Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Martinsmann sucht dringend ein Pferd

Rostock Martinsmann sucht dringend ein Pferd

Festzug braucht neue Spitze / Martinstag ist für den Pferdetourismus wichtig

Voriger Artikel
Rechtsstreit um Tornado-Einsatz dreht weitere Runde
Nächster Artikel
Vermutlich Millionenschaden bei Baustoffwerk-Brand

Traditionell werden Festumzüge zum Martinstag von Pferd und Reiter begleitet.

Quelle: Foto: Petra Dreu

Rostock. Seit Jahren ist es der Höhepunkt des Sankt-Martins-Tages in Rostock-Lichtenhagen: Der feierliche Umzug durch den Stadtteil. Angeführt durch den Martinsmann auf seinem Pferd. Doch in diesem Jahr steht das in der Schwebe. Denn die Veranstalter suchen seit Monaten vergeblich nach Pferd und Reiter.

„Eigentlich hatten wir immer eine feste Bank“, sagt Rainer Fabian vom Kolping Begegnungszentrum. Die Kolping Initiative veranstaltet den Festzug seit Jahren gemeinsam mit der St. Thomas Gemeinde in Lichtenhagen. „Doch das Pferd wurde leider krank und musst eingeschläfert werden“, sagt Fabian. Nun sucht er seit Ende August händeringend nach einem Ersatz. „Viele Pferde sind schon in solche Feierlichkeiten eingebunden“, erklärt er. Dabei findet der Umzug bereits am 9. November, also zwei Tage vor dem eigentlichen Martinstag statt. Und es gibt ein weiteres Problem. „Wir beginnen schon um 16.30 Uhr und bräuchten einen Reiter ab 17 Uhr. Viele Berufstätige arbeiten zu dieser Zeit.“ Noch zwei Wochen sind es bis dahin und langsam wird die Zeit eng.

Der St.-Martins-Tag ist für den Pferdetourismus eine geschäftige Zeit. „Viele Gemeinden haben die Veranstaltung schon vor vielen Jahren geöffnet“, sagt Claudia Krempien, Netzwerkmanagerin Pferdetourismus in MV beim Fachverband Landurlaub. Gerade Kindertagesstätten, Schulen und Horteinrichtungen beteiligen sich mit Laternenumzügen an der St.-Martins-Feier. „Häufig führen dann Pferd und Reiter den Umzug an, um den Ursprung zu zelebrieren.“

Auch in Lichtenhagen soll der Martinsmann wie in der Legende einen Mantel bekommen, denn er mit einem Bedürftigen teilt. „Wir würden dem Reiter auch Schwert und Mantel stellen“, sagt Rainer Fabian.

Doch wo kommen die Pferde für den Umzug her? „Oftmals funktioniert das sehr unbürokratisch mit den ortsansässigen Reiterhöfen“, erklärt Claudia Krempien. Allerdings eignet sich nicht jedes Pferd. Man müsse vorher genau absprechen, ob beispielsweise Fackelträger den Umzug begleiten und mit wie vielen Teilnehmern gerechnet wird. Denn gerade bei Veranstaltungen mit Kindern gebe es ein großes Durcheinander. „Alle sind aufgeregt, reden durcheinander und oftmals führen die Umzüge entlang von Straßen.“ Daher müssen die Veranstalter mit den Reiterhöfen genau über die Voraussetzungen sprechen.

Dann erst kann nach einem geeigneten Pferd gesucht werden . „Das größte zu bewahrende Gut ist die Gesundheit der Menschen“, erzählt Krempien. Es sei eine gegenseitige Rücksichtnahme aller Gäste geboten. Denn selbst das ruhigste, bravste Pony könne sich auch mal erschrecken.

Rainer Fabian hofft jetzt noch darauf, dass sich ein Reiter mit einem geeigneten Pferd bei ihm meldet. „Es wäre wirklich sehr traurig, wenn dieses Highlight ausfallen muss“, sagt Fabian betrübt. Der Umzug finde dennoch statt. „Sonst muss der Martinsmann zu Fuß denn Festzug anführen.“

Der heilige Martin

Die Legende um den heiligen Martin besagt, dass der römische Soldat im Winter an einem hungernden und frierenden Bettler vorbeiritt. Er bekam Mitleid und teilte seinen Mantel mit dem Schwert und gab dem Bettler eine Hälfte. In der Nacht träumte er davon, dass sich der Bettler als Jesus zu erkennen gab.

Der Martinsumzug in Lichtenhagen findet am 9. November um 16.30 Uhr, St.-Thomas- Gemeinde, Wolgaster Straße 7 a, statt.

Kontakt: ☎ 0381 / 71 72 38

Johanna Hegermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

In der Kita „Rudolf Petershagen“ klingt es sogar an der historischen Stadtmauer

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.