster hängt ein Gemälde von ihm.

Wer sich für die Persönlichkeiten in Bad Doberan interessiert, kann über die Touristinformation die Führung „Von Pribislaw bis Zappa – Stadtrundfahrt mit dem Fahrrad“ mit Peter Pecker buchen.

Anja Levien

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schönberg
Der künstlerische Leiter Christoph D. Minke stimmt ein Cembalo für ein Musiksommer-Konzert in der Kirche in Schönberg.

Leiter Christoph D. Minke zieht Halbzeitbilanz im 31. Schönberger Musiksommer und gibt Ausblicke

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.