Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Gewitter

Navigation:
Mieter-Initiative bringt Blumenschmuck auf Steinmauer

Bad Doberan Mieter-Initiative bringt Blumenschmuck auf Steinmauer

Doberaner Wohngenossenschaft kommt Wünschen von Bewohnern entgegen

Bad Doberan. Die Gartenbauingenieurin im Ruhestand, Sieglinde Schuster, mag Blumen. Deshalb pflanzte sie sich und anderen Mietern des Bad Doberaner Buchenbergblicks eine ganze Reihe von Frühblühern auf eine kahle Gabionenwand vor das Haus. Nun blühen hier unter anderem Stiefmütterchen, Hyazinthen, Primeln und eine Steinbrech-Pflanze, sie duften und verbreiten Frühlingsstimmung. Zumindest bei vielen Mietern sowie Kinder- und Bildungseinrichtungen in der Nachbarschaft, wie Sieglinde Schuster berichtet. Von Biologie-Projekttagen zu dieser überraschenden Blütenpracht soll in der hiesigen Schule schon die Rede gewesen sein. Auch der langjährige Direktor der Ingenieursschule für Gartenbau aus der einstigen IGA-Stadt Erfurt, Prof. Dr. Eberhard Czekalla, hat sich mit der außergewöhnlichen Pflanzung beschäftigt. Der Mann, nach der Wende 15 Jahre Chef der Erfurter Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau, erstellte nämlich ein positives Gutachten über die lange Widerstandskraft einer Gabionen-Mauer (viele Steine in Metallgittern). Anlass war dafür eine Art Ultimatum der Eigentümer der Anlage gewesen, die von den Blumen zwar auch überrascht worden waren, aber mit ganz anderem Vorzeichen, als viele Mieter. Doch die AWG Bad Doberan unterbreitete immerhin einen Kompromissvorschlag. So sollten die Pflanzen bis zum 31. März von der Mauer runter, könnten aber in Blumenkästen auf ihren sonnigen Platz zurückkehren. Sieglinde Schuster, die das zwar sehr bedauert, meinte jedoch dieser Tage zur OZ schon, dass sie sich nach dem Verblühen dieser Pracht mit Kästen abfinden könne, aber . . . Ihre Einschränkungen dafür sind mittlerweile zum Teil erledigt, weil die Vorstandsvorsitzende der Allgemeinen Wohnungsbaugenossenschaft Bad Doberan, Petra Mader, wie sie der OZ sagte, gemeinsam mit ihrem Leiter Technik, Thoralf Schultz, bereits eine klare, aber auch mieterfreundliche Entscheidung in dieser Sache fällte. Sie spiegelt zudem wider, dass in dieser Angelegenheit wirklich zwei Herzen in ihrer Brust schlagen, wie Petra Mader meinte.

„Das Problem ist ja – das hat auch der Gutachter von Frau Schuster nicht bestritten – dass durch eine Anpflanzung Nährboden in eine Gabionenwand kommt. Und bei jedem Regen wird mehr davon in die Wand gespült und das wollen wir nicht. Je länger wir aber warten, desto mehr Sand kommt in die Steinwand“, erklärte Petra Mader.

Thoralf Schultz ergänzte, dass ja extra zwischen Boden und Mauer Trennflies gelegt worden sei. Er betonte weiter: „Wir bezahlen ja die Pflanzenkästen, auch das Saubermachen und sprechen nicht von Sachbeschädigung – das wollen wir gar nicht“. Petra Mader bestätigte, dass die AWG die Kosten dafür übernehme: „Wenn es geht, erhalten wir auch jetzt blühende Pflanzen, sonst gibt’s neue. In der nächsten Woche wollen wir das mit einer Grüngestaltungsfirma machen.“

Thomas Hoppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

Claus-Dieter Heidecke, neuer Ärztlicher Direktor der Unimedizin Greifswald, über den Weg aus den roten Zahlen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.