Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 15 ° heiter

Navigation:
Mittagsruhe gestört: Rasenmäher nerven

Bad Doberan Mittagsruhe gestört: Rasenmäher nerven

Ausgerechnet ab 13 Uhr werden in Kleingärten die elektrischen und Benzin-Geräte betrieben / Gesetz verbietet es nicht, aber Gartenvereine haben eigene Verordnungen

Voriger Artikel
Känguru-Baby verzückt Kühlungsborn
Nächster Artikel
Wandern auf dem Jakobsweg

Helga Grosenick und Rudi Menzlaff haben von ihrer Terrasse aus einen herrlichen Blick über die Gartenanlage bis zur Ostsee. Doch zur Mittagsruhe stören immer wieder die Rasenmäher einiger Kleingärtner.

Quelle: Renate Peter

Bad Doberan. Sie sind so richtig stolz auf ihre neue Wohnung mit der herrlichen Dachterrasse. Helga Grosenick und Rudi Menzlaff wohnen seit September vorigen Jahres in einem der drei Wohnhäuser der AWG „Buchenberg-Blick“. Und die geräumige Dachterrasse ist das I-Tüpfelchen. Der Blick geht bis zur Ostsee. „Wir können sogar die Fähren sehen, die nach Warnemünde fahren oder von dort kommen“, sagt die 80-Jährige. Bei schönem Wetter verbringen sie viel Zeit auf ihrer Terrasse. Dort wird gefrühstückt, gepuzzelt und – wenn möglich, Mittagsschlaf gehalten. Doch da liegt das Problem.

Die Rasenmäher in der Mittagszeit stören. Vor 13 oder nach 15 Uhr könnten die Kleingärtner doch mähen, trimmen oder Hecke schneiden. „Aber warum in der Mittagszeit?“, so fragt Helga Grosenick.

„Wir akzeptieren die Geräte vormittags oder nachmittags. Wir haben gewusst, dass hier eine Kleingartenanlage ist“, sagt auch ihr Lebensgefährte. Helga Grosenick hatte selber 60 Jahre einen Garten auf dem Buchenberg.

Bisher hätten beide nichts gesagt, aber am Montag sei dann der Höhepunkt an Lärmbelästigungen ab 13 Uhr gewesen, erzählen die beiden 80-Jährigen. In der Mittagszeit wäre gleich an vier-fünf Stellen gemäht worden.

Im Allgemeinen gebe es nach der Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung keine offizielle Mittagsruhe. Allerdings richte sich das nach Art der Geräte, macht Bad Doberans Bürgeramtsleiter Gerhart Kukla klar. Rasenmäher dürften werktags ganztägig betrieben werden. Ausnahme: zwischen 20 und 7 Uhr. Und an Sonn- und Feiertagen ist das Betreiben der Geräte untersagt. Doch Gerhart Kukla verweist auch auf die Gartenordnungen.

Das bestätigt Christiane Spitzer vom Vorstand des Kreisverbandes der Gartenfreunde Bad Doberan. „Die einzelnen Kleingartenanlagen haben ihre eigenen Gartenordnungen. Es ist überall anders geregelt“, informiert sie. In der Gartenanlage I auf dem Buchenberg, von deren Gärten dringt der Rasenmäher-Lärm zu den neuen AWG-Häusern, sei das Mähen zwischen 12 und 14 Uhr untersagt, erklärt Gerhart Kukla. Er habe den Vorsitzenden dieser Anlage bereits informiert und gebeten, Einfluss auf die Kleingärtner zu nehmen. In anderen Anlagen gebe es die Mittagsruhe auch von 13 bis 15 Uhr.

Es gibt eine Liste, die die Zeiten für die verschiedenen Garten- und Baumaschinen regelt, macht der Bürgeramtsleiter deutlich. Freischneider dürften beispielsweise nicht zwischen 7 und 9 Uhr früh und nach der Mittagsruhe auch nur bis 17 Uhr betrieben werden.

Die Grünanlagen auf dem Buchenberg, die zu den beiden Wohnungsunternehmen WIG und AWG gehören, werden durch Firmen gepflegt. „Die Leute sind vor allem vormittags am Arbeiten und wir freuen uns, dass sie die Anlagen in Ordnung halten“, sagt Helga Grosenick.

Obwohl Petra Mader, Geschäftsführerin der Allgemeinen Wohnungsbaugenossenschaft (AWG), einräumt, dass es für die Leute sicherlich auch schwierig sei, immer die Zeiten einzuhalten – trotz frühem Beginn.

Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung

Paragraph 7 der zweiunddreißigsten Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Kurztitel: Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung) regelt die Betriebszeiten

„in reinen, allgemeinen und besonderen Wohngebieten, Kleinsiedlungsgebieten, Sondergebieten, die der Erholung dienen ... sowie auf dem Gelände von Krankenhäusern und Pflegeanstalten“.

Bestimmte Geräte und Maschinen dürfen an Sonn- und Feiertagen ganztägig sowie an Werktagen in der Zeit von 20 bis 7 Uhr nicht betrieben werden.

Durchdringend laute Geräte und Maschinen wie beispielsweise Freischneider mit Verbrennungsmotor, Grastrimmer/Graskantenschneider mit Verbrennungsmotor, Laubbläser/Laubsammler, motorbetrieben, dürfen abweichend an Werktagen von 17 bis 9 Uhr und von 13 bis 15 Uhr nicht betrieben werden, sofern sie nicht mit dem Umweltzeichen nach Artikel 8 der Verordnung 1980/2000/EG gekennzeichnet sind.

Renate Peter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.