Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Lärm-Debatte: Stadtvertreter für Open-Air-Events

Bad Doberan Lärm-Debatte: Stadtvertreter für Open-Air-Events

In der Zeit von Mai bis September sollen Veranstaltungen möglich sein / Gutachter sollen Immission messen

Bad Doberan. Rockmusik auf der Rennbahn und klassische Klänge auf dem Kamp sollen in Bad Doberan auch weiterhin zu hören sein. Eine Mehrheit der Stadtvertreter stimmte gestern Abend für die Beschlussvorlage zur Durchführung von Open-Air-Musikveranstaltungen in Bad Doberan. Diese sieht vor, dass Events von Mai bis September auf der Rennbahn durchgeführt werden können. Gemäß der „Richtlinie zur Beurteilung der von Freizeitanlagen verursachten Geräusche in Mecklenburg Vorpommern“ sind Veranstaltungen an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden möglich, anschließend muss ein veranstaltungsfreies Wochenende folgen. Auf der Rennbahn soll die Musik donnerstags bis sonnabends bis maximal 3 Uhr laufen, sonntags bis maximal 22 Uhr. Musik bei Veranstaltung in der Stadt ist bis maximal 1 Uhr möglich, sonntags bis 22 Uhr. Unabhängige Gutachter sollen die Immissionen messen und protokollieren. „Das ist ein Gemeinschaftswerk von fast allen Gruppierungen und Parteien“, sagte Jochen Arenz. Viele Lösungen, wie die Einrichtung eines Lärmtelefons bei Veranstaltungen, seien gefunden worden.

 

OZ-Bild

Nachdem das Bubble Beat für dieses Jahr abgesagt wurde, schaltete sich die Politik ein.

Quelle: J.Wagner

Die Beschlussvorlage hatten die Stadtvertreter Jochen Arenz, Karin Schwede, Ulrich Ludwig sowie Bürgerbund, Handwerk und Gewerbe Plus, Tourismusbund, Linke und SPD eingereicht. Hintergrund war die Absage des Bubble-Beat-Festivals von Veranstalter Bastian Thielk auf der Rennbahn, das im August stattfinden sollte. Für das Bubble Beat hatte die Stadt die Auflagen erhöht, nachdem es beim Red-Sun-Festival, das auch von Thielk oranisiert wurde, Lärm-Beschwerden gegeben hatte. Eine Sondersitzung der Ausschüsse für Wirtschaft und Tourismus sowie Jugend und Soziales im August brachte erste Lösungen, in den Ausschüssen im September wurde weiter diskutiert und die Empfehlungen erarbeitet, dessen Umsetzung der Bürgermeister sicherstellen soll. Stadtvertreter Guido Lex (UDI) kritisierte, dass das Genehmigen von Events nicht im Wirkungskreis der Stadtvertreter liege. Dem stimmte Burkhard Scheffler (SPD) zu: „Es betraf aber viele Leute und wir haben vieles lösen können.“

al

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kühlungsborn
Lars Zacher (l.) und Günter Keerl vom CDU-Stadtverband Kühlungsborn wünschen sich eine breit geführte Leitbild-Debatte.

Der CDU-Stadtverband Kühlungsborn will die Diskussion über die Zukunft der Stadt auf breiter Basis führen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.